Reporter Eutin

Gästeehrung für 30 Jahre Treue

Bilder
Schönbergs stellvertretender Bürgermeister Peter Ehlers überreichte Urkunde, Blumen und Gutschein an Katrin und Mario Draheim, die dem Urlaubsort seit 1993 die Treue halten.

Schönbergs stellvertretender Bürgermeister Peter Ehlers überreichte Urkunde, Blumen und Gutschein an Katrin und Mario Draheim, die dem Urlaubsort seit 1993 die Treue halten.

Foto: K. Asmus

Schönberg (kas). Wie schnell doch die Zeit vergeht, stellten nicht nur der stellvertretende Bürgermeister Peter Ehlers fest, auch alle Anwesenden waren der gleichen Meinung. Seit 1993 sind Katrin und Marion Draheim aus Nessetal aus dem Landkreis Gotha schon Gäste in Schönberg.
Jedes Jahr bezogen die Thüringer Katrin und Marion Draheim in unterschiedlichen Unterkünften für mindestens zwei Wochen ihr Urlaubsquartier im Ostseebad Schönberg. Es fing an in der heutigen Strandvilla „Seelust“ – früher „Haus am Meer“, wo es bei einem Starkregen in der Nacht im Zimmer durchregnete und die Draheims im Bett den Regenschirm aufspannen mussten. Das war natürlich nicht der Einstand, den sich das Paar vorgestellt hatte, aber sie ließen sich nicht entmutigen und blieben auch die nächsten Jahre dem Urlaubs- und Erholungsort Schönberg treu. Viele Jahre waren auch die Kinder Sophie und Celine mit dabei.

 


„Es gibt nichts Schöneres, als eine Unterkunft direkt mit Wasserblick zu haben“, sagt Katrin Draheim. Seit rund zehn Jahren wohnen sie nun schon im Appartement „Panorama“ der Familie Engler. „Jeden Abend sitzen wir auf dem Balkon und genießen den Blick auf das weite Meer, den Sonnenuntergang und das Gekreische der Möwen.“ Wenn dann noch ein frisches Fischbrötchen zum Verzehr bereit liegt, dann ist die Welt für Beide in Ordnung, „dann ist Urlaub!“

 


Marion Draheim ist ein leidenschaftlicher Schwimmer und ist schon früh morgens um 6 Uhr am Strand. Im August 2015 jedoch, so berichtet Peter Ehlers, sei es fast zu einem Unglück gekommen. Damals wurde Marion Draheim wegen starker Unterströmung und hoher Brandung erfasst und konnte nur mit letzter Kraft den Strand wieder erreichen.
Strömungen, insbesondere an den Steinmolen würden oft unterschätzt. Deshalb sei es auch ratsam zu baden, wenn die Stationen der DLRG besetzt sind.

 


Zu einem Badeurlaub gehört natürlich Sonne, doch Ehepaar Draheim stört es auch nicht, wenn der Himmel mal bewölkt ist oder wenn es regnet. Sie machen aus jedem Tag einen richtig schönen Urlaubstag. „Die Umgebung ist wunderschön und stundenlang auf dem Deich spazieren gehen und sich den Wind um die Nase wehen lassen, ist Urlaub pur für uns“, sagen sie. „Jeden Tag esse ich hier Fisch in allen Variationen“, so Katrin Draheim. „Zu Hause dann das ganze Jahr nicht, denn nur hier schmeckt der Fisch.“

 


Peter Ehlers bedankte sich im Namen der Gemeinde für die 30-jährige Treue zum Ostseebad Schönberg mit einer Urkunde, einem Wertgutschein für einen Strandkorb im kommenden Jahr sowie einem Blumenstrauß, verbunden mit dem Wunsch auch das 40-jährige begehen zu können.
Jessica Struß vom Tourist-Service hatte ein kleines Buffet für diese Ehrung vorbereitet und bedankte sich auch für die Treue zum Ostseebad. Leider werde es mit den Ehrungen der Urlaubsgäste immer weniger, da durch die Auflagen und den Datenschutz wenig oder gar keine Angaben mehr gemeldet werden können, bedauert sie. „Bei rund 425.000 Übernachtungen im Jahr haben wir nur noch Angaben über ein bis drei zu Ehrenden.“


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen