Reporter Eutin

Meffi, der kleine feuerrote Teufel

Bilder

Heikendorf (kas). Seit September proben die Laienschauspieler für das Weihnachtsmärchen, und am Freitag, 29. November ist endlich Premiere. An vier Adventswochenenden wird Meffi, der kleine feuerrote Teufel auf der Bühne für viel Wirbel sorgen. Zur Handlung: Markus Funke (Gerhard Schöler) erfindet regelmäßig interessante aber unbrauchbare Gegenstände.

Als er eines Tages sein neuestes Gerät, eine Zigarettenanzünde- und Ascheabstreifmaschine ausprobieren will, erscheint plötzlich der kleine feuerrote Teufel Meffi Stofeles (Cecilia Ebhardt) in seinem Zimmer. Bemüht, den kleinen Meffi vor seiner Haushälterin und heimlichen Liebe Isolde Reschke (Jutta Hanke) und deren Tochter Annettchen (Selina Johannsen) geheim zu halten, freunden sich die beiden an. Meffi, der geradewegs aus der Hölle kommt, genießt die Annehmlichkeiten der Menschenwelt. Schnell freundet er sich mit Isolde Reschkes Tochter Annettchen an. Alles scheint gut zu sein, bis Meffi beschließt, die Schule zu besuchen.
Auch das plötzliche Auftauchen Dr. Dr. Millers,(Ralph Eckelmann) der Meffi nur zu gern als Trophäe und Forschungsobjekt mit nach Amerika nehmen würde, macht Markus Funkes Situation nicht einfacher. Als dann auch noch Meffis Tante Diaboli (Dörte Rath) auftaucht, scheint das Chaos komplett zu sein. Doch Markus Funke lernt schnell, wie praktisch es sein kann, einen kleinen feuerroten Teufel zu beherbergen und Isolde Reschke und ihre Tochter Annettchen lernen, das Markus Funkes irrwitzige Erfindungen doch zu etwas gut sein können. Ganz neu im jungen Ensemble sind Manuela Arp, die die Schuldirektorin spielt sowie Matz Brillat als Wilderer Sepp Schludermann der in dritter Generation nach seiner Oma Traute Mayr und seiner Mutter Dörte Brillat die Bühne betritt, sowie Selina Johannsen, die als das Nachbarskind Annettchen erstmals dabei ist.

Die Regie für dieses teuflische Weihnachtsmärchen liegt in den bewährten Händen von Ralph Eckelmann. Der Bühnenbau wurde von Reiner Fock ausgeführt, die Bühnentechnik wird von Collin und Steven Eckelmann gesteuert. In der Maske geben Birgit Schock und Petra Steffen ihr Bestes und in der Soufflage flüstern Ursula Crefeld und Silvia Glismann. Aufführungstermine: Jeweils Freitag 29.11., 06.12., 13.12. und 20.12 um 18 Uhr. Am 30.11., 01.12., 07.12., 08.12., 14.12., 15.12., 21.12. und 22.12. um 15 Uhr.
Karten gibt es im Vorverkauf in Krügers Ecklädchen im Möltenorter Weg oder online unter www.speeldeel-heikendorf.de


Weitere Nachrichten Probsteer
Die Kirche St. Katharinen in Probsteierhagen.

Historische Radwanderungen starten

12.07.2020
Schönberg (t). Am Dienstag, den 14. Juli starten wieder die beliebten Historischen Radwanderungen vom Probstei Museum Schönberg aus und führen in verschiedene Richtungen der gesamten Probstei.In dieser Saison stehen noch vier Angebote im Programm, allerdings unter…
Lesungen (unter anderem) mit Norbert Aust und Kurt Geisler, Marionettenbau-Workshops mit Peter Beyer und ein Acrylmalkurs mit Astrid Krömer (v. l.) zählen zu den Filmbeiträgen, die jetzt unter www.kieler-ostufer.de/digitalekultur zu sehen sind.

„Füße hoch – Kultur an“

09.07.2020
Wellingdorf/ Neumühlen-Dietrichsdorf (los). In Sachen Kreativität hat das Kieler Ostufer die Nase ganz weit vorn. Deutlich wurde das in Zeiten der Corona-Krise, als Kulturschaffende der Region für die digitale Teilhabe per Film- und Tontechnik in Szene gesetzt wurden.…

Mehr Barrierefreiheit in Wendtorf

09.07.2020
Wendtorf (t). Die Gemeinde Wendtorf setzt ein deutliches Zeichen bei der Barrierefreiheit. Gleich drei Maßnahmen konnte Bürgermeister Claus Heller mit den Gemeindevertretern der Öffentlichkeit vorstellen: Einen Übergang zum Strand beim Bottsand, barrierefreie…
Keeper Gelios muss sich neuer Konkurrenz stellen.

Holstein holt Komenda, Hauptmann und Dähne

09.07.2020
Kreis Plön (dif) Mit ihren Saisonenden zogen nun auch die Bundesligen eins und zwei nach. Die KSV Holstein geht nach dem Klassenerhalt in ihre vierte Saison, wird aber auf einige bewährte Kräfte verzichten müssen. Hierauf werden in nächster Zeit ausführlich eingehen.…
Lynn Wäger, nach langer Odyssee wieder daheim.

Eigentlich war alles toll geplant …

11.06.2020
Mönkeberg (kud). Inzwischen kann Lynn Wäger wieder lachen. Noch vor wenigen Wochen war ihr danach allerdings nicht mehr zumute. Dabei hatte alles so schön begonnen: Abitur im vergangenen Jahr, dann die Idee, gemeinsam mit Freundin Morline eine Weltreise zu machen,…

UNTERNEHMEN DER REGION