Reporter Eutin

Meffi, der kleine feuerrote Teufel

Bilder

Heikendorf (kas). Seit September proben die Laienschauspieler für das Weihnachtsmärchen, und am Freitag, 29. November ist endlich Premiere. An vier Adventswochenenden wird Meffi, der kleine feuerrote Teufel auf der Bühne für viel Wirbel sorgen. Zur Handlung: Markus Funke (Gerhard Schöler) erfindet regelmäßig interessante aber unbrauchbare Gegenstände.

Als er eines Tages sein neuestes Gerät, eine Zigarettenanzünde- und Ascheabstreifmaschine ausprobieren will, erscheint plötzlich der kleine feuerrote Teufel Meffi Stofeles (Cecilia Ebhardt) in seinem Zimmer. Bemüht, den kleinen Meffi vor seiner Haushälterin und heimlichen Liebe Isolde Reschke (Jutta Hanke) und deren Tochter Annettchen (Selina Johannsen) geheim zu halten, freunden sich die beiden an. Meffi, der geradewegs aus der Hölle kommt, genießt die Annehmlichkeiten der Menschenwelt. Schnell freundet er sich mit Isolde Reschkes Tochter Annettchen an. Alles scheint gut zu sein, bis Meffi beschließt, die Schule zu besuchen.
Auch das plötzliche Auftauchen Dr. Dr. Millers,(Ralph Eckelmann) der Meffi nur zu gern als Trophäe und Forschungsobjekt mit nach Amerika nehmen würde, macht Markus Funkes Situation nicht einfacher. Als dann auch noch Meffis Tante Diaboli (Dörte Rath) auftaucht, scheint das Chaos komplett zu sein. Doch Markus Funke lernt schnell, wie praktisch es sein kann, einen kleinen feuerroten Teufel zu beherbergen und Isolde Reschke und ihre Tochter Annettchen lernen, das Markus Funkes irrwitzige Erfindungen doch zu etwas gut sein können. Ganz neu im jungen Ensemble sind Manuela Arp, die die Schuldirektorin spielt sowie Matz Brillat als Wilderer Sepp Schludermann der in dritter Generation nach seiner Oma Traute Mayr und seiner Mutter Dörte Brillat die Bühne betritt, sowie Selina Johannsen, die als das Nachbarskind Annettchen erstmals dabei ist.

Die Regie für dieses teuflische Weihnachtsmärchen liegt in den bewährten Händen von Ralph Eckelmann. Der Bühnenbau wurde von Reiner Fock ausgeführt, die Bühnentechnik wird von Collin und Steven Eckelmann gesteuert. In der Maske geben Birgit Schock und Petra Steffen ihr Bestes und in der Soufflage flüstern Ursula Crefeld und Silvia Glismann. Aufführungstermine: Jeweils Freitag 29.11., 06.12., 13.12. und 20.12 um 18 Uhr. Am 30.11., 01.12., 07.12., 08.12., 14.12., 15.12., 21.12. und 22.12. um 15 Uhr.
Karten gibt es im Vorverkauf in Krügers Ecklädchen im Möltenorter Weg oder online unter www.speeldeel-heikendorf.de


Weitere Nachrichten Probsteer
KSV-Neuzugang Reese mit Fan Valena.

Landesliga-Neuling Comet Kiel auf starkem 5. Ligarang

17.01.2020
Kreis Plön (dif). Die Landesliga Holstein, mit unseren drei Mannschaften, dem SVE Comet aus Kiel, dem TSV Klausdorf und dem Heikendorfer Sport Verein, soll in den kommenden Ausgaben im Fokus dieser Seite stehen. Wir starten-getreu der Rangfolge in der Tabelle- mit dem…
„De Brummelbuttjes“ sind aus der Heikendorfer Musikszene nicht mehr wegzudenken.

Mit Bedacht und Augenmaß voran

17.01.2020
Heikendorf (kud). Januar: Die Zeit, in der die Gemeinden im Kreis Plön Bürger, Nachbarn, Kreis und Land einladen, um Rückschau zu halten, aber auch, um Perspektiven für ein neues Jahr zu verkünden. Besonders die stadtnahen Kommunen müssen sich nach einigen Jahrzehnten…
Unversehens taucht die vermeintliche „Leiche“ Herr Hansen (Jan Steffen, m.) wieder auf – da staunen nicht nur die Angestellten (v. l.) Prokurist Robert Westphal (Asmus Finck-Stoltenberg), Raumpflegerin Erna Pieper (Angela Tafel), Sekretärin Ulla Gerdes (Christina Theuer), Auszubildende Erika Reinhold (Julia Preuss) sondern auch die Polizei, Assistent Waldemar Schulz (Christian Becker) und Kommissar Willi Brockmann (Matthias Dehn).

„Fro Pieper lävt gefährlich“

16.01.2020
Laboe (los). Vorhang auf für Angela Tafel in der Paraderolle der Putzfrau Erna Pieper auf der Suche nach einer verschwundenen Leiche. Das auch post mortem beliebteste und bekannteste Bühnenstück des Briten Jack Popplewell kommt bei der Premiere am Freitag, 18. Januar…
Gemeinsam durchtrennen sie ein Band: Landrätin Stephanie Ladwig, Kreispräsident Stefan Leyk, VKP-Geschäftsführer Friedrich Scheffer und Schwentinentals Bürgermeister Michael Stremlau (v.l.) Der neue erweiterte Fahrplan geht an den Start.

„Da musste dringend etwas geschehen!“

16.01.2020
Schwentinental (kud). „Als wir erfuhren, dass die Autokraft durch ihre Buslinien durch den Kreis Plön jährlich ein Minus von 900 000 Euro zu bewältigen hatte, war klar: Da muss etwas geschehen!“ Jetzt eröffneten die Landrätin und Kreispräsident Stefan Leyk in…
Notenbester Holsteiner: Stefan Thesker.

Kilia Kiel gewinnt den 34. Kieler Volksbank-Pokal in Heikendorf

14.01.2020
Kreis Plön (dif). Der Rückblick: Die letzte Entscheidung des abgelaufenen Fußballjahres fiel in der Heikendorfer Sporthalle. Mit Verbandsliga-Tabellenführer Kilia Kiel wurde ein verdienter Sieger des 34. Kieler Volksbank-Pokals gefunden. Das Team von Steve Frank…

UNTERNEHMEN DER REGION