Reporter Eutin

Mönkeberg ist jetzt Fairtrade Town

Bilder

Mönkeberg (as). Die Gemeinde Mönkeberg wurde jetzt als 28. Kommune in Schleswig-Holstein und 760. Stadt/Gemeinde bundesweit mit dem Fairtrade-Siegel ausgezeichnet.
Ab sofort darf Mönkeberg nun mit der Auszeichnung Fairtrade Town werben. Dem fairen Handel haben sich in Mönkeberg neben heimischen Unternehmen auch Vereine und Verbände sowie die Kirchengemeinde angeschlossen. Dieser Kreis dürfe gern noch größer werden, so Claudia Zempels Appell zum Mitmachen. Mönkeberg spielt jetzt in einer Liga mit Amsterdam, München, Madrid, London, lobte Manfred Holz das große Engagement aller Beteiligten in Mönkeberg und insbesondere der Steuerungsgruppe für den fairen Handel. Die fünf Kriterien, die im Zwei-Jahresrhythmus überprüft werden, seien allesamt mit Bravour bestanden. Die Auszeichnung sei aber nicht allein das Ziel, sondern Anfang und Auftrag für weitere Aktivitäten, so Manfred Holz weiter. „Visionen ohne Aktionen bleiben Illusionen.“ Ein Dank ging von Claudia Zempel an Edeka Ristow für die Bewirtung der Gäste an diesem Abend, an den Weltladen Heikendorf, der ebenfalls faire Produkte vorstellte, und an Renate Krause, die mit ihrem Baumwoll-Spinnrad gekommen war. Für den musikalischen Rahmen sorgte das Mönkeberger Klassik-Quartett Felicitas Boock, Nevena, Lukas und Hendrik Vornhusen. Die Gemeindevertretung hatte am 13. Mai 2019 beschlossen, der Kampagne Fairtrade Town beizutreten und den Titel anzustreben. Seitdem haben viele Akteure mitgeholfen, die Antragsbedingungen zu erfüllen. Den Titel Fairtrade Town erhalten Städte, Gemeinden und Kreise, die sich für die Förderung des Fairen Handels auf lokaler Ebene einsetzen. Weltweit existieren rund 2200 Fairtrade-Towns, in Deutschland nehmen bereits mehr als 760 Städte, Gemeinden und Kreise teil.
Kaffee ist mit knapp 30.000 Tonnen und mittlerweile 300 fairen Kaffeesorten das wichtigste fair gehandelte Produkt. Die Pro-Kopf-Ausgaben für faire Produkte liegen in Deutschland bei 23 Euro jährlich. Zum Vergleich: In Österreich sind es 44 Euro, in der Schweiz als weltweit unangefochtener Spitzenreiter 99 Euro.
Ausführliche Informationen gibt es im Internet unter www. fairtrade-towns.de und auf unserer Amtshomepage www.amt-schrevenborn.de/fairtrademönkeberg


Weitere Nachrichten Probsteer
Bürgermeisterin Hilla Mersmann, Peter Vöge und Leni Bethge (v. r.).

„Einheitsbuddeln“ in Mönkeberg

09.10.2021
Mönkeberg (kas). 2019 wurde anlässlich des Tages der Deutschen Einheit eine neue Tradition ins Leben gerufen – das Einheitsbuddeln. Es war das Ziel, jedes Jahr zum 3. Oktober für jeden Menschen in Deutschland einen Baum zu pflanzen. Bereits 177.000 Bäume sind in den…
Nach 1,5 Jahren: Die Holstein-Ultras sind zurück.

Holsteins Heimkrise hält an

04.10.2021
Kreis Plön (dif). Heimspiele in der 2. Bundesliga und Holstein Kiel, dies scheint in der Spielzeit 2021/22 einfach nicht zu passen. Nach Schalke, Regensburg und Hannover bediente sich am vergangenen Samstag auch Neuling Hansa Rostock am Mühlenweg und nahm beim…

Ein Fall für die Tonne

29.09.2021
Schönberg (t). Rund 70 Schönberger und zahlreiche Urlauber setzten sich am 18. September zur großen Reinigungsaktion in der Gemeinde und ihren Strandbereichen in Bewegung. Zu den Helfern zählten unter anderem auch die Pfadfinder der evangelischen Kirchengemeinde und…
?„Clean Up Days” am Heikendorfer und Mönkeberger Strand: Über saubere Ergebnisse freuten sich (v. l.) Tade Peetz (Bürgermeister Heikendorf), Hans-Herbert Pohl (Aufsichtsratsvorsitzender Abfallwirtschaft Kreis Plön), Hildegard Mersmann (Bürgermeisterin Mönkeberg), Landrätin Stephanie Ladwig, Susanne Elbert (Vorsitzende Ausschuss Bauen, Umwelt und Abfallwirtschaft) und Juliane Bohrer (Amtsdirektorin Amt Schrevenborn).

Kinder sammeln Müll am Strand

29.09.2021
Heikendorf/ Mönkeberg (t). Traditionell finden am 18. September eines Jahres der „World Clean Up Day“ und der “Coastal Cleanup Day” statt. An diesem Tag wird weltweit Abfall gesammelt, verbunden mit dem Ziel, in einer sauberen, gesunden und plastikmüllfreien Welt zu…
Präsentieren das Plakat für die digitale Schnitzeljagd „Abenteuer Sconeberg – Der Dieb von Schönberg“ (v. l.): Mario Asmus, Geschäftsführer der Firma Multimedia Probstei als Gestalter und Programmierer der Geocaching-Tour, Schönbergs Bürgermeister Peter Kokocinski und die Betriebsleiterin des Tourist-Service Ostseebad Schönberg Vanessa Boy. Fotos:  ©Tourist-Service Ostseebad Schönberg

Deutschlands erste Movie-Geocaching-Tour startet in Schönberg

29.09.2021
Schönberg (t). Am 15. September ist eine neue interaktive Tour durch Schönberg an den Start gegangen. „Abenteuer Sconeberg – Der Dieb von Schönberg“ heißt die digitale Schnitzeljagd, an der Gäste wie Einheimische kostenfrei teilnehmen dürfen.Auf eine spielerische Art…

UNTERNEHMEN DER REGION