Reporter Eutin

Richtfest nach dem Großbrand im Februar

Bilder
Schönberg (kas). Der Schulverband Probstei hatte zum Richtfest geladen und das Interesse war sehr groß. Bei Temperaturen um 5 Grad und ein wenig Regen hatten die Verantwortlichen ein wenig den Ablauf umorganisieren müssen. Statt in dem zugigen Neubau mit riesigen Wasserlachen zu stehen oder zu sitzen, wurde kurzerhand die große Aula zur Feier des Tages geöffnet.
Schulverbandsvorsteher Lutz Schlünsen hat mit Richtfesten ja schon Erfahrung, denn vor kurzem war Richtfest der neuen, großen Sporthalle am Schulgelände. Fast 150 Gäste aus Politik, Polizei, Feuerwehr, Lehrern, der Provinzial-Versicherung und den 15 beteiligten Firmen waren anwesend.
Ein Brand zerstörte das Gebäude am 21. Februar 2021. Doch der Wiederaufbau schleppte ein wenig, erschwert durch Fachkräftemangel sowie die Beschaffung von Baumaterialien aller Art. „Dennoch können wir uns auf ein tolles Objekt für unseren Nachwuchs freuen“, so Schlünsen.
Der Neubau bekommt ein neues Lehrerzimmer mit einem Besprechungsraum, eine neue und hochmoderne Schulküche, einen Technik- und Textilraum. Insgesamt entstehen 12 Klassenräume und etliche Nebenräume. Lutz Schlünsen muss für die beiden Neubauten rund 25 Millionen Euro bewegen (Sporthalle 15 Mill. und Schulneubau 10 Mill. Euro). Einen großen Dank richtete er an die Provinzial Versicherung, die sofort nachdem die Ursache geklärt war, mit den ersten Zahlungen begann.
Kreispräsidentin Hilla Mersmann überbrachte die Grüße des Kreises Plön und hoffte, dass weiterhin alles reibungslos verlaufe, und sprach Schlünsen und den beteiligten Firmen ein großes Lob aus.
Bürgermeister Peter Kokocinski machte deutlich, „dass wir alle nicht das Geld aus der großen Kiste entnehmen können, wir müssen alle gemeinsam diese Objekte finanzieren.“ Ein großes Lob also an den Schulverband, der eine solch große Aufgabe mit viel Fleiß „wuppt“ und natürlich an die freiwilligen Feuerwehren, die Großartiges geleistet haben am Tag des Großbrandes.
Schulleiter Dr. Markus Oddey freute sich, dass mit Beginn der Sommerferien 2024 endlich das Containerleben aufhört, „denn es ist eine tägliche Belastung für Lehrer und Schüler“.
es auf den Innenhof zum traditionellen Richtspruch ging, trat das Schulorchester mit einer beindruckenden Formation vor und auf der Bühne der Aula auf und bekam für seine tolle Darbietung riesigen Applaus.


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen