Reporter Eutin

Schönkirchen informiert über Plätze mit Geschichte

Bilder
Schönkirchen (kas). Schon im Jahre 2018 beschloss der „Förderverein Marienkirche Schönkirchen“ auf dem Kirchfriedhof an historischen Gräbern Schautafeln aufzustellen. Insgesamt elf dieser Schautafeln wurden aufgestellt. Jürgen Waldner hatte die Idee, auch an historisch bedeutsamen Stellen in Schönkirchen Schautafeln zu errichten. Bei seinen Ortsführungen hat er stets große historische Bilder dabei, die einen Einblick in die Entwicklung des Ortes geben. Seine Ideen zu den Tafeln hat Waldner dem damaligen Bürgervorsteher Ernst-Peter Schütt und dem Bürgermeister Gerd Radisch vorgestellt, die dieses Vorhaben für gut befanden und so versprachen sie, es zu unterstützen.
Die Idee fand auch im Gemeinderat große Zustimmung und so wurde im März 2022 beschlossen, einen Antrag an die Aktiv Region Ostseeküste zur Finanzierung von 14 Schautafeln zu stellen. Genehmigt wurde der Antrag im Juni 2022 und durch die Aktiv Region Ostseeküste mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie dem Ministerium für Landwirtschaft, ländliche Räume, Europa und Verbraucherschutz zugesagt und finanziert.
Die verwaltungsmäßigen Formalitäten des Projektes wurden von Kristin Reischke, der Leiterin der Stabsstelle Tourismus vom Amt Schrevenborn erledigt. Das Projekt musste ausgeschrieben werden und am 1. August erhielt der Holtenauer Verlag den Zuschlag. Bis Mitte November musste das Projekt abgeschlossen sein.
Die Schautafeln in DIN A3 Größe bestehen aus einem hochwertigen Digitaldruck, eingebettet in HPL (High Pressure Laminat), der Tafelträger und das Stehrohr sind aus Edelstahl. Alle Schautafeln sind mit einem QR Code versehen um beim Einscannen dieses Codes weitere Informationen und Bilder zu erhalten.
Geplant ist noch eine interaktive Karte, so wie auf jeder Schautafel, mit der man sich die übrigen Tafeln ansehen kann. Bürgervorsteher Thorsten Stich und Bürgermeister Gerd Radisch freuten sich über die gelungenen Schautafeln und bedankten sich für die ehrenamtliche Arbeit aller Beteiligten.

Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen