Reporter Eutin

Seit 50 Jahren treue Gäste in Stein

Bilder

Stein (kas). Am Mittwoch vergangener Woche reiste Maja Schüler aus Velbert (bei Düsseldorf) mit ihrer Tochter Steffie und ihrem Sohn Michael wieder einmal an, um die Ostertage bei ihren langjährigen Vermietern Hans-Hermann und Brigitte Arp zu verbringen. Leider müssen sie schon am Ostermontag wieder fahren, da der Sohn seiner Arbeit nachgehen muss. Hier in Stein ist die zweite Heimat von Maja Schüler, die bis zum Tode ihres Mannes im Jahre 2008 von 1972 an, damals mit ihrer gut zweijährigen Tochter und der Sohn war schon unterwegs, das erste Mal Quartier bei Familie Arp in Stein belegten. „Da war Stein noch ein kleines Fischerörtchen“ erinnert sich Maja Schüler. Von hier aus machten sie auch Tagestouren an die Nordsee und auch in die Holsteinische Schweiz, „Aber an der Ostsee und in Stein ist es am Schönsten“ fügt sie freudestrahlend hinzu. Einige Jahre war Stein sogar zwei Mal ihr Urlaubsziel, weil die „Frische Luft“ und das „Ostseewasser“ so gut getan haben. Es entstand zwischen den Familien eine sehr große Freundschaft und so ergab es sich, dass die Schülers bei größeren Familienfesten in Stein dabei waren und auch umgekehrt. Aus diesem kleinen Fischerörtchen wurde ein ansehnlicher Ferienort und Familie Schüler erlebte hautnah den Deichbau und die Entwicklung im Ort. Viele Festlichkeiten hat Familie Schüler in ihren Urlaubsaufenthalten mitgemacht und sie waren gern gesehene Gäste, denn im Laufe der Jahre sind viele Freundschaften mit Nachbarn und anderen Urlaubsgästen entstanden. Wenn Maja Schüler jetzt auch einmal allein nach Stein reist, dann hat sie immer ein Programm, denn nur am Strand zu sitzen oder im schönen Garten ist für sie nicht unbedingt Urlaub. Sie bucht dann schon mal Tagesfahrten mit dem Bus und bereist ganz Schleswig-Holstein. Aus diesem Anlass ließ es sich Sandra Lamp vom Tourist Service Stein/Wendtorf e.V. und auch Gisela Willer vom Vorstand des Vereins nicht nehmen, der Familie Schüler für ihre langjährige Verbundenheit zum Ferienort Stein mit einer Urkunde, einer Blumenschale, einem Sechser Pack Probsteier Bauernbier und der Steiner Chronik zu ehren. Sie wünschten der Familie alles Gute, vor allem Gesundheit und ein baldiges Wiedersehen im Ferienort Stein.


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION