Reporter Eutin

So sieht’s aus im Jugendtreff

Bilder

Schönkirchen (dc) Nach Corona im Jugendtreff von Schönkirchen. Wie sieht die aktuelle Lage aus? Der Probsteer hat nachgefragt: „Wir hatten ‚von bis‘“, sagt Rabea Kluge. Aktuell werden noch im Jugendtreff Schönkirchen einige Hygiene-Regeln eingehalten, wie zum Beispiel die PlayStation-Controller nach dem Spielen zu desinfizieren sowie auch vor dem Betreten die Hände einmal zu waschen. Rabea Kluge nennt dies auch: „Noch kleine Schritte, denn vieles wie die Maskenpflicht wurde aufgehoben.“ Seit Ende der Herbstferien muss man auch keinen Mundschutz mehr tragen. Dafür braucht man aber einen Impfnachweis, einen Test-Nachweis oder einen Genesenen-Nachweis. Am Anfang, als der Jugendtreff geschlossen war, wurden Zoom-Konferenzen angeboten für die Jugendlichen und ein Sorgentelefon eingerichtet. Rabea Kluge und Andre Mederski wollten während des harten Lockdowns irgendwie für die Jugendlichen da sein. Der Jugendtreff ist für viele junge Leute ein Rückzugsort. Als die Einrichtung sowie viele andere Geschäfte schließen mussten, war dies natürlich schwierig für einige Jugendliche. Dies erzählten auch Rabea Kluge und Andre Mederski. Aktuell sind meist zehn bis 15 Jugendliche im Jugendtreff, aber bei Events wie einer Halloween Party am 5.November ist etwas mehr los. Zudem planen die ErzieherInnen auch Ausflüge, wenn die Jugendlichen dies möchten. In der Zeit, als der Jugendtreff geschlossen hatte, hat Andre Mederski sehr viel telefonisch gemacht und mit den Jugendlichen gesprochen. „Bei Bedarf haben wir auch eine WhatsApp-Gruppe angeboten. “ erzählte Rabea Kluge. Die Kinder und Jugendlichen, die sich hier aufhalten, sind zwischen zehn und 15 Jahren alt. Zu diesen Jugendlichen gehören auch Louis (10) und Maurice (12). „Der Jugendtreff ist für mich eine Freizeit außerhalb von Zuhause“, erzählt Maurice. Zudem hilft ihm Andre Mederski auch bei den Hausaufgaben ab und zu. Louis erzählt, dass er auch während der Jugendtreff geschlossen hatte, am liebsten dorthin gegangen wäre. Während dieser Schließzeit hatten die Erzieher für interessierte Jugendliche eine „Spiel- & Spaßröhre“ eingerichtet. Hier konnte man Süßigkeiten gewinnen, indem man ein Quiz machte und die Antworten anschließend in den Briefkasten warf. „Damit haben wir nicht alle erreicht, aber einige“, sagte Andre Mederski. Fazit: Der Jugendtreff in Schönkirchen hat sich sehr viel Mühe gegeben im Lockdown. So wie jetzt auch!
Von Dima Ceylan, Schülerpraktikantin


Weitere Nachrichten Probsteer
Neu im Führungsteam des ASB Regionalverbandes in Schönberg: Christine Pierre (l.) , Pflegedienstleitung ambulant, Regionalgeschäftsführer Sven Mischok und Sandra Trense, Pflegedienstleitung stationäre Pflege.

Neue Kollegen stellen sich vor

25.11.2021
Schönberg (los). Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Regionalverband Kreis Plön in Schönberg hat sich personell neu aufgestellt: Bereits im Juli 2020 übernahm der Bankkaufmann und Sozialpädagoge Sven Mischok (47) die Geschäftsführung. Seit dem 1. November 2021 arbeiten…
Petra Wiendlocha vom Team des Heikendorfer Schornsteinfegerkontors in der Dorfstraße 10 wirbt für den Benefizbasar, mit dessen Erlös ein besonderes Projekt zugunsten krebserkrankter Kinder unterstützt wird.

Schornsteinfegerkontor startet mit weihnachtlichem Benefizbasar

25.11.2021
Heikendorf (los). Schornsteinfeger gelten im Volksglauben seit jeher als Glückbringer und selbst Skeptiker klopfen ihnen mitunter auf die Schulter. Manchmal müssen aber sogar Schornsteinfeger dem Glück etwas auf die Sprünge helfen: Das tun die Bezirksschornsteinfeger…
Unterzeichneten in Laboe den Kooperationsvertrag: Der Präsident des Deutschen Marinebundes, Staatssekretär a.D. Heinz Maurus (v. l.) und der Präsident des Deutschen Maritimen Instituts, Konteradmiral a.D. Karsten Schneider.

Maritime Kompetenzen bündeln und stärken

25.11.2021
Laboe (t). Der maritime Gedanke, die maritime Botschaft sollen in der Öffentlichkeit und in den Medien noch besser verbreitet und verankert werden. Dies ist das Ziel eines Kooperationsvertrages zwischen DMB, DMA und DMI. Den Vertrag haben der Präsident des DMB und…
In den Rollen von Tom und Alex stehen die Ohnsorg-Darsteller Till Huster und Marco Reimers am 10. Dezember bei der Premiere von „De Bank in’n Park“ auf der Bühne.

Premiere für „De Bank in’n Park“

24.11.2021
Laboe (t/los). Die Laboer Lachmöwen laden zur Premiere am Freitag, 10. Dezember im Lachmöwen-Theater, Katzbek 4 ein: Der Vorhang öffnet sich um 20 Uhr für das Ohnsorg-Theater mit dem Stück „De Bank in’n Park“. Nur an diesem einen Abend ist Gelegenheit, sich beim…
Begrüßung durch Knut Lindau und Bürgermeister Peter Kokocinski

Aktion Lichterglanz 2021 in Schönberg

24.11.2021
Schönberg (kas). Es gehört sicherlich mit zu den schönen Seiten der dunklen Jahreszeit – das Anzünden von Kerzen, das heimelige Leuchten. Diese Zeit wird in Schönberg seit über 20 Jahren traditionell am Montag vor dem ersten Advent in der Schönberger Fußgängerzone…

UNTERNEHMEN DER REGION