Reporter Eutin

Veranstaltungen zu den Sonderausstellungen „Oskar Kokoschka. Auf Reisen“ und „Monika-„Maria Dotzer. Aus dem Rahmen“

Bilder

Heikendorf (t). Als Anfang Mai 2020 die Museen nach dem ersten Lockdown wieder öffnen durften, gab es viele offene Fragen im Künstlermuseum Heikendorf. Viele Ehrenamtliche, ohne deren Einsatz an der Kasse oder in der Ausstellungshalle, das Museum nicht offen gehalten werden kann, gehörten schon allein aufgrund ihres Alters zur Gruppe mit den größten Risiken bei einer Erkrankung mit Covid-19. Diese Gruppe wollte man nicht diesem Risiko aussetzen. Eine deutlich kleinere Gruppe an jüngeren, weniger gefährdeten Ehrenamtlichen war bereit, unter den damaligen Bedingungen das Museum zu unterstützen und die Öffnung des Museums zu ermöglichen. Das hatte aber zur Folge, dass das Museum nur zu eingeschränkten Öffnungszeiten Besucher empfangen konnte. Auch die Museumsleiterin Dr. Sabine Behrens erklärte sich bereit, den Dienst als Aufsicht in der Ausstellungshalle zu übernehmen.
Da Führungen durch die Sonderausstellungen, damals wie auch heute, nicht erlaubt sind, kam Sabine Behrens die Idee, die Zeit als Aufsicht noch anderweitig zu nutzen. Den Museumsbesuchern bietet sie an, im Gespräch im kleinsten Rahmen - eben im Zwiegespräch - die Informationen zu geben, die diese bei einer Führung bekommen würden beziehungsweise deren Fragen zu beantworten. Diese Möglichkeit wird von Besuchern gerne wahrgenommen, und es unterstreicht den allseits geschätzten, sehr persönlichen Charakter des Heikendorfer Museumsbetriebs. Es entwickelt sich immer wieder ein interessanter Austausch, worüber sich Sabine Behrens sehr freut. Auch die ehrenamtlich Mitarbeiter nehmen dieses Angebot gerne an, um ihr Wissen rund um die Sonderausstellungen zu erweitern, da die normalerweise von ihr angebotene Einführung für sie in die jeweils neu eröffnete Sonderausstellung nicht stattfinden kann. Wer also an mehr Informationen zu den laufenden Ausstellungen interessiert ist, dem ist ein Besuch des Künstlermuseums empfohlen an den Donnerstagen 20. und 27. Mai, jeweils von 14 bis 17 Uhr. Die Veranstaltungen sind im Museumseintritt (4 Euro) enthalten.
Das Künstlermuseum Heikendorf, Teichtor 9, ist donnerstags bis sonnabends von 14 bis 17 Uhr sowie sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.
Die Sonderausstellungen werden noch bis zum 30. Mai 2021 gezeigt. Auch im Juni, zur Werkschau von Karin Hertz (ab 12. Juni) wird es wieder Termine für „Kunst im Zwiegespräch“ geben. Geplant sind diese am 17. und 24. Juni. Im Juli macht „Kunst im Zwiegespräch“ dann Sommerpause. Seit Montag, 17. Mai 2021, ist es für den Museumsbesuch notwendig, eine Bescheinigung vorzulegen: Entweder über einen negativen Coronatest (Testergebnis nicht älter als 24 Stunden, keine Selbsttests), eine vollständige Impfung (mindestens 14 Tage zurückliegend) oder eine überstandene Erkrankung (mindestens 28 Tage, höchstens sechs Monate zurückliegend).
In Heikendorf gibt es zwei Stellen, an denen kostenlose Schnelltests angeboten werden. Das Testzentrum Heikendorf in der Mehrzweckhalle Heikendorf am Schulredder ist montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr sowie sonnabends, sonntags und feiertags von 9 bis 16 Uhr geöffnet, die Gemeinschaftspraxis Dr. Hartmann und Schaudig in Heikendorf (im Corona-Schnelltest-Mobil auf dem Parkplatz vor der Praxis Laboer Weg 20 a) montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr.
Kontakt: Künstlermuseum Heikendorf - Kieler Förde, Teichtor 9, 24226 Heikendorf, 0431-24 80 93, postfach@kuenstlermuseumheikendorf.eu


Weitere Nachrichten Probsteer
DMB-Historiker Dr. Jann M. Witt, DMB-Präsident Heinz Maurus (m.) und Wehrbeauftrage Dr. Eva Högl vor einer Vitrine in der Historischen Halle des Marine-Ehrenmals.

Wehrbeauftragte Eva Högl zu Besuch in Laboe

17.06.2021
Laboe (t). Mit einer Pinasse der Deutschen Marine fuhr die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags Dr. Eva Högl gestern vom Marinestützpunkt Kiel über die Kieler Förde nach Laboe, um dort das Marine-Ehrenmal zu besuchen. Nach einer offiziellen Begrüßung durch Heinz…
Der alte und der neue Präses: Peter Wiegner und Professor Mathias Nebendahl

Mathias Nebendahl zum neuen Präses gewählt

17.06.2021
Bad Segberg (t). Aufgrund einer prallgefüllten Tagesordnung fand die Synode des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Plön-Segeberg ausnahmsweise an zwei Tagen statt. Am Freitag, 11. und Samstag, 12. Juni fanden sich aufgrund der Corona-Situation 63 Stimmberechtigte…
„Seebär“ Frank Krupinska.

24-Stunden-Segeln auf der Förde

17.06.2021
Mönkeberg/Heikendorf (kas). Die Mönkeberger Wassersportvereinigung (WVM) und die Möltenorter Seglerkameradschaft (MSK) konnte am 5. und 6. Juni bereits die 47. Auflage des 24-Stunden-Segelns unter einem neuen Modus durchführen. In diesem Jahr zählte erstmalig nur die…

Umweltschutz fängt bei den Kleinen an

16.06.2021
Kiel-Wellingdorf (t). Umweltschutz braucht nicht immer großartige öffentliche Bekenntnisse. Was zählt, ist aktives Handeln. Deshalb hat sich das Gymnasium Wellingdorf zum Ziel gesetzt, es nicht bei der Vermittlung ökologischer Themen im Unterricht zu belassen, sondern…
Die Seebadeanstalt freut sich auf die Saison 2021.

Kostümiert zum Anbaden

16.06.2021
Heikendorf (kas) Der Auftakt war schon mal perfekt, so die 1. Vorsitzende Christiane Losse, vom Förderverein der Seebadeanstalt Heikendorf e.V. am vergangenen Sonnabend. Viele Fördermitglieder hatten sich beim Anbaden eingefunden, um kostümiert in die Fluten der…

UNTERNEHMEN DER REGION