Reporter Eutin

Vorsitzender bleibt Knut Lindau

Bilder

Schönberg (kas). Corona bedingt konnte im Frühjahr keine Jahreshauptversammlung durchgeführt werden, und so freute sich der Vorsitzende Knut Lindau vom Gewerbe- und Fremdenverkehrsverein Schönberg am vergangenen Freitag, zahlreiche Mitglieder im Hotel am Rathaus begrüßen zu können. Erschienen waren die Bürgervorsteherin Christine Nebendahl, Schönbergs Bürgermeister Peter Kokocinski und die Vertreter der Fraktionen in der Gemeindevertretung.
Vom 12. März 2020 bis 16. September 2021 hat sich auch im Verein viel getan, trotz der Pandemie. „Wollen wir hoffen, dass uns ein weiterer Lockdown erspart bleibt“, so Lindau.
Bürgermeister Peter Kokocinski bedankte sich beim Vereinsvorstand und den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit zwischen Gewerbe und Gemeinde. Nach wie vor sei das Risiko sehr hoch, erklärte er mit Blick auf die Corona-Situation, und er bewundere die Unternehmen, die es eineinhalb Jahre so ausgehalten haben. Gewisse Hilfen vom Bund seien in Aussicht gestellt worden, aber nicht alle kamen an. Der Zulauf von Touristen in der Ferien- und Reisezeit aus anderen Städten und Bundesländern habe gerade an der der Ostseeküste und damit auch in Schönberg sehr stark zugenommen.
Kokocinski dankte allen Helfern, die in dieser schwierigen Zeit die Gemeinde tatkräftig unterstützt haben.
Im Ortsmarketing müsse gerade jetzt noch viel aktiver zusammen gearbeitet werden, hob Knut Lindau in seinem Tätigkeitsbericht 2020/2021 hervor. Von den 20 geplanten Aktivitäten hatten nur elf Aktionen durchgeführt werden können. „Corona hat nicht nur uns Betrieben, sondern auch unseren Vereinsaktivitäten einen großen Strich durch die Rechnung gemacht. Blicken wir nach vorn“, begann Lindau seinen Ausblick auf das kommenden Jahr, „unsere geplante Agenda für 2022 steht!“ So werde der nächste Gewerbeball unter dem Motto „Flower Power“ am 19. März 2022 im Hotel Am Rathaus gefeiert. Hierfür gibt es (nur noch) einzelne Restkarten. Auch die fünfte Kulturnacht hat bereits ihren Platz im Terminkalender. Schönberg und seine Besucher dürfen sich auf Lesungen, Spaß, Aktionen, Kleinkunst und Musik freuen. Die Veranstaltung findet am 1. April 2022 von 18 bis 21 Uhr statt.
Ein weiterer Höhepunkt soll die 18. Gewerbeschau am 12. Juni 2022 werden. Veranstaltungsbereich ist das Gebiet Eichkampredder bis Ratjendorfer Weg.
Weitere beliebte Veranstaltungen wie das Maibaumfest, die Blumenkübelaktion, der Gewerbestammtisch, die Aktion Pro Kunst und die Weihnachtsaktionen kommen 2022 noch hinzu, kündigte Lindau an.
Abschließend gab Lindau noch einige ergänzende Anmerkungen zu den Weihnachtsaktionen des Vereins und zum Weihnachtstaler-Los. Der Gewerbe- und Fremdenverkehrsverein ist in den letzten Wochen des Jahres immer besonders aktiv, und beide Aktionen haben sich über Jahrzehnte bewährt und erfreuten Einheimische und Besucher gleichermaßen, so Lindau. Die neue Idee: Es sollen künftig nur noch 10 Hauptpreise statt der bislang 160 Preise ausgelost werden. Dafür würden diese 10 Preise einen Mindestwert von 100 Euro haben. „Das kostet weniger Zeit und Aufwand für den Veranstalter und die Besucher brauchen nicht über Stunden frieren, bis die Preise verlost sind“, brachte Lindau die Vorteile auf den Punkt.
Beim Tagesordnungspunkt Wahlen wurde wurde Knut Lindau als Vorsitzender einstimmig wieder gewählt. Lindau hat das Amt seit 20 Jahren ausgeführt und feiert somit fast ein kleines Jubiläum.
Schriftführer Ralf D. Schletze, der erste Beisitzer Dirk Bensien sowie die dritte Beisitzerin Andrea Jörn wurden von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt. Kassenprüfer Ole Muhs (noch ein Jahr) und der hinzu gewählte zweite Kassenprüfer Metim Yallim teilen sich das Amt.
Insgesamt gab es im abgelaufenen Geschäftsjahr sieben Neuaufnahmen, denen vier Austritte wegen Geschäftsaufgabe gegenüberstanden.
Unter Punkt Verschiedenes stellte Lindau die Firma Web Solutions Bolduan (WSB) vor, die bei genügender Beteiligung der Firmen eine „Schönberg App“ entwickeln soll. Mit dieser App könnte sich der Verein noch besser darstellen.


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen