Reporter Eutin

„Wir brauchen mehr Platz!“

Bilder

Mönkeberg (kud). Bürgermeisterin Hildegard „Hilla“ Mersmann ist wie üblich richtig in Schwung. „Ein neues Jahr, ein neues Jahrzehnt, neue Magie, neue Gedanken, neue Gelegenheiten, neue Träume, neue Lichtblicke.“ Das reicht eigentlich schon als Planung des Jahres 2020. Aber natürlich kommt die ehrenamtliche Verwaltungschefin gleich auch mit konkreten Themen zur Sache. Beim Neujahrsempfang der Gemeinde platzte die Aula der Grundschule aus allen Nähten. „Wir brauchen einfach mehr Platz“, konstatiert die Bürgermeisterin. Scheinbar hat sie auch dafür schon einen Plan und eine Ahnung, welche Fördertöpfe sie diesmal anzapfen könnte.
Zunächst gibt sie allen Gästen noch Folgendes mit auf den Weg: „Ob es die goldenen 20er Jahre werden, politisch, menschlich, das werden die nächsten Jahre zeigen. Wir alle können zum Gelingen selbst einiges beitragen. Seien wir tolerant, ehrlich und echt und gehen fair miteinander um.“ Stolz sei die Gemeinde, so Mersmann, dass sie bei der Versorgung mit KiTa-Plätzen weit führend sei – bei den Kindern unter drei Jahren liege das Angebot bei 98 Prozent, bei den übrigen bei 83 Prozent. Viele Aufgaben habe man im vergangenen Jahr lösen können, nun aber gelte es, vieles des Begonnenen weiterzuentwickeln, Neues anzupacken. Dazu zählen folgende Punkte: Der Neubau des Feuerwehrgerätehauses. Mersmann: „Das ist notwendiger denn je. Kosten: ca. 2,3 Millionen Euro.“ Zwar gebe es bereits Förderungszusagen. „Die liegen mit 636 000 Euro aber noch weit unter dem Bedarf.“ Schulerweiterungsbau: Erste Pläne sind in Arbeit.

Ölpier: Kosten ca drei Millionen Euro. Mersmann: „Wir sind auf große Unterstützung von Bund und Land angewiesen. Immerhin sind die Schäden nicht einem Fehlverhalten der Gemeinde geschuldet, sondern beruhen auf Altlasten aus dem letzten Weltkrieg.“ Ortsentwicklung: Mönkeberg will auch für junge Familien und Senioren l(i)ebenswert bleiben.
Gäste gab es reichlich beim Neujahrsempfang. Bundestagsabgeordnete Melanie Bernstein richtete sich mit einem Bekenntnis zu ihrer Heimat an die Gäste. Landtagsabgeordneter Werner Kalinka liegt in diesem Jahr besonders der Frieden in der Welt am Herzen. Kreispräsiden Stefan Leyk ist noch nicht einverstanden mit dem kommunalen Finanzausgleich. „Damit geben wir uns nicht zufrieden.“ Amtsdirektor Ulrich Hehenkamp: „Wir haben viel geschafft, müssen weiter kollegial miteinander arbeiten.“
Neu, modern, sehr anspruchsvoll – so machte auch das Duo Cello und Geige auf sich aufmerksam. Eine Gruppe von Kindern aus dem AWO-Kinderhaus, anfangs noch ein wenig schüchtern, gab dann aber richtig Gas. Rhythmisch und volltönend sorgten die Jüngsten für viel Spaß bei den Gästen.
Pastor Martin Anderson hat stets das letzte Wort beim Neujahrsempfang. In diesem Jahr hatte er einen selbst verfassten Segen mitgebracht für all die, die segensreich wirken in der Gemeinde, aber auch für diejenigen, „die meinen, den Bauwagen der Wanderratten zerstören zu müssen. Gott segne sie, damit ihnen die Augen geöffnet werden und sie vor sich selber erschrecken und zu der Erkenntnis kommen, dass es ihnen leidtut.“


Weitere Nachrichten Probsteer
Übergabe der iPads in der Schule im Augustental: Caroline Heinrich (von links, Kuratorium Kinderhilfswerk), die Schulleiter Sven Rathmann und Solveig Märzhäuser sowie Eckhard Jensen (Vorsitzender des Kinderhilfswerk).

„Digitale Endgeräte“ für die Schule im Augustental

12.11.2020
Schönkirchen (as). Das Kinderhilfswerk Schönkirchen spendiert weitere zehn iPads und fünf Laptops. Schon im Frühjahr hatte der gemeinnützige Verein, der seine Aktionen ausschließlich über Privat- und Geschäftsspenden finanziert, fünf iPads zur Verfügung gestellt. Die…
Blumen und Präsent am letzten Arbeitstag: Bürgermeister Peter A. Kokocinski hat Schönberger langjährigen Verkehrsüberwacher Jürgen Ehlers (l.) verabschiedet. Als Nachfolger wird Uwe Toschke (2. v. r.) künftig mit seinem Ehlers Kollegen Eckhard Penner die Parkräume der Gemeinde überwachen.

Gelassenheit, Ruhe und Freundlichkeit als Erfolgsrezept

12.11.2020
Schönberg (los). Blümchen statt „Knöllchen“, lange Sommertage erleben statt langer Diskussionen mit Falschparkern: „Jetzt kann ich meinen Garten genießen“, freut sich Jürgen Ehlers als frisch gebackener Ruheständler. Autos ohne Parkschein und Ticket aufzuschreiben…

Holsteinteams im Wellenbad der Gefühle

11.11.2020
Kreis Plön (dif). Mit der 2. Bundesliga und der KSV Holstein ist aktuell nur noch eine Liga „am Start“. Die Störche dürfen wenigsten noch, wenn natürlich weiterhin ohne Zuschauer, ihre Matches absolvieren. Nach den Spielen in Aue (1:1) und gegen den Hamburger SV- bei…
Die Vereinsvertreter des Kindheitsmuseums, Vorsitzender Bernd Haase, Stellvertreter Klaus Edelmann, Vorstandsmitglied Beate Bauze-Herzberg, Gründungsmitglied Theodor Sakmerda sowie Bauamtsleiter Thilo Ernst, Amt Probstei, Architekt Volker Wieder und Schönbergs Bürgermeister Peter Kokocinski (v.l.)

Ein neuer Anbau sorgt für Geräumigkeit

11.11.2020
Schönberg (los). Mehr Platz für das Kindheitsmuseum Schönberg: Der neue Anbau auf der Rückseite des Gebäudes steht kurz vor der Fertigstellung. Die Arbeiten sollen am kommenden Dienstag, 17. November werden. Über die neuen Möglichkeiten der Nutzung – auch mit Blick…
Feuerschiff des HYC

Ein kurzes Vergnügen

08.11.2020
Heikendorf (kas). Für beide Heikendorfer Vereine war es eine kurze Saison, berichteten der Vorsitzende Rainer Bechem vom Heikendorfer Yachtclub (HYC) und Prof. Dr. Jens Meincke von der Möltenorter Seglerkameradschaft (MSK). Es begann schon mit einem verspäteten Beginn…

UNTERNEHMEN DER REGION