Petra Remshardt

Ölheizung - was nun? Klimaschutzpaket verunsichert Hausbesitzer

Bilder
Eine Modernisierung lohnt sich: Im Vergleich zu einer älteren Ölheizung spart moderne Brennwerttechnik eine Menge Energie ein, bindet auf Wunsch erneuerbare Energien wie Solarenergie ein und ist für künftige, zunehmend treibhausgasreduzierte Heizöle geeignet.

Eine Modernisierung lohnt sich: Im Vergleich zu einer älteren Ölheizung spart moderne Brennwerttechnik eine Menge Energie ein, bindet auf Wunsch erneuerbare Energien wie Solarenergie ein und ist für künftige, zunehmend treibhausgasreduzierte Heizöle geeignet.

Foto: Foto: djd/IWO - Institut für Wärme und Oeltechnik

Seit Bekanntwerden des Klimaschutzpaketes der Bundesregierung stellen sich zahlreiche Hausbesitzer die Frage: Was passiert mit meiner Ölheizung? Manche Meldungen erwecken den Eindruck, sie müsste 2026 abgeschafft werden. Doch das stimmt nicht. „Nach derzeitigem Stand ist es so, dass bestehende Ölheizungen auch über das Jahr 2026 hinaus betrieben und modernisiert werden dürfen“, erklärt Adrian Willig, Geschäftsführer des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO).

Ölheizungen dürfen weiter betrieben, modernisiert und eingebaut werden
Bis einschließlich 2025 können Heizkessel auch ohne weitere Maßnahmen gegen moderne Öl-Brennwertgeräte ausgetauscht werden. „Das lohnt sich, denn ein effizientes Öl-Brennwertgerät kann den Heizölbedarf gegenüber einem alten Kessel deutlich reduzieren“, betont Willig. Auch ab 2026 sollen effiziente Öl-Brennwertgeräte weiter eingebaut werden dürfen. Etwa dann, wenn sie erneuerbare Energien wie Solarenergie mit einbinden oder wenn kein Gas- oder Fernwärmenetz vorhanden ist und keine erneuerbaren Energien anteilig integriert werden können. Ist die Ölheizung bereits mit einer Solaranlage kombiniert, soll der Austausch des alten Kessels gegen ein Öl-Brennwertgerät auch künftig ohne weitere Anforderungen möglich sein. Andere Regeln gelten nur in Baden-Württemberg: Hausbesitzer müssen bei einer Modernisierung einer Gas- oder Ölheizung schon jetzt mindestens 15 Prozent erneuerbare Energien einbinden.
Fördergelder und Forschung an alternativen flüssigen Brennstoffen
Für den Einbau neuer Öl-Hybridanlagen gibt es weiterhin staatliche Fördergelder. Finanziell unterstützt wird die Integration der erneuerbaren Komponenten, etwa einer Solaranlage, mit 30 Prozent der Investitionskosten. Zusätzlich gibt es zudem nichtstaatliche Förderaktionen, zum Beispiel von Heizgeräteherstellern. Und die erneuerbaren Energien können auch unabhängig von der eigentlichen Heizungsmodernisierung in einem zweiten Schritt integriert werden. Mit Hochdruck wird zudem an alternativen, treibhausgasreduzierten beziehungsweise -neutralen flüssigen Brennstoffen geforscht. Dazu gehören fortschrittliche Bio-Brennstoffe, abfallbasierte Brennstoffe und E-Fuels. Durch sie sollen ölbeheizte Gebäude künftig klimaneutral betrieben werden können. Bereits heute werden ausgewählte Häuser mit klimaschonenderem Heizöl versorgt. Das IWO etwa betreut mehrere solcher Modellprojekte, die ihren CO2-Ausstoß deutlich reduziert haben. Unter www.zukunftsheizen.de gibt es alle Infos zum Klimaschutzpaket und Ölheizungen sowie den Modellprojekten. (djd)


Weitere Sonderthemen
SeniorenSonderseiten
Auto-Glasbruch
Das Firmengebäude in Neustadt, Kremper Staße 20.

75 Jahre Sanitär Schultz


Jubiläum bei der Firma Schultz Sanitär und Ofenbau

05.05.2021
Neustadt in Holstein. Die Geschichte der Firma Schultz Sanitär und Ofenbau aus Neustadt, Kremper Straße 20 gleicht einer spannenden Reise, die 1946 begann und bis heute unvermittelt andauert. Der rührige Familienbetrieb, der hauptsächlich…
Muttertag
Geschäftsführer Julian Kahns ist mit seinem Team seit 14 Jahren erfolgreich tätig.

Weil wir wissen was wir tun


Landschaftsbau Nord - Gartengestaltung und - pflege mit Leidenschaft

04.05.2021
Das Gesamtkonzept stets im Blick Scharbeutz. Wenn es um den privaten Garten geht, ist ein kompetenter Ansprechpartner mit Fachwissen gefragt. Egal ob Pflanzarbeiten, Teichbau, Rasen, Mauern oder Zäune - Landschaftsbau Nord verwirklicht…
Wohneigentum-Spezial
Der Hof Behrens ist ein gern besuchtes Urlaubsparadies und ein Reiterhof für Groß und Klein.

Hallo Merkendorf


Reiterhof Behrens

28.04.2021
Der denkmalgeschützte Hof Behrens ist einer der ältesten landwirtschaftlichen Betriebe in Merkendorf. Als das stattliche Bauernhaus 1915 von Franz Sachau und seiner Frau Frieda erbaut wurde, gab es hier 60 Kühe, 20 Schweine sowie viele…
Spargel Sonderseiten
Bauen Sonderseiten
Tag der erneuerbaren Energien
Grillen
Wochenmarkt Neustadt
Eine Vielzahl unterschiedlicher Pinsel ermöglicht für jede Aufgabe die perfekte Herangehensweise. Selbst innerhalb der einzelnen Arten von Pinseln finden sich Unterschiede, ob in der Größe oder der Form.

Maler Sonderseiten


Wohncharakter durch Tradition und neue Techniken

25.03.2021
Ihnen kann es gar nicht zu bunt werden? Ein neuer Anstrich mit frischen Farbtupfern, individuellen Motiven oder doch eher dezent klassisch soll es sein? Wohnzimmer, Kinderzimmer oder Schlafzimmer benötigen eine farbliche Auffrischung? Neue Wandfarben verleihen dem…

Alles Kopfsache - Haarschnitt,Styling,Pf


Weltwasserwoche

24.03.2021
Neustadt. Anlässlich der diesjährigen Weltwasserwoche rufen Die Grünen in Neustadt zum Kippensammeln auf. Zigarettenkippen stören nicht nur das Stadtbild, sondern stellen in erheblichem Maße eine Gefahr für die Umwelt dar. Eine einzige Zigarette verunreinigt 40 bis 60…
Hilfe in schweren Stunden

UNTERNEHMEN DER REGION