Petra Remshardt

Hart im Nehmen

Bilder
Robust und immergrün: Stechpalmen-Gehölze stehen als Alternative zum anfälligen Buchsbaum hoch im Kurs.

Robust und immergrün: Stechpalmen-Gehölze stehen als Alternative zum anfälligen Buchsbaum hoch im Kurs.

Foto: djd/www.ilex-robustico.com

Krankheiten und Schädlinge setzen dem Buchsbaum seit einigen Jahren zunehmend zu. Wenn etwa eine Hecke vom Fraß des Buchsbaumzünslers Schaden nimmt, führt an einer Neuanpflanzung häufig kein Weg vorbei. Daher sehen sich viele Hobbygärtner nach Alternativen um. Immergrün, robust und dazu noch optisch ansprechend, das sind die Voraussetzungen, die geeignete Kandidaten erfüllen sollen.

Robuster und schöner Buxus-Ersatz
Den Unterschied zwischen „echtem“ Buchsbaum und einer widerstandsfähigen Alternative erkennen selbst Fachleute erst auf den zweiten Blick. Als Ersatz für das anfällige Ziergehölz steht etwa die Stechpalmen-Art Robustico (Ilex crenata) hoch im Kurs. Auf den ersten Blick sehen sich beide zum Verwechseln ähnlich. Während sich beim Buxus die Blätter gegenüberliegen, stehen sie beim Ilex immer versetzt zueinander. Beide Gewächse weisen ein dunkel glänzendes, kleines Blatt mit heller Unterseite auf. Dabei ist Robustico besonders winterhart, immergrün und sehr schnittverträglich. Als Kübelpflanze für Terrasse und Balkon oder als Solitär im heimischen Garten lässt er sich kreativ nach eigener Fantasie zuschneiden. Ganzjährig bietet die Pflanze einen blickdichten Wind- und Sichtschutz und schafft wertvolle Lebensräume für zahlreiche Vögel, Insekten und Kleintiere wie Igel. Als eine der winterhärtesten Sorte der Japanischen Stechpalme verträgt sie frostige Temperaturen von bis zu minus 24 Grad Celsius. Sie liebt lockere saure Böden mit einem pH-Wert von 5,0 bis 6,0. Pflanzt man das Ziergehölz anstelle ehemaliger Buchspflanzen muss der Mutterboden mit saurer Erde aufgefüllt werden, um den pH-Wert anzupassen und den Boden zu lockern.
Trockenheit mag die Stechpalme nicht
Ein weiterer Vorteil der Pflanze ist ihr schneller und kompakter Wuchs. Zudem sind Stechpalmen resistent gegen die aggressiven Buchsbaumkrankheiten sowie gegen den gefräßigen Zünsler. Nur Trockenheit mag sie nicht: Ausreichendes Gießen ist wichtig, ob im Beet, als Hecke oder im Kübel. Auch im Winter sollte der Freizeitgärtner regelmäßig an die Wasserzufuhr für die immergrüne, natürliche Gartenbegrenzung denken. Unter www.ilex-robustico.com gibt es weitere Tipps zur Pflege sowie zum richtigen Schnitt. Erhältlich ist das robuste Gehölz in nahezu jedem Gartenfachmarkt. Tipp: Um die Pflanze im Winter zu schützen, hilft eine Mulch- oder Laubschicht. Diese hält die Feuchtigkeit besser im Boden und bewahrt gleichzeitig vor zu viel Sonne. Pflanztöpfe wiederum kann man für ein sicheres Überwintern mit Jute, Schilfmatten, Kokosmatten, Luftpolsterfolie oder Vlies umwickeln. (djd)


UNTERNEHMEN DER REGION