Till Muchow
Anzeige

Idyllische Auszeit -Obsthof Schneekloth, Grömitz

Bilder
Der Hof verspricht gleichermaßen kleinen und großen Gästen einen erlebnisreichen Besuch. Foto: Tourismus-Service Grömitz.

Der Hof verspricht gleichermaßen kleinen und großen Gästen einen erlebnisreichen Besuch. Foto: Tourismus-Service Grömitz.



Grömitz. Der Obsthof Schneekloth ist bei jedem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel und Naturerlebnis. Er ist ein Ort wie aus dem Bilderbuch: Obstplantagen bis zum Horizont, viele lauschige Plätzchen zum Verweilen unter knorrigen Kirschbäumen, frische Torten und Herzhaftes aus Omas Rezeptbüchern, jede Menge zum Spielen und Entdecken für Kinder, Pferde, Ziegen, freilaufende Hühner, ein Bauernladen zum Stöbern und ein fröhliches Willkommen von herzlichen Menschen.
 
Der Familienbetrieb am Ortseingang von Grömitz, Pappelhof steht seit über 25 Jahren für regionale Frische und für das Leben auf dem Lande. Täglich von 8 bis 18 Uhr öffnet der Hof die Tore und sein Café für genussvolle Stunden und unvergessliche Erlebnisse.
 
Wer sich nach einem Streifzug durch die Felder verwöhnen lassen möchte, kann unter alten Bäumen oder auf der überdachten Terrasse des Hofcafés die wundervollen frisch gebackenen Obsttorten wie derzeit leckere Pflaumenkuchen oder die hausgemachten herzhaften Leckerbissen genießen (warme Küche ab 11.30 Uhr). Während die großen Besucher ihre Seele baumeln lassen können, kommt bei den Kindern im Streichelzoo, beim Ponyreiten oder auf dem naturbelassenen Spielplatz bestimmt keine Langeweile auf. Täglich von 9 Uhr bis 11.30 Uhr gibt es ein Frühstücksbüfett mit ausgesuchten Köstlichkeiten regionaler Erzeuger. Donnerstags stehen frische Kartoffelpuffer auf der Karte. Außerdem veranstalten Volker und Miriam Schneekloth immer dienstags, freitags und samstags ab 18 Uhr gemütliche Grillabende mit leckerem Fleisch aus der Region und einem großen Beilagenbüffet (Anmeldungen unter Tel. 04562/1704). Und wer sich ein Stück Urlaub mit nach Hause nehmen möchte, kann sich im Bauernladen mit lokalen Köstlichkeiten und hofeigenen Produkten beispielsweise mit den frisch eingetroffen Federweißer eindecken. (he/inu)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen