Marlies Henke

Mehr Wassertrinken dient der Gesundheit

Bilder
Wassertrinker gaben im Rahmen einer Studie an, weniger gestresst und im Alltag entspannter unterwegs zu sein. Foto: djd/Forum Trinkwasser/WavebreakMediaMicro/stock.adobe.com

Wassertrinker gaben im Rahmen einer Studie an, weniger gestresst und im Alltag entspannter unterwegs zu sein. Foto: djd/Forum Trinkwasser/WavebreakMediaMicro/stock.adobe.com

Während der Corona-Pandemie waren viele Bundesbürger an den heimischen Schreibtisch gebunden oder durch Kurzarbeit zu beruflicher Untätigkeit gezwungen. Für manche Arbeitnehmer dauern entsprechende Einschränkungen weiterhin an. „Homeoffice und Co. bedeuten meist weniger Bewegung, Gewichtszunahme oder sogar Übergewicht und damit assoziierte Folgeerkrankungen könnten also noch zunehmen“, warnt Ernährungsexpertin Iris Löhlein, Vorstandsmitglied des Vereins „Forum Trinkwasser“. Krankenkassen beklagen bereits seit Längerem, dass sich die Menschen in Deutschland im Alltag immer weniger bewegen.
 
„Wassertrinker“ weniger gestresst als „Süßtrinker“
Die Uniklinik Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, hat im Jahr 2019 im Auftrag des Forums Trinkwasser eine Studienanalyse zum Darmmikrobiom durchgeführt. Als Darmmikrobiom wird die Gesamtheit aller Mikroorganismen im Verdauungstrakt bezeichnet. Dabei fiel ein deutlicher Unterschied bei den untersuchten Teilnehmern auf - und zwar zwischen „Wassertrinkern“ und „Süßgetränkekonsumenten“. Wassertrinker bewegen sich der Studie zufolge offensichtlich mehr, sie ernähren sich ausgewogener und weisen auch ein artenreicheres Darmmikrobiom auf. Zudem gaben Wassertrinker im Rahmen der Studie an, weniger gestresst und im Alltag entspannter unterwegs zu sein. Demgegenüber ist das Verhalten von Süßtrinkern weniger erfreulich: Sie sind jünger, bewegen sich weniger, haben ein höheres Gewicht und berichten über mehr Stress. Außerdem nehmen sie zusätzlich über feste Lebensmittel mehr Zucker zu sich. Bei den Süßtrinkern liegt zudem eine signifikant geringere Vielfalt des Darmmikrobioms im Vergleich zu den Wassertrinkern vor. „Das ist auffällig, denn eine hohe Diversität an Mikroorganismen im Darm ist mit einer besseren Gesundheit assoziiert“, so Studienleiter Dr. Torsten Schröder vom Institut für Ernährungsmedizin des Uniklinikums in Lübeck.
 
Schon kleine Veränderungen wirken sich positiv aus
Wer seinen Durst mit Wasser aus der Leitung löscht statt mit Süßgetränken, nimmt weniger an Gewicht zu und hat ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes. „Wer mehr Wasser trinkt und dabei auf das gute deutsche Leitungswasser setzt, hilft sich - und der Umwelt übrigens auch“, betont Iris Löhlein. Leitungswasser gehöre zu den am besten kontrollierten Lebensmitteln, sei praktisch überall verfügbar und kostet im Durchschnitt nur 0,2 Cent pro Liter. „Mehr Wasser zu trinken statt Süßgetränke ist eine vermeintlich kleine Veränderung, die aber schon einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit hat“, betont die Ernährungsexpertin. (djd)


Weitere Sonderthemen
Der lang ersehnte Friseurbesuch ist ab dem 1. März wieder möglich.

Wir sind für Sie da - Lieferung/Abholung


Friseure ab 1. März geöffnet

24.02.2021
Schleswig-Holstein. Friseure dürfen ab dem 1. März wieder öffnen. Voraussetzung für die Öffnung sind die Einhaltung von Hygienevorschriften, die Steuerung des Zutritts mit Reservierungen sowie die Nutzung medizinischer Masken. Folgendes…
Wagrienring
SeniorenSonderseiten
Bauen Sonderseiten
Regionale Anbieter bieten zu für jeden Geschmack und jede Tageszeit genau das Richtige und Gesunde. Mit unterschiedlichsten Frühstücks-Leckereien gelingt zum Beispiel ein schwungvoller Start in den Tag.

Weil es gut für dich ist


Der gute Geschmack der Heimat

20.01.2021
Gutes Essen hält Leib und Seele zusammen. Diese alte Bauernweisheit meint wohl, dass die richtige Ernährung für das körperliche und seelische Wohlbefinden des Menschen von maßgeblicher Bedeutung ist. Wer dazu noch qualitativ hochwertig und vor Ort einkauft, tut auch…
Digitale Innovationen
Jahresrückblick
Jan Thaysen (lks.) und Detlef Scheel haben aus ihren beiden Backstuben eine gemacht.

Der perfekte Tag


Nordische Backkunst aus Mien Backstuuv

13.01.2021
Neustadt in Holstein. Seit Jahresbeginn 2020 machen der Neustädter Bäckermeister Detlef Scheel und der Neukirchener Bäckermeister Jan Thaysen gemeinsame Sache. Was vorher Thaysens Backstube und Scheel Mien Backstuuv war, ist jetzt Mien…
Wochenmarkt Neustadt

Tannenbäume


Weihnachtsbaumverkauf in der Försterei Lensahn

09.12.2020
Lensahn. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie kann der Weihnachtsbaumverkauf bei der Försterei Lensahn, Eutiner Straße 40 nicht so wie in den letzten Jahren durchgeführt werden. Zum Schutz der Mitarbeiter wird es einen kontaktlosen…
Auto Sonderseiten
Auto-Glasbruch
Elektriker
40 Jahre Buchstabe Hochtorstraße
Offroader

UNTERNEHMEN DER REGION