Petra Remshardt

Wer sich bewegt, kann etwas bewegen

Bilder
Regelmäßige sportliche Aktivität ist wichtig, um möglichst lange fit und leistungsfähig zu bleiben.

Regelmäßige sportliche Aktivität ist wichtig, um möglichst lange fit und leistungsfähig zu bleiben.

Foto: Foto: djd/Hermes Arzneimittel/Rido - stock.adobe.com

Wer etwas bewegen will, muss selbst beweglich sein - und das gilt nicht nur im übertragenen Sinne, sondern auch ganz buchstäblich. Denn körperliche Fitness und eine gut ausgebildete Muskulatur wirken sich direkt auf die Gesundheit und Leistungskraft aus. Gerade im mittleren Alter, wenn sich erste körperliche „Abnutzungserscheinungen“ zeigen, man aber noch viel vorhat, lässt sich mit regelmäßiger Bewegung einiges bewirken. Weil körperliche Aktivität aber im heutigen Alltag oft zu kurz kommt, sollten Mid-Ager gezielt Sporteinheiten in ihren Wochenplan einbinden. Die Belohnung sind viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

Botenstoffe gegen Zivilisationskrankheiten
Denn wenn die Muskeln trainiert werden, verbraucht das nicht nur Kalorien, steigert Kraft und Ausdauer und beugt Rücken- und Gelenkschmerzen vor. Als größtes Organ mit circa 30 bis 40 Prozent des Körpergewichts beeinflusst die Muskulatur auch viele Stoffwechselprozesse und kann helfen, typischen Zivilisations- und Alterserkrankungen vorzubeugen. Ebenso wie das Fettgewebe und der Darm produzieren die Muskeln bei Aktivität Botenstoffe, die mit anderen Organen kommunizieren. Diese sogenannten Myokine können zum Beispiel Entzündungen regulieren, den Fettabbau stimulieren, Diabetes Typ 2, Herzerkrankungen, Krebs, Osteoporose und Demenz ausbremsen.
Bei Männern wurde sogar ein direkter Zusammenhang von Muskelkraft und Lebenserwartung gefunden. Also auf ins Gym oder zur Joggingrunde! Wer seine Muskeln zusätzlich unterstützen will, achtet außerdem auf eine gute Magnesiumversorgung - eine Extraportion liefert etwa Biolectra Magnesium aus der Apotheke. Das Mineral wird von den Muskeln zur Energiegewinnung benötigt und geht beim Sport durch stärkeres Schwitzen leicht verloren - Informationen dazu gibt es auch unter www.biolectra-magnesium.de. Mit gut gefüllten Magnesiumspeichern wird deshalb die normale Muskelfunktion unterstützt.
Besonders gut für die Muskeln: Kraftsport
Bei der Wahl der Sportart ist vor allem entscheidend, dass sie Spaß macht und man dauerhaft dabeibleiben kann. Als besonders geeignet für einen gezielten Muskelaufbau hat sich allerdings Kraftsport erwiesen, den man auch gut als Ergänzung zu anderen sportlichen Hobbys betreiben kann. Gerade ab dem mittleren Alter, wenn etwa Ballsportarten langsam allzu arg auf die Gelenke gehen, lässt sich an modernen Geräten und unter professioneller Anleitung gleichzeitig schonend und effektiv trainieren. (djd)


UNTERNEHMEN DER REGION