Marlies Henke

Erster Green Market „Natürlich grün“ Fast 40 Aussteller laden zum nachhaltigen Shoppen, Schlemmen und Gneießen ein

Bilder

Neustadt in Holstein. Endlich wieder shoppen, schlemmen und genießen – das Thema Nachhaltigkeit präsentiert sich am kommenden Wochenende von seiner schönen und entspanntesten Seite. An zwei Tagen dreht sich auf Neustadts erstem Green Market alles Rund um „Natürlichkeit“. Auf dem Markt gibt es allerhand zu entdecken: handgefertigte, regionale und fair produzierte Produkte sowie ein leckeres gastronomisches Angebot. Neben einem bunten Aussteller-Mix aus Direktvermarktern, Kunsthandwerkern, Info- und Schlemmerständen gibt es Livemusik und endlich wieder etwas „Normalität“. „Wir haben lange darauf gewartet, dass wir unter den coronabedingten Vorgaben wieder Veranstaltungen durchführen können. Und Nachhaltigkeit ist genau unser Thema“, betonte Bürgermeister Mirko Spieckermann bei einem Treffen der Akteur*innen mit dem reporter.
 
Organisatorin der Veranstaltung ist die Nordlicht Agentur aus Eutin, wo der Markt bereits am vergangenen Wochenende erfolgreiche Premiere feierte. Am Samstag, dem 17. Juli von 10 bis 20 Uhr sowie am Sonntag, dem 18. Juli von 10 bis 18 Uhr zeigen sich nun Neustadts nachhaltige Seiten, vertreten durch Künstler, Kunsthandwerker, Gastronomen und Betriebe, die sich mit Themen wie Nachhaltigkeit, gesunde Lebensweise, Klimaschutz oder ökologischer Anbau beschäftigen oder selbst gefertigte Produkte anbieten. Viele Privatpersonen engagieren sich unter anderem mit einer Pflanzenbörse. Ebenfalls vor Ort; Infostände von den Stadtwerken, dem ZVO, der hafenheimat, der Sparkasse Holstein sowie der Nachhaltigkeitsmanagerin Lina Koop – kurz: ein bunter Mix aus fast 40 Ausstellern, begleitet von handgemachter Livemusik.
 
Auch in Sachen Deko wurde der nachhaltige Gedanke aufgegriffen. So bieten Strohballen, Obstkisten und Second-Hand-Stühle Sitzmöglichkeiten für die Besucher*innen. Handgemachte Girlanden sowie Pflanzenleihgaben von einem Pflanzencenter runden die Ausstattung ab „Unser Leitgedanke ist grün, denn Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema, das uns auch privat berührt. Das wäre ein Markt, den wir mal gern besuchen würden“, erzählt die Inhaberin der Nordlicht Agentur Claudia Falk. Gleichzeitig sei es aber auch darum gegangen, ein Format zu finden, das coronasicher umgesetzt werden kann. Hierbei sei insbesondere die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Neustadt samt Stadtmarketing, Verwaltung und den Stadtwerken hervorzuheben. Auch Mirko Spieckermann betonte, dass von Seiten der Verwaltung und der Eigenbetriebe alles dafür getan wurde, um die Veranstaltung möglich zu machen. Und Dirk Heckmann, Leiter Kunden und Dienstleistungen der Stadtwerke, ergänzte: „Wir schätzen uns glücklich, der kompletten Veranstaltung diesen Platz und die Infrastruktur mit Ökostrom zur Verfügung stellen zu können. Der grüne Gedanke ist uns wichtig. Im Hinblick auf die Past-Corona-Zeit ist es aber auch für alle ein Thema, dass wir mal wieder zusammen kommen.“ (he)
 
Corona-Info: Auf der Open-Air-Veranstaltung herrscht keine Maskenpflicht und keine Test-Pflicht. Die Kontaktdaten werden durch die Luca-App oder schriftlich erfasst.
 
Das Livemusik-Programm
Samstag, 17. Juli
10 bis 11.30 Uhr: Sundowner (Akustikcover)
12 bis 13.30 Uhr: Lukas Dolphin (Indie-Pop)
14.30 bis 16 Uhr: Svennä und Morales (Singer-Songwriter)
16.30 bis 18 Uhr: Tante Giesela (Rock-Pop-Cover)
18.30 bis 20 Uhr: Hayston & Freitag (Moderne Country-Musik)
Sonntag, 18. Juli
10 bis 12 Uhr: Lone Rider & Friends (Tribute to Johnny Cash)
12.30 bis 14 Uhr: Hayston & Freitag
14.30 bis 16 Uhr: Klaroscuro (Latin, Acoustic, Chanson)
16.30 bis 18 Uhr: Saxopete (Saxophon und Trompete)


UNTERNEHMEN DER REGION