Kristina Kolbe

Welches Fleisch kommt auf den Grill?

Welches Fleisch kommt auf den Grill?
Brat- und Grillwürstchen eignen sich natürlich perfekt für ein optimales Grillergebnis.
Für alle, die gerne ein deftiges Stück Fleisch vom Grill essen, haben wir hier ein paar Tipps:
Grundsätzlich sollte das Fleisch nicht zu mager sein, da es zu schnell austrocknen würde. Zu fettes Fleisch dagegen ist beim Grillen mit Holzkohle ebenfalls problematisch: Austretendes Fett kann in die Glut tropfen und hier gesundheitsschädigende Stoffe entstehen lassen. Fettes oder mariniertes Fleisch kann man jedoch in einer Aluschale grillen. Auf keinen Fall sollte man gepökeltes Fleisch oder rote Würstchen wie zum Beispiel Krakauer, Bockwurst oder Wiener grillen: Bei hohen Temperaturen wandelt sich das Pökelsalz gesundheitsschädliche Nitrosamine um.
Tipp: Zum Grillen leicht mit Fett durchzogene Teilstücke verwenden. Die leichte Fettmaserung sorgt dafür, dass das Fleisch nicht austrocknet, sondern saftig und aromatisch wird. Ein eventuell vorhandener Fettrand sollte, wenn gewünscht, deshalb erst direkt vor dem Verzehr weggeschnitten werden.
Schweinefleisch ist besonders unkompliziert auf dem Grill, da es wenig austrocknet. Hier bieten sich etwa Nacken und Schnitzel an. Lammfleisch ist ebenfalls gut geeignet, beispielsweise Keule, Schulter oder Kotelett. Ein Klassiker auf dem Grill ist das Rindersteak, bevorzugt Hüft-, Lenden- oder Rumpfsteak. Geflügelfleisch ist recht mager. Am besten geeignet sind deshalb die Schenkel, da sie das meiste Fett enthalten. Grillen Sie Geflügel mit Haut, damit das Fleisch saftig bleibt und nicht austrocknet. Geflügelfleisch sollte immer gut durchgegrillt werden. Zu guter Letzt sind natürlich auch alle Arten von Brat- und Grillwürstchen perfekt für den Grill geeignet.


UNTERNEHMEN DER REGION