Petra Remshardt

Grömitzer Seebrückenvorplatz wird zur Bühne

Bilder
Das längste Fischbrötchen in Grömitz wird auch in diesem Jahr wieder entstehen.

Das längste Fischbrötchen in Grömitz wird auch in diesem Jahr wieder entstehen.

Grömitz. Das Ostseebad Grömitz ist nicht nur das maritime Herz des Ostseeferienlandes, sondern auch bekannt für seine kulinarischen Spezialitäten. Ganz im Mittelpunkt und ganz oben auf der Hitliste steht bei den Gästen ohne Zweifel der leckere Fisch, das „Grundnahrungsmittel“ an der Küste und zwar in allen Varianten.
 
Am Samstag, dem 6. Mai können sich die Besucher ab 11 Uhr auf dem Seebrückenvorplatz auf Andreas Werner und Lars Falkenthal und deren kreative Gaumenfreuden freuen. Mit dem Ostseeküstensound von der bekannten Gruppe „Timmerhorst“ und Moderator und Unterhalter „Küstenjörn“ erwartet alle Besucher auch zusätzlich noch ein besonderes Highlight- das längste Fischbrötchen in Grömitz - natürlich auch zum Probieren.
 
Abends soll dann noch mal gefeiert werden. Die Oldie Band „Danceon“ spielt ab 17.30 Uhr ein tolles Livekonzert mit Hits, die jeder kennen sollte.
 
Der Sonntag (7. Mai) startet um 11 Uhr mit einem Frühschoppen und der Savoy Dixieland Jazzband.
 
Leckere Rezepte, viel Wissenswertes, Einblicke in die gastronomischen Betriebe, ein tolles Programm und natürlich viel zu probieren - das alles ist der Weltfischbrötchentag in Grömitz. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION