Reporter Timmendorf

1.000 Euro-Spende für zwei Pfeifenpatenschaften der neuen Kirchenorgel

Bilder
Symbolische Scheckübergabe durch den neuen Marktleiter Philipp Mehlhorn (links) an Kantorin Lena Sonntag, Pastor Johannes Höpfner und Peter Kleinschmidt, Vorsitzender des Orgelbauvereins (rechts).

Symbolische Scheckübergabe durch den neuen Marktleiter Philipp Mehlhorn (links) an Kantorin Lena Sonntag, Pastor Johannes Höpfner und Peter Kleinschmidt, Vorsitzender des Orgelbauvereins (rechts).

Foto: René Kleinschmidt

Niendorf/Ostsee. Bereits zum 10. Mal unterstützt EDEKA Jens den Bau der neuen Kirchenorgel der Petri-Kirche in Niendorf/Ostsee. Mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro hat Edeka Jens vor Kurzem die Patenschaft für zwei neue Orgelpfeifen übernommen, darunter das große E wie EDEKA.



„Die Patenschaft für eine oder mehrere Orgelpfeifen ist auch ein originelles und beständiges Geschenk. Es ist möglich, selbst eine Patenschaft zu übernehmen oder die Pfeife(n) einem Familienangehörigen oder einer anderen Person zu widmen,“ berichtet Kirchenmusikerin Lena Sonntag, die die Idee für die Orgelpatenschaften hatte. „Der Name des Paten oder der Patin wird auf Wunsch auf einer Tafel in der Kirche vermerkt und er oder sie erhält eine persönliche Urkunde. Die Pfeifenpatenschaften sind in Preiskategorien zwischen 25 und 500 Euro eingeteilt, die sich nach der Größe der Pfeife richten.“
Mit der erneuten Spende hat EDEKA Jens seit 2010 bereits 5.500 Euro für das Orgelbauprojekt gespendet.



Der Vorsitzende des Orgelbauvereins Niendorf/Ostsee e.V., Peter Kleinschmidt, bedankt sich sehr herzlich für diese Großzügigkeit: „Der Edeka-Markt Jens gehört inzwischen zu den treuesten Spendern und ich möchte dafür besonders der Familie Jens im Namen des Orgelbauvereins meinen Dank aussprechen.“



Nach fast 66 Jahren wurde die alte Kemper-Orgel im November abgebaut und die Vorbereitungen für den Neubau und Einbau laufen. Die neue Ahrend-Orgel ist in der Werkstatt fast fertiggestellt. Die Kosten für die neue Kirchenorgel belaufen sich auf rund 350.000 Euro plus Empore-Umbau. Bisher haben der Orgelbauverein und die Kirchengemeinde rund 290.000 Euro für die neue Orgel aufgebracht. Nur leider reicht dieser Betrag noch nicht aus, um damit die neue Orgel abschließend finanzieren zu können. Umsomehr würde man sich freuen, wenn sich noch mehr Menschen oder Firmen für eine Pfeifenpatenschaft begeistern lassen.



Mehr Informationen und der aktuelle Plan der noch freien Pfeifen sind auf der Internetseite der Kirche unter www.kirche-niendorf-ostsee.de einsehbar. Das Formular für die Patenschaften kann auch über die E-Mail-Adresse orgelpatenschaft@web.de angefordert werden. (rk)


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen