Reporter Timmendorf

75 Jahre „Cap Arcona-Thielbek-Tragödie“: Kranzniederlegungen zum 75. Jahrestag der Schiffskatastrophe in Haffkrug

Bilder

Haffkrug. Am vergangenen Sonntag, dem 3. Mai, fand um 10 Uhr eine Kranzniederlegung mit Ostholsteins Landrat Reinhard Sager, Bürgermeisterin Bettina Schäfer und Dorfvorsteher Helmut Kurth am Cap-Arcona-Ehrenmal in Haffkrug statt.


Bettina Schäfer: „Heute vor genau 75 Jahren ereignete sich eine der größten Schiffskatastrophen der Geschichte in den letzten Kriegstagen des Zweiten Weltkrieges in der Lübecker Bucht. Mehr als 7.000 Menschen kommen dabei am 3. Mai 1945 ums Leben. Sie sind Opfer eines folgenschweren Irrtums: Britische Bomber versenken das deutsche Passagierschiff ,Cap Arcona’und den Frachter ,Thielbek’ vor Neustadt in Holstein. Die drei Kilometer vor der Küste liegenden Schiffe waren eher zufällig ins Fadenkreuz geraten. An Bord sind allerdings nicht wie angenommen deutsche Truppenverbände, sondern hauptsächlich evakuierte Häftlinge aus dem Hamburger KZ Neuengamme. Doch auch die SS hatte offenbar in Erwägung gezogen, die Häftlinge niemals an ihrem Ziel ankommen zu lassen. Jedes dieser Kriegsopfer – egal von wem es in diesem grausamen Krieg getötet oder misshandelt wurde - hatte eine eigene Geschichte, eine eigene Persönlichkeit, eine eigene unantastbare Würde, die gröblich verletzt wurde.“
 


Bürgermeisterin Bettina Schäfer danke Ostholsteins Landrat Reinhard Sager, dem Dorfvorsteher von Haffkrug, Helmut Kurth, und den anwesenden Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertretern, sowie Bürgerinnen und Bürgern für das stille Gedenken an diese furchtbare Katastrophe. „Dafür braucht es keine offizielle Veranstaltung,“ so Schäfer weiter.


„Wir, die Nachgeborenen, haben unsere Verantwortung für ein friedliches Zusammenleben der Völker übernommen und die Gemeinde Scharbeutz zu einem weltoffenen toleranten Ort gemacht, der Fremde wie Freunde empfängt, Nachbarn zur Familie macht und in dem Rassismus, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit keine Chance haben.“


Genau diese Worte sollte man sich gerade jetzt wieder bewusster denn je machen, so Schäfer.


„Wir, die wir weltweit einen gemeinsamen Krieg gegen ein Virus führen. Wir, die wir von einem besonders guten Gesundheitssystem profitieren. Wir, die wir in einem Kleinod leben dürfen. Wir alle schaffen das nur gemeinsam,“ so Bettina Schäfer weiter.
 


„Diese Haltungen müssen wir für die Zukunft bewahren und weiterentwickeln, um unserer historischen Verantwortung gerecht zu werden und um unseren Beitrag dazu zu leisten, dass sich so etwas wie der Nationalsozialismus und die Cap Arcona-Katastrophe niemals wiederholen können, egal wie groß die Angst auch vor einem Virus sein mag. Dabei kann ein Virus viele Namen haben, nicht nur Corona. Das sind wir den Opfern, derer wir heute gedenken, schuldig!“


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Alle 5.000 Adventskalender des Lions Club Lübecker Bucht  wurden für den guten Zweck verkauft. Das Foto stammt von Torsten Vollbrecht.

Lions Adventskalender Lübecker Bucht: Ausgabe der Gewinne bis Ende Januar

15.01.2021
Timmendorfer Strand. Mit einer stolzen Erlössumme aus dem Verkauf der beliebten Adventskalender des Lions Clubs Lübecker Bucht werden situationsbedingt im Frühjahr 2021 zu gleichen Teilen zwei Projekte gefördert. Einerseits das Projekt des Kinderschutzbundes…
Am Heiligabend war das „Weihnachtsgespann“ im Gebiet der Kirchengemeinden Niendorf/Ostsee und Timmendorfer Strand unterwegs.

Fotos von der „Weihnachtskirche unterwegs“ gesucht

14.01.2021
Timmendorfer Strand/Niendorf. Am Heiligen Abend 2020 sind die Pastoren Höpfner und Wolkenhauer, Vikar Jan Störtebecker sowie die musikalisch Begleitenden Lena Sonntag und Gesine Weinhold mit dem „Weihnachtsgespann“ durch das Gebiet der Kirchengemeinden Niendorf/Ostsee…
Übergabe der neuen Straßenkehrmaschine durch Michael Dose (Fa. Dulevo, 3.v.li.) und Reinhard Ahrens (Land und Bau) an die 1. Stellvertreterin des Bürgermeisters, Melanie Puschaddel-Freitag. Mit ihr freuen sich die Bauhofmitarbeiter Roman Shtol (li.) und Vladimir Horn sowie Dipl.-Ing. Torsten Ralf (Fachdienst Bauverwaltung und Umweltschutz, 3.v.re.) und Bauhofsleiter Rüdiger Helm und sein Stellvertreter Sven Petersen (rechts).

Gemeinde Timmendorfer Strand: Neue Straßenkehrmaschine für den Bauhof

13.01.2021
Timmendorfer Strand. Der Bauausschuss hat in seiner Sitzung am 14. November 2019 beschlossen, dass die Straßenreinigung zukünftig durch den gemeindeeigenen Bauhof erfolgt und in diesem Bereich keine Fremdvergabe mehr stattfindet.Ein Hauptgrund für diese Entscheidung…
Mitarbeiter*innen der Rettungswache sowie Vorstand und Rettungsdienstleitung der rdh. (ganz links) vor der Rettungswache Timmendorfer Strand. Das Foto entstand anlässlich eines Mitarbeiterempfangs, den die rdh. am 1. Januar 2021 als Willkommensgruß für ihre „neuen“ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgestattet hat.

Rettungsdienst Holstein übernimmt ehemalige Malteser-Wache in Timmendorfer Strand

13.01.2021
Timmendorfer Strand. Am 1. Januar 2021 hat die Rettungsdienst Holstein AöR (kurz rdh.) in Timmendorfer Strand den rettungsdienstlichen Versorgungsbetrieb von den Maltesern übernommen. Im Herbst 2019 hatten die Malteser ihre Mitwirkung im Rettungsdienst Ostholstein für…
Vor gerade einmal sieben Jahren begann Dennis Wiese seine Ausbildung im Bad Schwartauer Rathaus. Jetzt ist er neuer Ordnungsamtsleiter.

Dennis Wiese ist neuer Chef in Bad Schwartaus Ordnungsamt

12.01.2021
Bad Schwartau. Lange Zeit war unklar, wer der neue Ordnungsamtschef in Bad Schwartau werden würde. Auch Gerüchte, der Posten würde extern neu besetzt, machten in der Stadt zwischenzeitlich die Runde.Dem ist jedoch nicht so. Dennis Wiese ist neuer Amtsleiter. Und der…

UNTERNEHMEN DER REGION