Reporter Timmendorf

Die Ostsee wird grün - Strandalternativen im Binnenland im Fokus: Ostsee Schleswig-Holstein setzt auf Holsteinische Schweiz

Bilder

Scharbeutz/Ostholstein. Die Ostsee erfreut sich bei den Deutschen großer Beliebtheit und liegt laut einer Studie von „Destination Brand“ auf Platz 1 der bekanntesten inländischen Reiseziele. Aber neben der Küste bietet die Region auch ein sehr attraktives Binnenland. Auf das setzt in diesen besonderen Zeiten nun der Ostsee Holstein-Tourismus e. V. (OHT) mit seinen Mitgliedsorten. Denn diese liegen nicht nur an der Küste, sondern auch in der Holsteinischen Schweiz. Grund genug, die grüne Oase nun stärker in den Fokus des Marketings zu rücken und unter anderem auf die Aktivitäten dort aufmerksam zu machen. Kein Novum, aber trotzdem ein neuer, ernsthafter Weg einer Zusammenarbeit, die sich schon seit Jahren bewährt hat.
Alternativen zum Strand- oder auch Badetag gibt es zahlreiche: „Wir wissen, dass der Strand für die meisten Menschen ein Magnet ist. Allerdings hat die Region ein paar Kilometer weiter landeinwärts viele tolle Alternativen zu bieten“, sagt Katja Lauritzen, Geschäftsführerin des OHT. „Deshalb möchten wir, vor allem an beliebten Wochenenden, auf neue Entdeckungen und Ideen in unseren Orten und insbesondere in der Holsteinischen Schweiz aufmerksam machen.“ So könnten nicht nur Tagesgäste etwas anderes erleben, sondern auch Urlauber eine abwechslungsreichere Ferien- und Freizeit gestalten.
Auf dem Urlaubs- oder Ausflugs­programm abseits der Strände könnten beispielsweise Radtouren stehen, durch schattige Wälder oder mit Blick aufs Wasser, entlang von Skulpturen oder Künstlerateliers oder mit Badestopp zur kurzen Erfrischung. Wer doch mehr Wasser möchte, geht Stand-Up Paddeln und fährt mit dem Kanu auf einem der zahlreichen Seen. Stärkung gibt es dann beispielsweise in den Hofcafés oder Restaurants, eingebettet in die Seenlandschaft.
„Mit einem Fokus auf die Holsteinische Schweiz, können wir auch die Wirtschaft in der zweiten Reihe etwas stärken, denn oft haben diese Betriebe mehr unter Corona gelitten als die Kolleginnen und Kollegen direkt am Meer“, sagt Caroline Backmann, Geschäftsführerin der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz. „Wir versuchen deshalb, nicht nur die Besucherströme etwas umzuleiten, sondern auch die Kaufkraft mehr zu verteilen.“
Los geht es bereits in den nächsten Tagen mit Social-Media-Posts auf Facebook und Instagram, unter anderem zu den Themen „Wandern mit Picknickpause im Wald oder am See“, „Radfahren“ oder „Zwei Schlösser, zwei Gärten“ mit Plön und Eutin. Hinzu kommen Hinweise auf der Homepage des OHT. Kontinuierlich wird dann über die Saison auf die Holsteinische Schweiz hingewiesen: So entsteht bereits ein zweiter Podcast aus der Region zum Thema „SUP mit Hund“ und auch auf Alexa rankt sich im OHT-Skill „Ostseeschätze“ die Schatzsuche zum Beispiel um die Orte Grebin, Dersau, Bosau oder Bad Malente.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht

25-jähriger mit 2,31 Promille unterwegs

22.04.2021
Timmendorfer Strand/Hemmelsdorf. Ein Zeuge beobachtete am gestrigen Mittwochabend (21. April 2021) in Timmendorfer Strand einen Ford Escort. Dieser fuhr gegen 19.30 Uhr im Bereich der Straße Vogelsang sehr unsicher. Dieses fiel insbesondere dann auf, als der Wagen von…
Projektleiter Janne Niclas Zunker-Daberow, Ingmar Dyck, Geschäftsführer der bausausführenden Firma Hermann Drögemüller Landeskultur und Tiefbau GmbH, und Bad Schwartaus Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann machten sich vor Ort ein Bild von den vorbereitenden Arbeiten zum Neubau des Gymnasiums am Mühlenberg.

Ersatzneubau Gymnasium am Mühlenberg: Vorbereitende Erdbauarbeiten läuten die heiße Phase ein

22.04.2021
Bad Schwartau. Die Errichtung des Ersatzneubaus für das Gymnasium am Mühlenberg in Bad Schwartau auf dem jetzigen Pausenhof des Schulgeländes nimmt konkrete Formen an. Nach der Entfernung des Bewuchses im Baufeld wurde in den Osterferien eine in diesem Bereich…
v.l.: Theo Weirich (Geschäftsführer, wilhelm.tel), Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann (Bad Schwartau), Sonja Bahnsen (Chief Digital Officerin, Norderstedt), Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder (Norderstedt), Dieter Witasik (Projektmanagement Smart Health, ews group).

„Smart Health“ bringt die Städte Norderstedt und Bad Schwartau voran

22.04.2021
Bad Schwartau. Die Digitalisierung ermöglicht ganz neue Konstellationen der Zusammenarbeit. Jetzt fördert die Landesregierung Schleswig-Holstein im Rahmen ihres Digitalisierungsprogramms 2021/22 ein interkommunales Gesundheitsprojekt der Städte Norderstedt und Bad…
Ostholsteins Landrat Reonhard Sager.

Start der Tourismus-Modellregion "Innere Lübecker Bucht" wird erneut verschoben

21.04.2021
Ostholstein.. Die Entwicklung der Fallzahlen deutete bereits darauf hin: Der Beginn des Tourismus-Modellprojektes im Kreis Ostholstein, der für den 26. April vorgesehen war, muss auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Vorerst war ein Start am 19. April geplant.Ziel…
Die Vorstellungsrunde der fünf zugelassenen Bürgermeister-Kandidaten Guido Gummert (von links), Melanie Puschaddel-Freitag, Sven Partheil-Böhnke, Sven Markus Kockel und Gesine Muus findet corona-bedingt im Internet statt.

Vorstellungsrunde der Bürgermeister-Kandidaten wegen Corona digital

21.04.2021
Timmendorfer Strand. Am Sonntag, dem 16. Mai, wird in der Gemeinde Timmendorfer Strand eine neue Bürgermeisterin oder ein neuer Bürgermeister gewählt. Pandemiebedingt finden die von der Gemeinde Timmendorfer Strand veranstalteten Vorstellungsrunden der fünf…

UNTERNEHMEN DER REGION