Reporter Timmendorf

Erfolgreiche 1. Kinderkunstausstellung in Travemünde

Bilder
Die Travemünder Künstlerin Inga Prasse mit einigen Kindern, die an dem gemeinsamen Acryl-Kunstwerk, das versteigert wurde, beteiligt waren.

Die Travemünder Künstlerin Inga Prasse mit einigen Kindern, die an dem gemeinsamen Acryl-Kunstwerk, das versteigert wurde, beteiligt waren.

Foto: René Kleinschmidt

Travemünde. Zehn Kinder der Stadtschule Travemünde haben sich zusammen mit der Travemünder Künstlerin Inga Prasse zwei Monate lang mit Acrylmalerei beschäftigt. Die entstandenen Werke wurden nun vor kurzem in der ersten Kinderkunstausstellung im Kunstpavillon Travemünde präsentiert.
Der Außen- und Innenbereich des Kunstpavillon Travemündes war bunt geschmückt. Luftballons und goldene Girlanden säumten den Pavillon, der große Baum mit Lampions geschmückt.

Überall verteilt standen Liegestühle und Sitzwürfel auf der großen Wiese neben dem Kunstpavillon, die zum Verweilen der eintreffenden Gäste eingeladen haben. Ein Stand vom Team der OGS (Offene Ganztagsbetreuung) mit selbstgemachter Limonade und Brezeln, die es so sonst nur mittwochs beim Frühstücksverkauf in der Schule gibt, versorgten die Gäste mit kühlen Getränken.

Aufgeregte Kinder liefen umher, um ihrer ersten Ausstellung den letzten Feinschliff zu geben. Sie hängten Bilder auf und dann wieder um und klebten Preisschilder an die Stellwände und Tische, auf denen sie ihre Bilder zeigen werden.

Um 15 Uhr war es dann soweit: Die Kinder werden ihre Kunstwerke in der ersten Kinderkunstausstellung präsentieren - und verkaufen.

 



Entstanden sind die bunten Kunstwerke in einem Kurs mit der Travemünder Künstlerin Inga Prasse. Die junge Künstlerin betreut den Kunstpavillon Travemünde während der Öffnungszeiten und malt normalerweise fotorealistische Portraits, die sie in den vergangenen sechs Jahren europaweit verkauft hat.

Zweimal pro Woche ist sie jedoch auch in der Stadtschule zu finden, wo sie einen offenen Kreativ-Kurs mit den Kindern macht. Im Rahmen der Nachmittagsbetreuung können interessierte Kinder immer montags und donnerstags daran teilnehmen. „Viele der Kinder wollten aber am liebsten jedes Mal mit Acrylfarben malen,“ erzählt Inga dem „reporter“. „Da das aber nicht jedes Mal geht, habe ich Kamila Stöter, die Leiterin der OGS, gefragt, ob ich nicht auch einen Kurs zu Acrylmalerei machen könnte. Sie hat mich sofort bei meinem Vorhaben unterstützt. Nun konnte ich gezielt mit den Kindern malen und ihnen auch die richtige Handhabung der Farben erklären. Teilweise habe ich sie angeleitet und ihnen Techniken gezeigt, teilweise haben die Kinder ganz frei gemalt.“

So sind im Kurs mit den Schulkindern der ersten und zweiten Klasse unter anderem Leinwandgemälde, Bilder von Sternenhimmeln auf Pappe, bemalte Baumscheiben und noch das Gruppenkunstwerk „Meerestiere“ entstanden.

 



Das Gruppengemälde wurde am Tag der Ausstellung zugunsten des Schulvereins der Stadtschule versteigert - zusammen mit einem zweiten Gemälde, das die Kinder live vor Ort gemalt haben.

Auf dem Kunstwerk zu sehen war ein typisches Travemünde-Motiv, das sich die Kinder ausgesucht haben: Segelboote auf dem Meer. Beide Kunstwerke konnten in einem Gesamtwert von 51 Euro versteigert werden.

Die begeisterten Teilnehmer der Versteigerung waren übrigens die Kinder selbst. Sie hätten die beiden Gruppenbilder am liebsten alle mit nach Hause genommen. (rk)


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage