Reporter Timmendorf

Förderverein informiert: Welle der Hilfsbereitschaft für den Vogelpark Niendorf/Ostsee

Bilder
Massimo Meneghini und Klaus Langfeldt vom Vogelpark Niendorf nehmen Gisela Steinhardt, Vorsitzende des Fördervereins, in ihre Mitte.

Massimo Meneghini und Klaus Langfeldt vom Vogelpark Niendorf nehmen Gisela Steinhardt, Vorsitzende des Fördervereins, in ihre Mitte.

Foto: Susanne Dittmann

Niendorf/Ostsee. Mit guten Nachrichten kam Gisela Steinhardt, Vorsitzende des Fördervereins Vogelpark Niendorf, am Samstag in den Park, um Klaus Langfeldt und Massimo Menghini über die bisher eingegangenen Spenden zu informieren.

„Auf unserem Konto sind bis Freitag Spendengelder in Höhe von 5.308 Euro als ,Corona-Hilfe’ eingegangen. Wir freuen uns sehr über die große Spendenbereitschaft und darüber, dass es so viele Menschen gibt, die dem Vogelpark in der Notsituation helfen möchten.“

Zunächst startete die Volksbanken Raiffeisenbanken mit der Spendenplattform „gemeinsamfürdieRegion“, auf der Spenden unter anderem auch für Tierparks gesammelt werden.

Danach haben die LN, „der reporter“ und TiNi24.de über die Schließung des Vogelparks auf Grund der Corona-Epidemie berichtet. Der Vogelpark hatte auf Grund der Schließung einen Monat lang keine Einnahmen.

Kurz nach den Medienberichten haben zahlreiche Mitglieder des Fördervereins aber auch viele andere Freunde des Vogelparks kleine und große Beträge überwiesen, oder auch direkt beim Vogelpark abgegeben.

Vogelpark-Betreiber Klaus Langfeldt sagt dazu: „Ich bin überwältigt von der Hilfsbereitschaft so vieler Menschen, die mit Geld- und Futterspenden dem Vogelpark geholfen haben, diese außergewöhnliche Notsituation zu überstehen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Park-Unterstützern für die vielen kleinen und großen Spenden. Das Futterlager ist wieder gefüllt und es geht jetzt auch Dank der vielen Besucher aufwärts.“

Die Kontonummer des Fördervereins bei der Volksbank lautet: IBAN DE 38213922180000240508.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
„Wenn die Musik nicht wäre“: Die Musicalgala mit Valerie Koning und Thomas B. Franz wird am Pfingstsonntag live aus der Trinkkurhalle Timmendorfer Strand ins Internet übertragen.

„Wenn die Musik nicht wäre“ als Live-Stream: Musicalgala mit Valerie Koning und Thomas B. Franz live aus der Trinkkurhalle

29.05.2020
Timmendorfer Strand. Ein lauer Frühlingsabend. Der Mai neigt sich dem Juni entgegen. In der Luft liegt ein Hauch von Sommer und im sanften Rauschen der Wellen summt das Meer ein paar leise Töne in Vorahnung und Freude auf die…
Polizeibericht

Staatsschutz und Polizei ermitteln: Fahrzeugbrand in Niendorf/Ostsee - Pkw gehört einem Mitglied des Kreistags

28.05.2020
Niendorf/Ostsee. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (28. Mai 2020) ist in Niendorf/Ostsee (Gemeinde Timmendorfer Strand) ein Hyundai Kona vollständig ausgebrannt. Die Staatsanwaltschaft Lübeck…
Am Samstag öffnet das Seebadmuseum in Travemünde wieder seine Pforten.

Seebadmuseum Travemünde öffnet wieder

28.05.2020
Travemünde. Am Samstag, dem 30. Mai, um 11 Uhr, öffnen sich in der Torstraße 1 in Travemünde nach elfwöchiger Schließung aufgrund der Corona-Pandemie wieder die Tore zum Erleben von über 200 Jahren einzigartiger Seebadgeschichte des einst mondänen Travemünde.…
Stephanie Hönig (m.) vom Küchengarten Schloss Eutin erklärt einer Gruppe Vorschulkinder des Ev.-Luth. Kindergartens „Kleine Raupe“ in Pansdorf anhand verschiedener Kartoffelsorten, wie ein Küchengarten bewirtschaftet werden kann. Auch die Erzieherinnen Doris Gramkow (l.) und Katja Doll hören interessiert zu.

In Ostholsteins Kindergärten: Der Küchengarten geht auf Tour

28.05.2020
Ostholstein/Pansdorf. Die Stiftungen der Sparkasse Holstein nehmen Corona zum Anlass, um das naturpädagogische Programm des Erlebnis Küchengarten Schloss Eutin in die Gärten der Kindergärten Ostholsteins zu bringen.Die Idee: Wenn die Kinder der Region momentan wegen…
So jung wie die Gemeinde Timmendorfer Strand: Hilde Pomplun (75) mit ihrem Lebensgefährten Volker Westphal in ihrem Haus in der Hauptstraße.

75 Jahre Gemeinde Timmendorfer Strand: Hilde Pomplun ist so alt wie ihr Geburtsort

28.05.2020
Timmendorfer Strand. „Alles Gute zum Jubiläum! Wenn ich Deine Jugendbilder aus den 50ern anschaue, dann muss ich sagen: Wow, Du bist Dir erstaunlich treu geblieben. Denn das ist in Deiner Lage keine Selbstverständlichkeit. Hast Deinen Stil, Deinen Charme stets behütet…

UNTERNEHMEN DER REGION