Reporter Timmendorf

Freiwillige Feuerwehr Pansdorf: Neue Einsatzkräfte herzlich willkommen

Bilder
Wer bei der Freiwilligen Feuerwehr Pansdorf mitmachen möchte, schließt eine Lücke und wird jederzeit mit offenen Armen empfangen.

Wer bei der Freiwilligen Feuerwehr Pansdorf mitmachen möchte, schließt eine Lücke und wird jederzeit mit offenen Armen empfangen.

Foto: FF Pansdorf/hfr

Pansdorf. Die Freiwillige Feuerwehr Pansdorf besteht zu einhundert Prozent aus freiwilligen Feuerwehrleuten. Das bedeutet, dass die Einsatzkräfte nicht ständig im Feuerwehrhaus beschäftigt sind, sondern alle eigene Berufe ausüben, in denen sie normalerweise arbeiten. Wenn etwas passiert, werden sie über einen digitalen Meldeempfänger alarmiert und fahren dann zum Feuerwehrgerätehaus, ziehen sich dort um und rücken mit ihren Feuerwehrfahrzeugen zum Einsatz aus.

Genau hier kommen mögliche neue Mitglieder ins Spiel, erklärt Pansdorfs Ortswehrführer Marco Krebs: „Wir alle arbeiten an unterschiedlichen Orten und benötigen teilweise länger als 15 oder 20 Minuten bis zum Feuerwehrhaus – die Hilfsfrist von der Alarmierung bis zum Einsatzort beträgt acht Minuten – oder sind auch in der Freizeit mal verhindert. Daher brauchen wir viele Feuerwehrleute, damit wir immer eine starke Truppe zum Einsatz schicken können. Genau diese starke Truppe wollen wir mit neuen Kräften erweitern, damit auch zukünftig die Sicherheit in Pansdorf gewährleistet ist und die Feuerwehr immer dann kommt, wenn der Notruf 112 gewählt wird. Wir bieten Teamgeist, Kameradschaft, Leistungsbereitschaft und soziales Engagement.“

 



Über das anfänglich noch fehlende Fachwissen solle sich dabei niemand einen Kopf machen. „Das bekommt jeder von uns vermittelt – wir sind schließlich auch nicht als Feuerwehrleute geboren. Wir bilden jeden von Grund auf zum Feuerwehrmann/zur Feuerwehrfrau aus und übernehmen dafür selbstverständlich die gesamten Kosten“, so Krebs.

Wie weit Jemand mit seiner Ausbildung gehen will, bestimmt jeder ganz alleine. Auch welche Aufgaben jeder begleiten möchte, ist jedem alleine überlassen.

 



Neue Einsatzkräfte werden so eingekleidet, dass sie für die Übungen und Einsätze ihre passende persönliche Schutzausrüstung bekommen, mit Schutzhelm und -stiefeln. Für Veranstaltungen gibt es noch eine schicke Uniform obendrauf. Und das alles kostenfrei.

„In der Feuerwehr – also auch bei uns in Pansdorf – spielen Geschlecht und Herkunft keine Rolle. Die Jugendlichen ab 10 Jahren besuchen zunächst die Jugendfeuerwehr und werden dort für das spätere Feuerwehrleben bestens ausgebildet. Ab einem Alter von 18 Jahren ist man dann aktives Mitglied der Feuerwehr“, so Pansdorfs Ortswehrführer.

 



Wer Interesse hat, in die Freiwillige Feuerwehr Pansdorf einzutreten, oder weitere Informationen benötigt meldet sich per E-Mail an wehrfuehrer@ff-pansdorf.de, spricht einfach ein Mitglied aus der Feuerwehr Pansdorf an oder nimmt seine Freunde/Bekannten mit und kommt einfach an einem der Übungsabende vorbei. Diese finden immer alle 14 Tage donnertags ab 19.30 Uhr im und am Feuerwehrhaus Pansdorf statt. Die nächsten Male also am 8. und 22. September.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage