Reporter Timmendorf

Große Freude beim Kinderschutzbund: 1.000 Euro-Spende für die „Frühen Hilfen“

Bilder
Scheckübergabe vor dem Alten Rathaus: Volker Simon, Peter Anders und Karl-Friedrich Lihra vom Shantychor Timmendorfer Strand (hi.v.li.) übergeben mit Karl-Heinz Bremeyer und Bernd Vetter vom Lions Lübecker Bucht den Spendenscheck an Katja Kirschall (vo. li.) und Mechtild Piechulla.

Scheckübergabe vor dem Alten Rathaus: Volker Simon, Peter Anders und Karl-Friedrich Lihra vom Shantychor Timmendorfer Strand (hi.v.li.) übergeben mit Karl-Heinz Bremeyer und Bernd Vetter vom Lions Lübecker Bucht den Spendenscheck an Katja Kirschall (vo. li.) und Mechtild Piechulla.

Foto: René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. Auf Initiative des Shantychores Timmendorfer Strand fand am 2. Advent 2019 zum ersten Mal das große Weihnachtsliedersingen auf dem Timmendorfer Platz statt. Über 500 Einwohner und Gäste Timmendorfs sangen zusammen mit den Shantychören aus Timmendorfer Strand und Travemünde, sowie dem internationalen Chor LaTiDo und der Combo des Shantychores bekannte und moderne Weihnachtslieder. Auch die Kinder des Evangelischen Kindergartens hatten fleißig geübt und waren mit von der Partie.

Der Lions Club Lübecker Bucht brachte sich in diese Veranstaltung hervorragend ein, indem die Mitglieder den Service in den drei, von der Gemeinde Timmendorfer Strand aufgestellten Buden, übernahmen. Sie verkauften auf dem Platz Punsch, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Das alles wurde zu einem riesigen Erfolg, denn zum Ende der fast zweistündigen Veranstaltung war alles ausverkauft. Der Erlös von 1.000 Euro wurde nun dem Kinderschutzbund und dort speziell den „Frühen Hilfen“ von dem Präsidenten der Lions, Bernd Vetter, dem Activity-Beauftragten, Karl-Hermann Bremeyer, und den beiden Vorsitzenden des Shantychores Timmendorfer Strand, Peter Anders und Karl-Friedrich Lihra, an Mechtild Piechulla und Katja Kirschall vom Kinderschutzbund übergeben.

Das ganze Event war ein großer Erfolg und kam als Einstimmung auf das Weihnachtsfest bei den Einwohnern und Gästen Timmendorfs so gut an, dass diese Veranstaltung von der TSNT GmbH sofort in den diesjährigen Eventkalender aufgenommen und der Shantychor Timmendorfer Strand gebeten wurde, diese Veranstaltung auch dieses Jahr am 2. Adventswochenende wieder durchzuführen. Alle Beteiligten haben dafür schon wieder ihre Zusage erteilt. Zu welchem guten Zweck das Fest dieses Jahr durchgeführt wird, wird wieder der Lions Club Lübecker Bucht entscheiden. In Timmendorfer Strand freut man sich jedenfalls schon jetzt auf diese wunderschöne Einstimmung auf das Weihnachtsfest.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Aus 1 + 1 + 1 mach 1. Die drei Ortsvereine aus dem südlichen Ostholstein sind zu einer Organisation zusammengeschmolzen.

Jusos Bad Schwartau, Stockelsdorf und Ratekau: Ortsvereine schließen sich zusammen

02.04.2020
Bad Schwartau/StockelsdorfRatekau. Die Jusos aus dem südlichen Ostholstein geben bekannt, dass die Ortsvereine Bad Schwartau, Stockelsdorf und Ratekau dem Antrag der Jugendorganisation gefolgt sind, ihre Ortsvereine zu einer AG zu fusionieren. In den letzten Monaten…
Die alte Mühle in Timmendorfer Strand, der Firmensitz der PM-Druck GmbH (der reporter).

Wie läuft das Homeschooling oder die Arbeit im Homeoffice? Wie planen Sie Ostern oder die Ferien mit den Kindern?: Schicken Sie uns Ihre persönliche Homestory

02.04.2020
Timmendorfer Strand/Bad Schwartau. „der reporter“ ist ein Forum für alle. Darum sind auch Sie, liebe Leser gefragt. Wie hat die Corona-Krise Sie getroffen? Wie geht es Ihnen und wie richten Sie Ihr Leben gerade ein? Arbeiten Sie…
Schnell zum Gruppenfoto zusammenkommen und dann wieder auseinander. Binnen kürzester Zeit hatten Eckhard Mix (v.l.), Wolfgang Scharf und Lüder Garms jede Menge Müll zusammengetragen – jeder für sich, als Einzelkämpfer.

„Sauberes Schleswig-Holstein“ in Bad Schwartau: Als „Einzelgänger“ erfolgreich auf Mülljagd

02.04.2020
Bad Schwartau. Coronabedingt war die angekündigte Säuberungsaktion in Bad Schwartau am 14. März abgesagt worden. Einige Akteure des Umweltbeirats sahen sich trotzdem in der Pflicht, zu handeln. Im Bereich zwischen dem P1 bei Edeka bis zum Moorwischpark sammelten sie…
Mit künstlichen Sperrungen wie Amphibien-Zäunen ...

Rücksichtnahme bei Amphibienwanderung

01.04.2020
Ratekau. Die Gemeinde Ratekau als umweltbewusste Kommune bemüht sich seit Jahrzehnten auch um den Schutz der Amphibien. So wurden zum Beispiel Kleingewässer angelegt und regelmäßig im Frühjahr Amphibienzäune aufgestellt, um die Tiere bei ihren Massenwanderungen nicht…
In der Wohldstraße in Timmendorfer Strand wurde erstmals ein Krötenzaun errichtet.

Erster Krötenzaun in der Gemeinde Timmendorfer Strand

01.04.2020
Timmendorfer Strand. Seit Donnerstag (19. März) befindet sich entlang der Wohldstraße in der Gemeinde Timmendorfer Strand erstmalig ein Amphibienschutzzaun. Jetzt, da es wärmer wird, beginnt die Krötenwanderung wieder: 10° Celsius und Regen sind ideal. Die Frösche,…

UNTERNEHMEN DER REGION