Reporter Timmendorf

In der Gemeindebücherei: Verlängerung der Ausstellung „Bauhaus in Timmendorfer Strand 1919“

Bilder
Villa der Familie Gropius (heute Romantik Hotel Röhl) am Timmendorfer Strand um 1900. (Foto: Gemeindearchiv)

Villa der Familie Gropius (heute Romantik Hotel Röhl) am Timmendorfer Strand um 1900. (Foto: Gemeindearchiv)

Timmendorfer Strand. Die Ausstellung „Bauhaus in Timmendorfer Strand 1919. Glückliches Refugium und Ideen-Schmiede der großen Bauhaus-Meister“ in der Gemeindebücherei Timmendorfer Strand wird bis zum 30. Oktober verlängert.
Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Bauhauses wurde diese Ausstellung von Hartmut Schwarz, der Gemeindebücherei und dem Gemeindearchiv konzipiert und gestaltet.
Walter Gropius war der Gründer des Staatlichen Bauhauses in Weimar. Zusammen mit seiner Ehefrau Ise Gropius und seinen Kollegen der Hochschule reiste er zwischen 1919 und 1932 nach Timmendorfer Strand. Dort besaß die Familie Gropius in der Strandallee eine Villa. Zu den Gästen zählten unter anderen Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky, Marcel Breuer und Herbert Beyer.
Die Ausstellung besteht aus analogen und digitalen Modulen. Dazu gehören Tafeln mit Texten und Bildern, Objekte und interaktive Angebote. Zusätzliche Informationen bietet beispielsweise ein Quiz.
Fotos der Villa von Familie Gropius und von ihren Gästen, Skizzen sowie Einträge in das Gästebuch des Hauses geben Einblicke in das Refugium am Timmendorfer Strand.
Die Ausstellung in der Gemeindebücherei Timmendorfer Strand ist während der Öffnungszeiten bis zum 30. Oktober täglich zu besichtigen: Montag und Donnerstag 14.30 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 14 Uhr. Bis einschließlich 18. Oktober zusätzlich Dienstag und Freitag von 10 bis 14 Uhr. Der Zugang ist barrierefrei. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION