Reporter Timmendorf

Jusos Bad Schwartau, Stockelsdorf und Ratekau: Ortsvereine schließen sich zusammen

Bilder
Aus 1 + 1 + 1 mach 1. Die drei Ortsvereine aus dem südlichen Ostholstein sind zu einer Organisation zusammengeschmolzen.

Aus 1 + 1 + 1 mach 1. Die drei Ortsvereine aus dem südlichen Ostholstein sind zu einer Organisation zusammengeschmolzen.

Foto: hfr

Bad Schwartau/StockelsdorfRatekau. Die Jusos aus dem südlichen Ostholstein geben bekannt, dass die Ortsvereine Bad Schwartau, Stockelsdorf und Ratekau dem Antrag der Jugendorganisation gefolgt sind, ihre Ortsvereine zu einer AG zu fusionieren. In den letzten Monaten hätten die drei Organisationen bereits erfolgreich ortsübergreifend zusammengearbeitet. Es habe sich schnell herausgestellt, dass eine Bündelung von Kräften hier sinnvoll sei – nicht nur um Veranstaltungen durchzuführen, sondern vor allem um mehr Leute der U35-Generation für die politische Arbeit zu begeistern. In diesem Zusammenhang verweisen die Verantwortlichen auf steigende Mitgliederzahlen.

In einer den derzeitigen Umständen angepassten Videokonferenz votierten die drei Ortsvereine, vertreten durch den Vorsitzenden Daniel Böttcher aus Bad Schwartau, den Vorsitzenden Jens Andermann aus Stockelsdorf und die Stellvertreterin für den Vorsitzenden des Ortsvereins Ratekau, Katharina Schlör, für den Zusammenschluss und besprachen die letzten Details mit den Jusos Jesper Kolk, Jusos Bad Schwartau, und Sarah Andermann, Stockelsdorf, zur anteilig gerecht aufgeteilten, Unterstützung der gemeinsamen Juso-AG.

„Wir freuen uns, unsere kommunalpolitischen Kräfte nun auch offiziell gebündelt einzusetzen. Trotz der aktuellen Lage sind wir vor Ort aktiv“, heißt es aus Reihen der Jusos, die für Menschen aus der COVID-19 Risikogruppe nochmals auf ihre Nachbarschaftshilfe hinweisen. Kontakt unter JusosBS@mail.de.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
„Wenn die Musik nicht wäre“: Die Musicalgala mit Valerie Koning und Thomas B. Franz wird am Pfingstsonntag live aus der Trinkkurhalle Timmendorfer Strand ins Internet übertragen.

„Wenn die Musik nicht wäre“ als Live-Stream: Musicalgala mit Valerie Koning und Thomas B. Franz live aus der Trinkkurhalle

29.05.2020
Timmendorfer Strand. Ein lauer Frühlingsabend. Der Mai neigt sich dem Juni entgegen. In der Luft liegt ein Hauch von Sommer und im sanften Rauschen der Wellen summt das Meer ein paar leise Töne in Vorahnung und Freude auf die…
Polizeibericht

Staatsschutz und Polizei ermitteln: Fahrzeugbrand in Niendorf/Ostsee - Pkw gehört einem Mitglied des Kreistags

28.05.2020
Niendorf/Ostsee. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (28. Mai 2020) ist in Niendorf/Ostsee (Gemeinde Timmendorfer Strand) ein Hyundai Kona vollständig ausgebrannt. Die Staatsanwaltschaft Lübeck…
Am Samstag öffnet das Seebadmuseum in Travemünde wieder seine Pforten.

Seebadmuseum Travemünde öffnet wieder

28.05.2020
Travemünde. Am Samstag, dem 30. Mai, um 11 Uhr, öffnen sich in der Torstraße 1 in Travemünde nach elfwöchiger Schließung aufgrund der Corona-Pandemie wieder die Tore zum Erleben von über 200 Jahren einzigartiger Seebadgeschichte des einst mondänen Travemünde.…
Stephanie Hönig (m.) vom Küchengarten Schloss Eutin erklärt einer Gruppe Vorschulkinder des Ev.-Luth. Kindergartens „Kleine Raupe“ in Pansdorf anhand verschiedener Kartoffelsorten, wie ein Küchengarten bewirtschaftet werden kann. Auch die Erzieherinnen Doris Gramkow (l.) und Katja Doll hören interessiert zu.

In Ostholsteins Kindergärten: Der Küchengarten geht auf Tour

28.05.2020
Ostholstein/Pansdorf. Die Stiftungen der Sparkasse Holstein nehmen Corona zum Anlass, um das naturpädagogische Programm des Erlebnis Küchengarten Schloss Eutin in die Gärten der Kindergärten Ostholsteins zu bringen.Die Idee: Wenn die Kinder der Region momentan wegen…
So jung wie die Gemeinde Timmendorfer Strand: Hilde Pomplun (75) mit ihrem Lebensgefährten Volker Westphal in ihrem Haus in der Hauptstraße.

75 Jahre Gemeinde Timmendorfer Strand: Hilde Pomplun ist so alt wie ihr Geburtsort

28.05.2020
Timmendorfer Strand. „Alles Gute zum Jubiläum! Wenn ich Deine Jugendbilder aus den 50ern anschaue, dann muss ich sagen: Wow, Du bist Dir erstaunlich treu geblieben. Denn das ist in Deiner Lage keine Selbstverständlichkeit. Hast Deinen Stil, Deinen Charme stets behütet…

UNTERNEHMEN DER REGION