Reporter Timmendorf

Klar Schiff auf Haffkrugs Wahrzeichen: „Haffi“ strahlt in neuem Glanz

Bilder
Haffkrugs Dorfvorsteher Helmut Kurth (r.) bedankte sich im Namen seiner Vorstandskollegen Gisela Pahlke  (2.v.l.) und Michael Dietz (2.v.r.) bei Tischlermeister Stefan Santuari (l.), Scharbeutz‘ Bürgermeisterin Bettina Schäfer und Nils Strauer von der Firma Janus Baustoffe.

Haffkrugs Dorfvorsteher Helmut Kurth (r.) bedankte sich im Namen seiner Vorstandskollegen Gisela Pahlke (2.v.l.) und Michael Dietz (2.v.r.) bei Tischlermeister Stefan Santuari (l.), Scharbeutz‘ Bürgermeisterin Bettina Schäfer und Nils Strauer von der Firma Janus Baustoffe.

Foto: Stefan Setje-Eilers

Haffkrug. Es gibt in Haffkrug wohl kein anderes Motiv, das so häufig fotografiert wird, wie das auf dem Seebrückenvorplatz liegende Holzboot, mit dem liebevollen Namen „Haffi“.
„Sei es im Sommer, wo viele junge und ältere Besucher ein Erinnerungsfoto wünschen, oder in den Wintermonaten, wenn die Lichterketten über den zwei Masten dem 8,50 Meter langen Boot aus Eiche und Mahagoni eine fast zauberhafte Note verleihen,“ schwärmt Dorfvorsteher Helmut Kurth.
Nun benötigte der ehemalige Jugendkutter, der früher den Schülern des Internats Louisenland bei Eckernförde für den Freizeitbereich diente, eine gründliche Überholung.
„Haffi“ ist inzwischen stolze 58 Jahre alt und wurde 2004 nach Haffkrug überführt. Der Boden und die Außenhülle des Haffkruger Holzkutters waren inzwischen verrottet, was die Reparaturarbeiten nötig machten.
„Haffi“ musste dafür allerdings nicht in die Werft, sondern blieb auch während der Sanierung an seinem Stammplatz, der kleinen Grünfläche nahe des Haffkruger Seebrückenvorplatzes.
Anfang Februar hat der Haffkruger Tischlermeister Stefan Santuari mit den Arbeiten an „Haffi“ begonnen. Nach den Reparaturarbeiten wurde „Haffi“ dann noch einen Lackanstrich zum Schutz erhalten.
Im Zuge der „Wiederinbetriebnahme“ am vergangenen Donnerstag bedankte sich Dorfvorsteher Helmut Kurth bei allen Akteuren, die die Sanierung unterstützt hatten.
Die Kosten für die Reparaturarbeiten belaufen sich auf zirka 2.000 Euro und wurden von der Gemeinde Scharbeutz übernommen. Das Material sponserte die Firma Janus Baustoffe aus Neustadt in Holstein.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Bürgermeister Robert Wagner muss gehen, er wurde am Sonntag von der Mehrheit der Timmendorfer Bürger, die zur Abstimmung gegangen sind, abgewählt.

UPDATE: Timmendorfer Bürgermeister Robert Wagner wurde abgewählt

23.11.2020
Timmendorfer Strand. Am Ende war das Ergebnis doch deutlich ... Sehr spannend ging es in der Gemeinde Timmendorfer Strand am vergangenen Sonntagabend zu, denn die Einwohner der Ostseegemeinde waren am 22. November zu einem Bürgerentscheid „Abwahlverfahren betreffend…
Bürgermeister Robert Wagner muss gehen, er wurde heute von der Mehrheit der Timmendorfer Bürger abgewählt.

Bürgerentscheid in Timmendorfer Strand: Bürgermeister Robert Wagner muss gehen – Mehrheit stimmte für die Abwahl

22.11.2020
Timmendorfer Strand. Sehr spannend ging es in der Gemeinde Timmendorfer Strand am heutigen Abend zu, denn die Einwohner der Ostseegemeinde waren zu einem Bürgerentscheid „Abwahlverfahren betreffend den Bürgermeister der Gemeinde…
Auf dem Stimmzettel ist folgende Frage am Sonntag zu beantworten: „Soll der im Amt befindliche Bürgermeister vor Ablauf seiner Wahlzeit vorzeitig aus dem Amt gewählt werden?“.

Abstimmung über Bürgermeister von Timmendorfer Strand kann stattfinden

19.11.2020
Schleswig/Timmendorfer Strand. Die für den kommenden Sonntag angesetzte Abstimmung über die Abwahl des Bürgermeisters von Timmendorfer Strand kann stattfinden. Das hat das Verwaltungsgericht Schleswig heute in einem Eilverfahren entschieden.Für den 22. November 2020…
Eine ausgediente Telefonzelle wurde vom Sereetzer Dorfvorstand auf Vordermann gebracht und zur Bücherbox umgestaltet.

Ausgediente Telefonzelle als offener Bücherschrank

18.11.2020
Sereetz. Sereetz hat jetzt einen offenen Bücherschrank. Und zwar in einer blau gestrichenen ehemaligen Telefonzelle in der Schwartauer Straße, gegenüber dem „Gasthaus zum Kreuzweg“. An dieser Stelle stand auch früher eine Telefonzelle. Doch statt eines Telefons sind…
Die Vollsperrung wird in Kürze aufgehoben. Fußgänger können die Brücke bereits wieder benutzen.

Bahnhofstraßen-Brücke: Vollsperrung wird aufgehoben

17.11.2020
Timmendorfer Strand. Am Montag, 26. Oktober, haben die Arbeiten zum Erhalt der Verkehrssicherheit an der Brücke Bahnhofstraße über die B 76 in Timmendorfer Strand begonnen.Die Brücke weist nach 60-jähriger Nutzung deutliche altersbedingte Schäden an dem Beton der…

UNTERNEHMEN DER REGION