Reporter Timmendorf

Kölner Kammerensemble „The Chambers“ spielt in der Feldsteinkirche Ratekau

Bilder

Ratekau. Liebhaber klassischer Musik sollten sich das nicht entgehen lassen: Am Sonntag, dem 2. Oktober, gastiert das Kammerensemble „The Chambers – die Virtuosen aus Köln“ um 17 Uhr in der Feldsteinkirche in Ratekau und präsentiert bekannte Werke unter anderem von Verdi, Bach und Vivaldi. Nach dem großen Erfolg in den letzten Jahren freut sich das Kölner Kammerensemble, sein komplett neues Programm auch 2022 zu präsentieren. Die acht Spitzenmusiker, die aus der Jungen Philharmonie Köln hervorgehen, beschreiten seit 2013 als „The Chambers“ ihren eigenen außergewöhnlichen Weg, um ihr meisterhaftes Können noch weiter perfektionieren und vervollkommnen zu können.

Aufgrund seiner außergewöhnlichen Leistung erhielt das Ensemble dieses Jahr eine Förderung des Musikrates und der Initiative Kultur aus Berlin. Eine Jury wählte die Chambers aus und gibt den Musikern eine Unterstützung, die nicht vielen Orchestern in Deutschland zur Verfügung steht.

 



Die Mitglieder des Ensembles haben sich in Köln gefunden, kommen aber aus Russland, Ukraine, Rumänien, Georgien, Lettland, Griechenland und Frankreich – und sind somit das klassische Beispiel, dass Kultur länderübergreifend nicht nur funktioniert, sondern Inspiration vereinigt. In kürzester Zeit hat sich dieses international besetzte Meisterensemble weltweit einen Namen gemacht. Höchstes musikalisches Niveau in Interpretation und Zusammenspiel gepaart mit Kreativität im Arrangement sind Markenzeichen des Orchesters und eine ausgesprochene Besonderheit im Bereich der klassischen Musik.

The Chambers schaffen dies mit einer Leichtigkeit und in einer Vollendung, die jedes Publikum erstaunen lässt. Ein breit gefächertes Repertoire an klassischen Werken und zeitgenössischer Musik sowie ein musikalisches Feuerwerk an Höhepunkten aus mehreren Jahrhunderten Musik reißt mit und begeistert. Vivaldis „Violin Concerto No. 11“, die „Slawischen Tänze“ von Dvorak, Verdis „La Traviata – Fantasie für Panflöte“, oder die „Violinromanze Nr. 2“ von Beethoven – diese Stücke und weitere Überraschungen wie eigene Arrangements der Popmusik werden zu einem virtuosen Gesamtvortrag.
Mit dem weltweit vielleicht besten Panflöteninterpreten Ion Malcoci – auch als „Paganini der Panflöte“ bezeichnet - erweitert sich das Spektrum im Programm. Die Chambers haben sich zur Aufgabe gemacht, den musikalischen Horizont des gängigen klassischen Vortrages mit Elementen der Weltmusik zu erweitern.

 



Konzertmeister und Arrangements: Artiom Kononov, Violine. Geplant ist eine Instrumentenbesetzung Violinen, Viola, Cello, Bass und Panflöte/Querflöte.



Konzertbeginn ist um 17 Uhr, Einlass ab 16 Uhr. Karten zum Preis von 20 Euro (zuzüglich Vorverkaufsgebühr) sind im Vorverkauf erhältlich im Pfarramt Ratekau, Hauptstraße 10, in der Konzertkasse Lübeck, Königstraße 67a, bei ddr Tourismus Agentur Lübecker Bucht, Strandallee 134 in Scharbeutz sowie online unter www.eventim.de oder www.reservix.de. Karten an der Abendkasse kosten 26 Euro.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage