Reporter Timmendorf

Raus aus dem Leben und wieder zurück

Bilder
Die Techauerin Andrea Eißer engagiert sich für die Selbsthilfegruppe in Lübeck und ist für den Motiviationspreis der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe nominiert.

Die Techauerin Andrea Eißer engagiert sich für die Selbsthilfegruppe in Lübeck und ist für den Motiviationspreis der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe nominiert.

Foto: privat/hfr

Techau. Vor 16 Jahren riss ein Schlaganfall sie aus dem Leben. Doch sie kämpfte sich zurück. Mit ihrer Geschichte ist sie für den Motivationspreis 2020 der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe nominiert.

„Ich hatte alles: Job, Auto, Haus, Lebenspartner“, sagt Andrea Eißer aus Techau. Dann reißt sie im Januar 2004 ein Schlaganfall aus dem Leben. Die damals 25-Jährige ist Zuhause und bereitet sich auf einen Termin vor. „Ich bin einfach vom Sofa gerutscht“, erinnert sie sich. An das was folgte, erinnert sie sich nur noch bruchstückartig. Im Krankenhaus kommt sie wieder zu sich. Ihre linke Seite kann sie nicht bewegen. „Ich wusste anfangs überhaupt nicht, was los ist“, erzählt sie. Die Ärzte klären sie auf und stellen die Diagnose Schlaganfall. Eine Ursache für ihren Hirninfarkt finden sie nicht.

Beirren lässt sich die junge Frau von dem Schicksalsschlag nicht. Für sie steht fest, dass sie wieder die Alte wird. „Ich dachte, ich kann sofort wieder Vollzeit arbeiten.“ Schnell muss sie einsehen, dass das nicht möglich ist. „Ich konnte nicht mal allein aufs Klo gehen“, erinnert sie sich. Ein normaler Vollzeit-Job ist zu diesem Zeitpunkt in weiter Ferne. Doch die gelernte Bürokauffrau gibt nicht auf.

Für ihren Einsatz und ihren Vorbildcharakter ist Andrea Eißer jetzt für den „Motivationspreis 2020“ der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe nominiert. Alle zwei Jahre verleiht die Gütersloher Stiftung den Preis an Betroffene, Ehrenamtliche und Fachleute, die sich in besonderem Maße für das Thema einsetzen. Die Preisverleihung ist für 6. November geplant.

Andrea Eißer kommt für siebeneinhalb Wochen in die Reha und startet im April mit der stufenweisen Wiedereingliederung. Ihr Arbeitsplatz wird extra angepasst. „Ich habe schnell gelernt, alles mit rechts zu machen“, sagt sie. Noch heute macht sie regelmäßig Ergotherapie und Krankengymnastik. Zum Laufen trägt sie einen elektrischen Fuß-Heber. 15 Jahre arbeitet sie als Medienassistentin in einer Pharmamedia-Agentur bis 2017 der Standort geschlossen wird.

Trotz ihres Schlaganfalls führt Andrea ein normales Leben, wie sie selbst sagt. Sie arbeitet in einem Architektenbüro und in der Frühbetreuung einer Schule. Andere möchte die Frohnatur mit ihrer positiven Art ermutigen. „Nicht den Kopf in den Sand stecken“, sagt sie, sei das Wichtigste. Das vermittelt sie in der Selbsthilfegruppe „Schlaganfall und MS Lübeck“, dessen Co-Leitung sie seit 2019 innehat, immer wieder. Dass man sich trotz Schlaganfall zurück ins Leben kämpfen kann, zeigt die 42-Jährige selbst. Jetzt heißt es: Daumen drücken!
Weitere Infos: www.motivationspreis.de.

Info:
Schlaganfälle verhindern, Versorgung verbessern und Betroffenen helfen – dafür setzt sich die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe ein. Das Service- und Beratungszentrum ist montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr erreichbar unter Telefon 05241/9770-0, info@schlaganfall-hilfe.de, www.schlaganfall-hilfe.de.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Comeback auf dem Priwall in Travemünde:  Die #TRelche sind zurück!

Die #TRelche sind zurück!

28.10.2020
Travemünde. Es ist wieder „Lichtermeer“-Zeit in Travemünde: Pünktlich zum Ende der Sommerzeit bringen die drei Elche Linus, Kalli und Lumi deshalb wieder das Licht aus dem hohen Norden in das Seebad. In diesem Jahr schlagen sie seit Freitag, den 23. Oktober, ihr…
Gruppenfoto mit Abstand: Bo Anderson, stellv. Jugendwart (oben von links), Ortswehrführer Sebastian Levgrün, David Siegmund, Leiter der Kinderfeuerwehr mit Mirena, Charlotte, Niclas und Marian Günther.

Ganze Familie spendet für Nachwuchs der Feuerwehr Scharbeutz

27.10.2020
Scharbeutz. Bei trockenem Wetter und unter Corona-Bedingungen wurde der Kinder- und Jugendfeuerwehr aus Scharbeutz vor Kurzem insgesamt 444 Euro übergeben.Die Familie Günther, wo beide Kids bereits Mitglieder der Kinderfeuerwehr Scharbeutz (KFS80) und der…
Drei Fahrzeuge waren am Montagmittag in den Verkehrsunfall verwickelt, an allen Pkw entstand nach erster Einschätzung Totalschaden.

Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten in Timmendorfer Strand

27.10.2020
Timmendorfer Strand. Schon wieder ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 76 bei der Einmündung zum Höppnerweg (famila-Parkplatz) in Timmendorfer Strand: Am vergangenen Montag, dem 26. Oktober, fuhr ein Daimler Benz-Minibus V 250 aus Pirna (Sachsen) gegen 12.30 Uhr in…
Auf dem Übersichtsplan ist ersichtlich, welche Bereiche für das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasenschutzes ausgewiesen sind.

Neuer Appell der Gemeinde Timmendorfer Strand

23.10.2020
Timmendorfer Strand. Zur Sensibilisierung aller Gewerbetreibenden und Einheimischen im Rahmen der aktuellen Situation hat die Gemeinde Timmendorfer Strand einen neuen Appell an die Bevölkerung veröffentlicht.Der Corona-Inzidenzwert von 35 ist in Ostholstein…
Ab Montag, 26. Oktober, wird die marode Brücke aus Sicherheitsgründen und für dringende Erhaltungs-Arbeiten voll gesperrt. Ab Mitte November soll die Brücke dann nur noch einspurig befahrbar (mit Ampelregelung auf beiden Seiten) sein. (Foto: René Kleinschmidt)

Marode Bahnhofstraßen-Brücke ab Montag voll gesperrt

22.10.2020
Timmendorfer Strand. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt am heutigen Mittwoch mit, dass ab Montag, 26. Oktober 2020, die Arbeiten zum Erhalt der Verkehrssicherheit an der Brücke Bahnhofstraße über die B 76 in Timmendorfer Strand…

UNTERNEHMEN DER REGION