Reporter Timmendorf

Übergesetzlicher Lärmschutz für Bad Schwartau: Flyer an Abgeordnete sollen bei Entscheidungsfindung helfen

Bilder

Bad Schwartau. Zu einer Kundgebung für übergesetzlichen Lärmschutz sind am vergangenen Freitagnachmittag Einwohner von Bad Schwartau, Politiker, Repräsentanten von Vereinen und Bürgerinitiativen sowie örtliche Gewerbetreibende im Kurpark von Bad Schwartau zusammengekommen.

„Wir haben ein großes Faltblatt entworfen, das aufzeigt, was für katastrophale Auswirkungen die Planungsverwirklichung der deutschen Bahn auf den Gesundheitsstandort Bad Schwartau hat, wenn die Schienenhinterland-Anbindung des geplanten Fehmarnbelt-Tunnels nur mit den gesetzlich vorgesehenen Schutzmaßnahmen – also sechs Meter hohen Lärmschutzwänden durch den Ort – gebaut werden sollte“, erklärte Martina Eschke, Initiatorin der Aktion.

Dieses Faltblatt ist in dieser Woche an alle 709 Bundestagsabgeordneten und an alle 73 Landtagsabgeordnete namentlich versendet worden.

Hintergrund ist, dass am heutigen Mittwoch die Beratungen über die übergesetzlichen Schutzmaßnahmen im Verkehrsausschuss des deutschen Bundestages anstehen und es droht, dass er dort abgelehnt wird. Das hieße, der Antrag erreicht nicht den Bundestag, der am morgigen Donnerstag letztlich über die erforderlichen Schutzmaßnahmen entscheidet.
„Es ist der beste Zeitpunkt, die Politiker mit dem Faltblatt auf die Situation in Bad Schwartau aufmerksam zu machen“, betonte Martina Eschke.

Die Debatte im Bundestag findet am morgigen Donnerstag statt, beginnt um 15.15 Uhr und wird live beim Nachrichtensender Phoenix übertragen.

Das Faltblatt wurde in einer Auflage von 14.000 Stück gedruckt und soll in Eigenregie auch die Bevölkerung über die Konsequenzen informieren.

Zu den Anwesenden der Kundgebung im Kurpark zählte auch Bad Schwartaus Bürgervorsteherin Wiebke Zweig, die den Zusammenhalt in der Stadt hervorhob und den Machern der Aktion für deren Engagement dankte.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Hildegard Przybyla (l.) wurde von Melanie Puschaddel-Freitag, 1. stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Timmenorfer Strand, aus der kostenfreien Rechtsberatung verabschiedet.

Kostenfreie Rechtsberatung in Timmendorfer Strand: Hildegard Przybyla verabschiedet – neue Beratungstermine

07.08.2020
Tdf. Strand. Seit vielen Jahren gibt es in der Gemeinde Timmendorfer Strand eine kostenfreie Rechtsberatung, die von Rechtsanwälten aus der Ostseegemeinde angeboten wird. Wie so vieles, musste auch dieses Angebot zuletzt…
Dreharbeiten zu „Katie Fforde: Emmas Geheimnis“ im Kreis Ostholstein: Noah Paulsen (Lennart Betzgen) und Emma Blum (Julia Brendler).

Ostsee statt US-amerikanischer Ostküste: ZDF dreht „Katie Fforde“ im Kreis Ostholstein

06.08.2020
Ostholstein. Ostsee statt US-amerikanischer Ostküste – seit dem 7. Juli 2020 entstehen in Lübeck, Ostholstein, und der Hohwachter und Lübecker Bucht zwei neue Filme der „Katie Fforde“-Reihe. Aufgrund der Covid-19-Pandemie zog die ZDF-„Herzkino“-Produktion für die…
Die Initiatoren der Unterschriftensammlung Kerstin Hartz (v.r.), Nils Kons und Janine Abel  übergeben einen Ordner mit Unterschriften an Timmendorfs stellvertretende Bürgermeisterin Melanie Puschaddel-Freitag und Michèl Soltmann, Fachdienstleiter Sicherheit und Ordnung.

Weitere Unterschriften: Zeichen in Timmendorfer Strand stehen auf Einleitung eines Abwahlverfahrens

06.08.2020
Tdf. Strand. Nachdem Anfang Juni die Einleitung eines Abwahlverfahres des Bürgermeisters der Gemeinde Timmendorfer Strand, Robert Wagner, in den politischen Gremien gescheitert war, hatte sich eine private Innitiave gegründet und Unterschriften in der Ostseegemeinde…
Bei der Turnierrunde der Damen setzte sich Juliane Triebe (r.) vom Berliner Sportverein im Finale gegen Franziska Sziedat (DTV Hannover) durch.

6. Ostseecup Open: Juliane Triebe und Marvin Möller triumphieren

05.08.2020
Tdf. Strand. Juliane Triebe (64. DTB-Ranking) vom Berliner Sportverein konnte sich bei den 6. Ostseecup Open des NTSV Strand 08 in einem sehenswerten Finale denkbar knapp den Titel mit einem 6:4, 4:6 und 10:5 Sieg über Franziska Sziedat (44.) vom DTV Hannover sichern.…
Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren können beim sailingLAB Wissenschaft und Gewässerforschung auf dem Forschungs- und Medienschiff „Aldebaran“ erleben. Das Schiff kann außerdem beim „open ship“ besucht werden.

Vom 5. bis 16. August: „meeresRAUM Niendorf“ – Meeresaktiontage in Niendorf

05.08.2020
Niendorf. Zwischen dem 5. und 16. August laden die Deutsche Meeresstiftung und die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein in den „meeresRAUM Niendorf“ an die Ostsee ein. In drei Themenzelten können große und kleine Besucher die Faszination der Küstengewässer und…

UNTERNEHMEN DER REGION