Reporter Timmendorf

Versuchtes Tötungsdelikt in Sereetz - 36-jähriger Vater wollte einjährigen Sohn töten und danach auf der Autobahn Suizid begehen

Bilder
Polizeibericht

Polizeibericht

Foto: Arno Bachert/pixelio.de

Sereetz. Am gestrigen Mittwoch, dem (29. April 2020, ist es in der Gemeinde Ratekau, Ortsteil Sereetz, zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Ein 36 Jahre alter Mann hat mutmaßlich versucht, seinen einjährigen Sohn in dessen Kinderbett zu töten. Die Mutter des Kindes befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Hause.

Im Anschluss an die Tat lenkte der Beschuldigte um kurz nach 8 Uhr morgens sein Fahrzeug Hyundai I30 vermutlich in suizidaler Absicht auf der BAB 1 in Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Neustadt/Mitte und Pelzerhaken gegen die Leitplanke. Der Wagen schleuderte mehrfach hin und her blieb nach einem Überschlag auf dem Dach liegen. Der Beschuldigte kam außerhalb des PKW zu liegen. Gegenüber ihn versorgenden Ersthelfern soll er an der Unfallstelle geäußert haben, dass er sein Kind umgebracht habe.

Sodann sei er über die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn gesprungen, wo er von einem herannahenden BMW erfasst und erheblich verletzt wurde. Er überlebte jedoch. Der Fahrer des BMW blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Eine umgehend veranlasste Überprüfung der Wohnanschrift des Beschuldigten in Sereetz führte zum Auffinden des Kindes. Es lag lebend, aber mit erheblichen Verletzungen im Bereich des Gesichtes, in seinem Kinderbett.

Das Kind wurde umgehend in ein Lübecker Krankenhaus verbracht und versorgt. Es befindet sich aktuell nicht in Lebensgefahr.

Der Beschuldigte wird ebenfalls stationär behandelt. Er wurde vorläufig festgenommen, konnte aber aufgrund seines Gesundheitszustandes noch nicht vernommen werden. Die Staatsanwaltschaft Lübeck prüft vor diesem Hintergrund noch die Beantragung eines Untersuchungshaftbefehls wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
„Wenn die Musik nicht wäre“: Die Musicalgala mit Valerie Koning und Thomas B. Franz wird am Pfingstsonntag live aus der Trinkkurhalle Timmendorfer Strand ins Internet übertragen.

„Wenn die Musik nicht wäre“ als Live-Stream: Musicalgala mit Valerie Koning und Thomas B. Franz live aus der Trinkkurhalle

29.05.2020
Timmendorfer Strand. Ein lauer Frühlingsabend. Der Mai neigt sich dem Juni entgegen. In der Luft liegt ein Hauch von Sommer und im sanften Rauschen der Wellen summt das Meer ein paar leise Töne in Vorahnung und Freude auf die…
Polizeibericht

Staatsschutz und Polizei ermitteln: Fahrzeugbrand in Niendorf/Ostsee - Pkw gehört einem Mitglied des Kreistags

28.05.2020
Niendorf/Ostsee. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (28. Mai 2020) ist in Niendorf/Ostsee (Gemeinde Timmendorfer Strand) ein Hyundai Kona vollständig ausgebrannt. Die Staatsanwaltschaft Lübeck…
Am Samstag öffnet das Seebadmuseum in Travemünde wieder seine Pforten.

Seebadmuseum Travemünde öffnet wieder

28.05.2020
Travemünde. Am Samstag, dem 30. Mai, um 11 Uhr, öffnen sich in der Torstraße 1 in Travemünde nach elfwöchiger Schließung aufgrund der Corona-Pandemie wieder die Tore zum Erleben von über 200 Jahren einzigartiger Seebadgeschichte des einst mondänen Travemünde.…
Stephanie Hönig (m.) vom Küchengarten Schloss Eutin erklärt einer Gruppe Vorschulkinder des Ev.-Luth. Kindergartens „Kleine Raupe“ in Pansdorf anhand verschiedener Kartoffelsorten, wie ein Küchengarten bewirtschaftet werden kann. Auch die Erzieherinnen Doris Gramkow (l.) und Katja Doll hören interessiert zu.

In Ostholsteins Kindergärten: Der Küchengarten geht auf Tour

28.05.2020
Ostholstein/Pansdorf. Die Stiftungen der Sparkasse Holstein nehmen Corona zum Anlass, um das naturpädagogische Programm des Erlebnis Küchengarten Schloss Eutin in die Gärten der Kindergärten Ostholsteins zu bringen.Die Idee: Wenn die Kinder der Region momentan wegen…
So jung wie die Gemeinde Timmendorfer Strand: Hilde Pomplun (75) mit ihrem Lebensgefährten Volker Westphal in ihrem Haus in der Hauptstraße.

75 Jahre Gemeinde Timmendorfer Strand: Hilde Pomplun ist so alt wie ihr Geburtsort

28.05.2020
Timmendorfer Strand. „Alles Gute zum Jubiläum! Wenn ich Deine Jugendbilder aus den 50ern anschaue, dann muss ich sagen: Wow, Du bist Dir erstaunlich treu geblieben. Denn das ist in Deiner Lage keine Selbstverständlichkeit. Hast Deinen Stil, Deinen Charme stets behütet…

UNTERNEHMEN DER REGION