Reporter Timmendorf

Bad Schwartau und Stockelsdorf trauern um Gert Kayser

Bilder
Bad Schwartaus großer Natur- und Umweltschützer Gert Kayser ist im Alter von 80 Jahren verstorben. (Foto: Umweltbeirat/Archiv)

Bad Schwartaus großer Natur- und Umweltschützer Gert Kayser ist im Alter von 80 Jahren verstorben. (Foto: Umweltbeirat/Archiv)

Bad Schwartau. In Abwesenheit ist Gert Kayser beim Neujahrsempfang mit dem Umweltpreis der Stadt Bad Schwartau ausgezeichnet worden. Es sollte die letzte Auszeichung sein, die er zu Lebzeiten verliehen bekam. Am Montag vergangener Woche ist Bad Schwartaus großer Natur- und Umweltschützer im Alter von 80 Jahren verstorben.

Seine Verdienste sind nahezu unerschöpflich. So ist der ehemalige Beamte der Bundespolizei einer der Gründungsväter des Umweltbeirates der Stadt Bad Schwertaus. Über 14 Jahre war er Beiratsvorsitzender. Unzählige Kindergruppen und Schulklassen hat er über die Jahre ehrenamtlich durch die Natur geführt und Flora und Fauna nahegebracht. Ebenso ließ Gert Kayser Naturhefte in Schulen und Kindergärten verteilen.
Blumenwiesen sind unter seiner Anleitung entstanden – Nahrung für Bienen und Insekten. Nistkästen und Brutstätten für Vögel und für Fledermäuse sind auf seine Anregung im Stadtgebiet aufgehängt worden.
Bis vor kurzem bot er regelmäßige Natursprechstunden in Bad Schwartau und Stockelsdorf an und untertstützte die Stadtjugendpflege bei der Durchführung von Ferienpassaktionen.
Für sein großes ehrenamtliches Engagement nahm Gert Kayser 2009 das Bundesverdienstkreuz entgegen.

Gert Kayser wurde 1938 als Sohn eines Försters im Hunsrück geboren. Mit seinem Tod verlieren die Stadt Bad Schwartau und die Gemeinde Stockelsdorf auch ihren langjährigen Stadtjäger.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Informierten über den Breitbandausbau in Ratekau (v.l.): Torsten Hindenburg (ZVO), Ilka Böhm (Gemeinde Ratekau), Bürgermeister Thomas Keller und Simona Schumacher (TNG). (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Turbo-Internet durch Breitbandausbau: Vorvermarktungsphase in der Gemeinde Ratekau startet

15.02.2019
Ratekau. Der Breitbandausbau ist ein Thema, das die Gemeinde Ratekau schon seit Jahren beschäftigt. Wer sich halbwegs vernünftig im Internet bewegen will, sollte wenigstens mit 30 MBit/s unterwegs sein. Diese 30 MBit/s stellen die so genante Grundversorgung dar. „Doch...
Cornelia Techen (von links), Leiterin des Evangelischen Kindergarten Timmendorfer Strand, Barbara Bergmann, Vorsitzende von Kinderherz e.V., und die neue Kinder- und Jugendpflegerin der Gemeinde Timmendorfer Strand, Elif Lehmann, weisen auf die Familien-Aktionen hin. (Foto: René Kleinschmidt)

Bewusster Umgang mit dem Handy / Kampagne startet am 15. Februar: „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?“

14.02.2019
Timmendorfer Strand/Scharbeutz. Smartphones sind nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Und trotzdem gibt es Zeiten, in denen Eltern sich überlegen sollten, das Smartphone auch mal wegzulassen. Solche Momente sind die schönsten...
Neun Schülerinnen und Schüler aus Lateinamerika waren für drei Wochen zu Gast an der Lübecker Bucht. (Foto: OGT)

Neun wissbegierige Gastschüler auf dem ersten Schritt ins Auslandsjahr: Von Lateinamerika nach Ostholstein

13.02.2019
Timmendorfer Strand. Ein Jahr lang in einem fremden Land auf einem fremden Kontinent verbringen und dabei die jeweilige Landessprache lernen? Dazu entschieden sich neun mutige SchülerInnen aus Lateinamerika. Alle besuchten für...
Bereits zum dritten Mal veranstaltet die TSNT GmbH das Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee, Nähe Niendorfer Hafen. (Foto: René Kleinschmidt)

Fünf Riesenfackeln (und mehr) werden am Samstag entzündet: Großes Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee

13.02.2019
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt zur ersten Veranstaltung in diesem Jahr am Samstag, dem 16. Februar, an den Freistrand von Niendorf/Ostsee ein. Mit Einsatz der Dunkelheit, gegen 18 Uhr,...
Die Scharbeutzer Grünen machen auf den massiven Holzeinschlag im Kammerwald aufmerksam. (Foto: Die Grünen)

Abholzungen im Kammerwald in Scharbeutz: GRÜNE fordern: „Wald soll naturverträglicher genutzt werden“

13.02.2019
Scharbeutz. Seit Beginn des Winters sind Spaziergänger*innen, Jogger*innen, Hundebesitzer*innen erschrocken und empört über den massiven Holzeinschlag im Kammerwald. Überall liegen unzählige Baumstämme aufgestapelt an den...

UNTERNEHMEN DER REGION