Reporter Timmendorf
| Allgemein

Einige Bäume müssen gefällt werden: Eschensterben in Scharbeutz

Bilder

Scharbeutz. Mit einem besorgten Gesicht steht Revierförster Karsten Tybussek im Wennseegehege nahe des Scharbeutzer Bahnhofes. Rund 30 Eschen stehen in dem Mischwald. Jetzt sind diese zum Teil 123 Jahre alten und bis zu 40 Meter hohen Eschen stark bedroht.
Grund ist das inzwischen weit verbreitete Eschentriebsterben, welches durch das „Falsche Weiße Stängelbecherchen“, ein Schlauchpilz, der seit zirka 20 Jahren in Deutschland auftaucht, verursacht wird. Der Pilzbefall verursacht Wurzelfäule, die Bäume zu Fall bringen können. So ist bei starken Orkanböen am 17. März eine 35 Meter hohe Esche auf die entlang des Wennseegeheges gelegene Bahntrasse gekippt. Glücklicherweise ist dabei niemand zu Schaden gekommen. Der Zugführer konnte rechtzeitig bremsen und die Feuerwehr beseitigte die Baumkrone von der Bahnschiene.
„Erst Anfang Mai hat mich die Bundespolizei über den Vorfall informiert,“ berichtet Förster Karsten Tybussek, der jetzt aktiv werden musste.
Gemeinsam mit dem zertifizierten Baumkontrolleur von den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten, Hans-Alfred Will, wurden vergangene Woche Probebohrungen mit einem sogenannten Bohrwiderstandsmessgerät an den Wurzeln der Eschen vorgenommen. „Wenn die Bohrnadel auf Widerstand stößt, ist es ein Zeichen dafür, dass der Baum gesund und die Wurzel intakt ist,“ so Hans-Alfred Will. Bei der ersten Bohrung waren Tybussek und Will froh, dass auf dem Kontrollstreifen wellenartige Linien zu erkennen waren: Die erste Esche, die kontrolliert wurde, muss somit nicht gefällt werden.
Anders sieht es leider bei vier Eschen aus, die voraussichtlich am morgigen Donnerstag gefällt werden müssen, da sie eine Gefahr für den Bahnverkehr darstellen.
„Alle Bäume werden jährlich kontrolliert und äußerlich betrachtet,“ berichtet Karsten Tybussek. „Dass ein grüner Baum, der von außen betrachtet gesund aussieht, gefällt werden muss, liegt also an der Wurzelfäule, die der Schlauchpilz verursacht und nur durch die jetzt angewandten Bohrungen festzustellen sind.“ Übertragen wird der „Falsche Weiße Stängelbecherchen“ durch Sporen, die sich durch die Luft verteilen oder durch Abfallen ins Erdreich gelangen und auch nur Eschen befallen.
Es kann übrigens über Jahre dauern, bis sich der Pilz auch von der Baumkrone aus bis in die Wurzeln verbreitet, bei anderen Eschen kann ein Baum innerhalb von zwei Jahren zum Fällen verurteilt sein.
Innerhalb der nächsten Jahren müssen zwangsweise wohl alle 30 Eschen im Wennseegehege gefällt werden. Neue Eschen können und werden auch nicht neu eingepflanzt, da inzwischen ein Pflanzverbot für Eschen erlassen wurde.
Revierförster Karsten Tybussek bittet die Bevölkerung um Verständnis, wenn nun einige Eschen weichen müssen. „Nur im Notfall müssen benachbarte Bäume mit gefällt werden,“ so Tybussek abschließend.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht (Foto: Thorben Weigert/pixelio.de)

Vereitelter Einbruchsversuch in Timmendorfer Strand - Polizei fasst flüchtige Tatverdächtige

20.07.2018
Timmendorfer Strand. Gegen 1.20 Uhr erregten am sehr frühen Freitagmorgen (20.07.2018) zwei dunkle, in der Strandallee in Timmendorfer Strand abgestellte Pkw die Aufmerksamkeit eines Nachbarn.Der Mann informierte die Polizei. Noch während des Telefonats konnte der...
Sängerin Namika ist am 25. Juli in den NDR-Live-Sendungen in Timmendorfer Strand zu Gast. (Foto: René Kleinschmidt/Archiv)

Am 25. Juli unter anderem mit Sängerin Namika: Zwei NDR-Fernsehsendungen live aus Timmendorfer Strand

20.07.2018
Timmendorfer Strand. Das NDR Fernsehen ist zu Gast in Timmendorfer Strand: Am Mittwoch, dem 25. Juli, werden gleich zwei Live-Sendungen am Timmendorfer Strand produziert: Um 18.45 Uhr die Sendung „Das!“ und um 21 Uhr folgt dann 45 Minuten lang die Sendung „Live im...
Beim „Tanzen am Meer“ können die Gäste bei freiem Eintritt und mit Blick aufs Meer einen tollen Abend mit großartiger Musik und kühlen Getränken erleben. (Foto: René Kleinschmidt)

Kostenfrei und open air: „Tanzen am Meer“ in Niendorf/Ostsee

20.07.2018
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt mit DJ René Kleinschmidt am kommenden Dienstag, dem 24. Juli, wieder zur „Tanz-Party“ auf dem Platz am Haus des Kurgastes in Niendorf/Ostsee ein. Beim „Tanzen am Meer“ können die Gäste bei...
Das Buschfest in Luschendorf zählt zu den Klassikern unter den sommerlichen Open Air-Veranstaltungen im südlichen Ostholstein. Am Samstag steigt die 42. Party dieser Art und wieder werden viele Gäste aus nah und fern erwartet. (Foto: VA/hfr)

An diesem Samstag: Buschfest in Luschendorf

20.07.2018
Luschendorf. Auch in diesem Jahr findet in Luschendorf wieder das traditionelle Buschfest statt. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Luschendorf veranstaltet die sommerliche Party nun schon zum 42. Mal und will an das äußerst gelungene Fest im letzten Jahr...
Die Strandallee lädt an den zehn TW-Tagen zum Schlendern, Schlemmen und Shoppen ein. (Foto: segel-bilder.de)

20. bis 29. Juli: 129. Travemünder Woche – einzigartige Symbiose aus Sport und Festival

20.07.2018
Travemünde. Nach der im Sportbereich jugendlich geprägten Travemünder Woche im vergangenen Jahr und einem geänderten Layout im Festivalbereich kehrt die 129. Travemünder Woche (20. bis 29. Juli) wieder zu ihrer bewährten Struktur zurück. Der Segelsport wird in...

UNTERNEHMEN DER REGION