Reporter Timmendorf

Jugendrotkreuz Ratekau besuchte DRK-Blutspendedienst

Bilder
Ratekau/Lütjensee. „Klein lernen, Großes zu tun“ – das ist das Motto des Jugendrotkreuzes im DRK-Ortsverein Ratekau-Sereetz. Unter der Anleitung ihrer Gruppenleiterin Sabine Boesger lernen die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen sechs und 16 Jahren früh, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen, Natur und Umwelt zu schützen oder sich für seine Mitmenschen einzusetzen. 24 aktive Mitglieder hat das örtliche Jugendrotkreuz derzeit.
Unter anderem bei insgesamt fünf DRK-Blutspendeterminen jährlich in Ratekau und Sereetz stellen die Mitglieder des Jugendrotkreuzes unter Beweis, dass sie es mit dem Engagement für andere Menschen ernst nehmen. Denn bereits die Jüngsten aus der Gruppe helfen dann regelmäßig mit Spielen und Basteln bei der Kinderbetreuung vor Ort bei den Spendeaktionen. Eine wichtige Aufgabe, während die Eltern mit ihrem Einsatz als Blutspender Leben retten.

Kurz vor dem kommenden Blutspendetermin in Ratekau am Dinetag, dem 30. Oktober, hat eine Gruppe von 14 Jungen und Mädchen nun das DRK-Institut für Transfusionsmedizin in Lütjensee (Kreis Stormarn) besucht, um sich rund um das überlebenswichtige Thema Blutspende zu informieren. Till Quint vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost klärte die interessierten Besucher darüber auf, was eigentlich mit dem Spenderblut nach der Blutspende passiert und warum es langfristig so wichtig ist, auch junge Menschen vom Engagement als Blutspender zu überzeugen. „Die Jungen und Mädchen vom Jugendrotkreuz des DRK-Ortsvereins Ratekau-Sereetz mit Sabine Boesger (stehend ganz links) und Till Quint (hintere Reihe ganz rechts) Jugendrotkreuz sind auch die nächste Generation von Blutspendern. Mit Information und Aufklärung zum Thema früh zu beginnen, ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit“, so Quint. Auch JRK-Gruppenleiterin Sabine Boesger ist stolz auf ihr junges Team: „Selbst die Jüngsten sind konzentriert und engagiert bei der Sache. So macht die Arbeit im Jugendrotkreuz einfach immer wieder große Freude“.

Zur nächsten Blutspendeaktion in Ratekau sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Im Rahmen der Aktion „Spender werben Spender“ haben diejenigen Blutspender, die einen Neuspender zu dieser DRK-Blutspendeaktion mitbringen, sowie alle Erstspender die Chance, eine dreitägige Städtereise in 2019 für zwei Personen in eine europäische Metropole zu gewinnen. Als Reiseziel stehen dem Gewinner London, Barcelona, Paris oder Rom zur Auswahl. Der Aktionszeitraum zur Teilnahme an dieser Verlosung einer Städtereise läuft bis einschließlich 30. November. Die Aktion gilt für alle DRK-Blutspendetermine in Schleswig-Holstein und Hamburg.

Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de oder über das kostenlose Servicetelefon 0800/1194911.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Auf ein gutes 2019: Übersetzer Wojciech Mehl (v.l.), Stockelsdorfs Bürgervorsteher Manfred Beckmann, Andrzej Jasilek, Bürgermeister der Gemeinde Okonek, Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben, Sebastian Korzeniowski, Bürgervorsteher der Gemeinde Okonek , Susanne Scheel und Patrick Lakins (beide IGSU), Kreispräsident Harald Werner sowie Bürgermeisterin a.D. Brigitte Rahlf-Behrmann. (Foto: M. Wittler)

Neujahrsempfang in Stockelsdorf: Die Großgemeinde steht vor umfangreichen Investitionen

24.01.2019
Stockelsdorf. Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde Stockelsdorf und der Interessengemeinschaft Stockelsdorfer Unternehmer (IGSU) im Hotel „Lübecker Hof“ hielt Stockelsdorfs neuer Bürgervorsteher Manfred Beckmann unter tosendem Beifall neben vielen weiteren...
Jana Thomsen, Yannik Panke und Christine Knebelkamp freuen sich auf die erste Beachparty im Rahmen des Winter-StrandKlubs in Timmendorfer Strand. (Foto: René Kleinschmidt)

Winter-StrandKlub in Timmendorfer Strand: Erste Beachparty des Jahres mit heißen Getränken und coolen Beats

24.01.2019
Timmendorfer Strand. Auch in der kalten Jahreszeit können Gäste und Einheimische wieder direkt am Strand eine entspannte Zeit bei Drinks und lauschiger Musik erleben. 2019 startet die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus...
Gruppenfoto am Ende einer harmonischen Versammlung:? Lars Wellmann vom Kreisfeuerwehrverband (v.l.), Bürgermeister Thomas Keller, der neue Maschinist Falk Helbich, die Geehrten Silvia Steenbock, Udo Caliebe, Kalle Steenbock und Bernd Tapper, Ratekaus alter und neuer  Stellvertretender Wehrführer Marc Papendorf, Ortswehrführer  Markus Thiel sowie Gemeindewehrführer Dennis Puls.  (Foto: Feuerwehr)

Freiwillige Feuerwehr Ratekau: Einsatzstarkes Jahr 2018 mit beachtlichem Mitgliederzuwachs

24.01.2019
Ratekau. Eine lange Gästeliste hatte Ratekaus Ortswehrführer Markus Thiel am Anfang der diesjährgen Hauptversammlung seiner Wehr abzuarbeiten, die nach der Premiere im letzten Winter jetzt das zweite Mal im neuen Feuerwehrhaus an der Bäderstraße stattfand. Neben...
Neben der weiblichen Handball-Schulmannschaft der Otfried-Preußler-Schule aus Pansdorf wurden beim Neujahrsempfang der Gemeinde Ratekau Jenny Grudnio (l., Ju-Jutsu) und Ulrike Lotz-Lange (Rollstuhl-Fechten) geehrt.  (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Auszeichnungen für Ratekaus erfolgreiche Sportler

23.01.2019
Ratekau. Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde Ratekau wurden auch diesmal Sportler geehrt, die im vergangenen Jahr herausragende Leistungen erbracht haben. So bat Ratekaus Bürgermeister die weibliche Handball-Schulmannschaft der Otfried-Preußler-Schule...
Neben der „Goldenen Schallplatte“ gibt es auch weitere, tolle Preise zu gewinnen. (Foto: School of Rock)

Am Freitagabend in der Mensa der GGS-Strand: „School of Rock“ veranstaltet den 11. Bandbattle

23.01.2019
Timmendorfer Strand. Drei Bands mit jungen Musikern treten gegeneinander an: Am Freitag, dem 25. Januar, heißt es wieder „Go wild and rock on“. Die „School of Rock“ lädt zum 11. Bandbattle ein. Was als kleine AG in der GGS-Strand Europaschule begann, ist...

UNTERNEHMEN DER REGION