Reporter Timmendorf

Karl Bernhard Ritter Stiftung: „Atempause am Meer“ mit Gottesdienstpreis 2019 ausgezeichnet

Bilder
„Atempause am Meer“ auf dem Kopf der Niendorfer Seebrücke. (Foto: KKOH)

„Atempause am Meer“ auf dem Kopf der Niendorfer Seebrücke. (Foto: KKOH)

Scharbeutz/Niendorf/Sierksdorf. Seit Sommer 2017 gibt es an drei Orten in der Lübecker Bucht „Atempausen am Meer”, vor allem für Urlaubsgäste. Eine Jury der Karl-Bernhard-Ritter Stiftung hat diese speziellen Andachten jetzt mit dem Gottesdienstpreis 2019 für Meditative Gottesdienste ausgezeichnet, wie die Stiftung im April mitteilte. Der Kirchenkreis Ostholstein teilt sich den mit 2.500 Euro dotierten Preis mit einer spirituellen Kirchenführung in einem Zisterzienserinnenkloster in Gnadental bei Schwäbisch-Gmünd.
Propst Peter Barz zeigte sich hocherfreut: „Wir als Kirche müssen immer wieder neue Wege finden, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Wie wunderbar ist es da, wenn wir die Menschen in ihrem Urlaub erreichen und sie auch spirituell ansprechen können“, sagte er. Es sei deutlich zu merken, dass es einen großen Bedarf an solchen Angeboten bei den Menschen gebe. „Sie lassen sich gerne darauf ein, zur Ruhe zu kommen und darauf, etwas über den Glauben zu erfahren,“ so Barz.
Strandpastorin Katharina Gralla, die die Andachten mit ihrem Team organisiert, erklärte: „So ein bundesweiter Preis ist natürlich eine feine Sache. Das stärkt und ermutigt alle, die im Sommer mit dem Evangelium dorthin gehen, wo die Menschen sind: an die frische Luft, untern weiten Himmel mit Blick auf’s Meer,” so Gralla.
Sie feiert die Abendandachten im Juli und August auf den Seebrücken von Sierksdorf, Scharbeutz und Niendorf. Urlauber auf dem Weg vom Strand setzen sich einfach dazu. Ein Holzkreuz und der Talar der Pastorin machen deutlich, dass hier ein Gottesdienst gefeiert wird. Gemeinsam schauen die Menschen auf das Wasser, den Himmel und den Sonnenuntergang. Dazu gibt es Anstöße zu Grundfragen des Lebens, ein wenig Musik, einen Psalm und einen kleinen Text. Es wird geschwiegen, damit die Anwesenden auf ihr Inneres hören können. Zum Abschluss wird jeweils das Vaterunser gebetet. Mit einem Segen werden die Menschen dann in den Abend entlassen.
Die Jury würdigte die Niedrigschwelligkeit der Angebote. „Sie setzen keine Kirchlichkeit voraus, sondern sprechen die Sehnsucht nach Gott oder nach Transzendenz an,” heißt es in der Begründung. Das Angebot bewege sich zwischen touristischen und geistlichen Motiven, sei aber „gleichwohl erkennbar christlich”. Elemente der Tradition würden sich unaufdringlich und klar erschließen. „Gelungene meditative Gottesdienste kommen mit wenigen, aber intensiven Elementen aus. Sie verzichten auf jedes ‘zu viel’ und öffnen stattdessen einen Resonanzraum durch einfache, inhaltlich treffende Sprache, durch zum Ort passende Gesänge und Musik, durch elementare köperliche Vollzüge. Auch für andere Orte und Gelegenheiten kann man von beiden Modellen lernen,” heißt es in einer Mitteilung der Stiftung. Ort und Zeit der Preisübergabe stehen noch nicht fest.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Mit Hilfe des Bauhofs wurden die neuen Holzbänke an ihre Standorte im Waldstück Packan gebracht.

20 Jahre Waldkindergarten Pansdorf: Neue Bänke und ein „Tag der offenen Tür“

22.05.2019
Pansdorf. Zum 20-jährigen Bestehen des Waldkindergartens Pansdorf wurden vor Kurzem im Waldstück Packan in Pansdorf drei Bänke zum Verweilen und Wald-Genießen aufgestellt. Der zuständige Förster Jörn Siemens hatte dazu Eichenholz zur Verfügung gestellt. Jan Feddern...
TSNT-Mitarbeiterin Jana Thomsen (von links) freut sich mit den OGT-Schülerinnen Henrike Depmer (16), Lina Ullmann (15), Celine Hackbarth (15), Noa Harbrink (14), Fiene Plate (15) und Viktoria zum Felde (14) auf das Event am kommenden Samstag. (Foto: René Kleinschmidt)

Die Mottoparty der OGT-Schüler auf dem Strand: „Beachella-Hippie Party“ am Samstag in Timmendorfer Strand

22.05.2019
Timmendorfer Strand. Es ist endlich so weit, die harte Arbeit hat sich gelohnt: Am Samstag, dem 25. Mai, verwandelt sich der Strandabschnitt rechts neben der Maritim Seebrücke in Timmendorfer Strand in ein „Woodstock der...
Vorsitzender Christian Laack (links) überreichte mit dem 2. Vorsitzenden, Thomas Harnack (rechts), die Urkunde und ein Geschenk an Erich Rahlf für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Ortshandwerkerschaft. (Foto: hfr)

Ortshandwerkerschaft Pansdorf ehrt Mitglieder: Ehrungen würdig gefeiert

22.05.2019
Pansdorf. Am Montag, dem 13. Mai, gab es in Pansdorf eine außerordentliche Vorstandssitzung, denn die Ortshandwerkerschaft von 1900 hatte allen Grund zum Feiern: Nach einem schmackhaften Spanferkel vom Landschlachter Scharnweber aus Ratekau wurden besondere Ehrungen...
Christine Knebelkamp von der TSNT GmbH und Tourismuschef Joachim Nitz präsentieren die neue „Freizeit am Meer“-Broschüre. (Foto: René Kleinschmidt)

Spaß und Action im Urlaub: Die neue „Freizeit am Meer“-Broschüre ist da

21.05.2019
Timmendorfer Strand. Timmendorfer Strand, Niendorf/Ostsee und Umgebung kann jeder aktiv und bewusst erleben und genießen. Druckfrisch bringt die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH) eine weitere Ausgabe des beliebten „Freizeit am Meer“-Magazins für...
Die Ratekauer Grünen trafen sich vor Kurzem zur Klausurtagung in Broten. (Foto: hfr)

Klausurtagung der Ratekauer Grünen

21.05.2019
Ratekau/Brodten. Naturschutz, Umweltschutz und Klimaschutz – das waren die Hauptthemen der Ratekauer Grünen in ihrer Klausurtagung vor Kurzem in Brodten. „Noch immer sind wir sprachlos über den Beschluss von CDU und SPD in unserer Gemeinde, in Sereetz ein...

UNTERNEHMEN DER REGION