Reporter Timmendorf

Lions Club Bad Schwartau: Dr. Heiko Iven ist neuer Präsident

Bilder
Lions-Club-Präsident Heiko Iven (r.) mit seinem Vorgänger Eckhard Kröncke. (Foto: Claus-Dieter Brandt)

Lions-Club-Präsident Heiko Iven (r.) mit seinem Vorgänger Eckhard Kröncke. (Foto: Claus-Dieter Brandt)

Bad Schwartau. „Der Lions Club Bad Schwartau wird auch „weiterhin helfen, wo wir können“, verspricht der neue Präsident des Clubs, Dr. Heiko Iven. Er übernahm am 1. Juli turnusgemäß für ein Jahr das Führungsamt des Service-Clubs von Eckhard Kröncke. „So werden wir zum Beispiel auch im kommenden Jahr die Arbeit der Jugendmusikschule der Gemeinnützigen mit unserem traditionellen Rathauskonzert im Audienzsaal des Lübecker Rathauses unterstützen.“
Einen Schwerpunkt seines Amtsjahres 2018/2019 werde er in den Ausbau internationaler Beziehungen setzen, sagt Iven, der zu den Gründungsmitgliedern des Lions Clubs Bad Schwartau im Jahr 1990 zählt.
Anlässlich der Amtsübergabe im Clublokal „Waldhotel Riesebusch“ dankte Lions-Mitglied Prof. Hans-Werner Fehling dem scheidenden Präsidenten Kröncke für ein erfolgreiches Jahr mit interessanten Vorträgen, zum Beispiel über die Arbeit der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ in Afrika, die künftige Bedeutung des Elektro-Autos oder die neue Internet-Währung Bitcoin. Mit einem Beitrag in Höhe von 5.000 Euro beteiligte der Club sich an der Anschaffung des inzwischen vor allem bei Kindern sehr beliebten ­Tanz­glockenspiels an der Marktwirte.
Der Lions-Club Bad Schwartau mit seinen aktuell 17 Mitgliedern ist einer der 1.572 Lions-Clubs mit 52.000 Mitgliedern in Deutschland. Weltweit zählt Lions International 1,95 Millionen Mitglieder in 48.000 Clubs. Das Motto dieser weltgrößten Service-Organisation ist „We Serve“, ins Deutsche übertragen „Wir dienen der Gesellschaft“. Text: Rüdiger Wenzel



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Die Mitglieder der AktivRegion nutzten im Rahmen der Versammlung die Gelegenheit, sich bei einem Gang durch den neu gestalteten Stockelsdorfer Herrengartenpark die einzelnen Maßnahmen erläutern zu lassen. (Foto: AktivRegion)

AktivRegion: Über 170.000 Euro Förderung für Infotafeln, Plätze und Solarleuchten

19.09.2018
Innere Lübecker Bucht. Die Gemeinden Sierksdorf, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Ahrensbök, Ratekau und Stockelsdorf möchten die Besonderheiten ihrer Dörfer stärker hervorheben. Hierzu sollen an insgesamt 28 Standorten Informationstafeln mit einem Ortsplan sowie...
Die Stockelsdorfer Teilnehmer nach der Ankunft in Gleschendorf. (Foto: privat/hfr)

Stadtradeln in Stockelsdorf: Zwischenbilanz und Fotowettbewerb

19.09.2018
Stockelsdorf. Stockelsdorf radelt fleißig mit bei der Aktion STADTRADELN, die am 2. September gestartet wurde und noch bis Samstag läuft: Bis zum Ende der ersten Woche hatten sich 133 Teilnehmer angemeldet und insgesamt 8.743 Kilometer zur Aktion beigesteuert. Die...
Freuen sich über weitere Unterstützung: Margarete Streich (links), Michael Strümpell (BBNP) und Andrea Grose.  (Foto: René Kleinschmidt)

BürgerBündnis Neue Perspektive bittet unter anderem um Obstspenden: Hilfe und Unterstützung für die Tafel in Timmendorfer Strand

19.09.2018
Timmendorfer Strand. Wie der Presse der vergangenen Wochen zu entnehmen war, hat es im August einen folgenschweren Brand in der Neustädter Tafel gegeben, bei dem die gesamte Küche ausbrannte. Eine Essen- und...
Zufrieden und stolz nach ihrer 660 km-Radtour von Dresden an die Ostsee: Dr. Urs Riemann (47, links) und seine Töchter Bente (9) und Mette (7, 2.v.re.) und Sohn Nils (14) mit ihren Trekking-Rädern am Strandabschnitt von Katja Frank in Niendorf/Ostsee.

Mit dem Fahrrad 660 Kilometer zum Urlaub an die Ostsee

18.09.2018
Niendorf/Ostsee. Fahrradfahren ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen, aber wer fährt schon per Rad in den Urlaub? Der Heilbronner Arzt Dr. Urs Riemann (47) ist bereits sieben Mal mit seinem Trekking-Rad nach Niendorf/Ostsee in den Urlaub...
Nach einer kleinen Andacht in der Friedhofskapelle stellte Pastor Thomas Merfert das „Sternenfeld“ vor und übergab es seiner Bestimmung.  (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Ort der Trauer bei Totgeburten: Kirchengemeinde Ratekau weiht „Sternenfeld“ ein

18.09.2018
Ratekau. Vor kurzem wurde auf dem Ratekauer Friedhof ein neuer Abschnitt eingeweiht. Kurz hinter dem Haupteingang an der Bäderstraße auf der rechten Seite hat die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Ratekau das „Sternenfeld“ seiner Bestimmung übergeben. „Es ist ein Ort, an...

UNTERNEHMEN DER REGION