Reporter Timmendorf

„orgel per bike“: Musikalische Fahrradtour zu Bad Schwartaus Orgeln

Bilder
Die Kirchenmusikerinnen Julia Wyrwa aus Rensefeld (v.l.), Katha Kreitlow (Cleverbrück) und Hedwig Geske (Bad Schwartau) lassen die beliebte Veranstaltung „orgel per bike“ wieder aufleben.

Die Kirchenmusikerinnen Julia Wyrwa aus Rensefeld (v.l.), Katha Kreitlow (Cleverbrück) und Hedwig Geske (Bad Schwartau) lassen die beliebte Veranstaltung „orgel per bike“ wieder aufleben.

Bad Schwartau. „Die Vielfalt des Orgelbaus und Orgelklanges“ unter diesem Thema wird in Bad Schwartau wieder einmal zu der beliebten Veranstaltungsreihe „orgel per bike“ eingeladen. Gemeinsam wird am Sonntag, dem 2. September, von der Martinskirche Cleverbrück zur Christuskirche nach Bad Schwartau und St. Fabian nach Rensefeld geradelt. An jeder Station stellen die Kirchenmusikerinnen Katha Kreitlow, Hedwig Geske und Julia Wyrwa „ihre“ Orgeln mit Wort und Musik vor. Dauer jeweils zirka 30 Minuten.
„Es geht um die individuelle Bauweise der Orgeln, ihre speziellen Klangfarben und natürlich um die Orgelmusik“, erklären die Kirchenmusikerinnen. Jede von ihnen hat ein kleines musikalisches Programm vorbereitet, das die Besonderheiten der jeweiligen Orgel hervorhebt und zum Klingen bringt.
Die Choralbearbeitung „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ von Johann Sebastian Bach wird an jeder Orgel gespielt. Dabei ist nicht nur der unterschiedliche Klang der Orgeln zu erleben, sondern auch, wie ein und dasselbe Stück verschieden interpretiert werden kann.

Die Fahrradtour

Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr in der Martinskirche Cleverbrück. Dort können die Gäste nicht nur die große Noeske-Orgel kennenlernen, sondern auch eine kleine Truhenorgel. Beide Orgeln werden gemeinsam erklingen.
Gegen 16.30 Uhr geht es dann weiter „per bike“ zur Christuskirche (Beginn dort um 17 Uhr) und anschließend weiter nach Rensefeld zur St. Fabian-Kirche (18 Uhr). An jeder Station wartet eine kleine Erfrischung auf die Gäste. Wer nicht radeln kann oder möchte, kann den kostenlosen Shuttleservice in Anspruch nehmen. Der Eintritt ist frei.

Kulturerbe

Ende 2017 würdigte die Unesco-Kommission das über Jahrhunderte gewachsene kulturelle Erbe des deutschen Orgelbaus und der Orgelmusik mit der Aufnahme in das weltweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der Menschheit.
Jede Orgel ist einzigartig, denn sie ist eigens für den Raum entwickelt, in dem sie erklingt.
Deutschland hat mit zirka 50.000 Orgeln die höchste Orgeldichte der Welt. 3.500 hauptamtliche und rund 10.000 ehrenamtliche Organistinnen und Organisten sind hierzulande tätig.
Zirka 400 Orgelbaubetriebe in Deutschland bauen, restaurieren und erhalten die Orgeln und setzen das beeindruckende Orgelbau-Handwerk fort.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Nachbarschaftsaktion im Advent: „Ich öffne ein Türchen“ in Klingberg. (Foto: hfr)

Nachbarschaftsaktion im Advent: „Ich öffne ein Türchen“ in Klingberg

20.11.2018
Klingberg. Auch in diesem Jahr ruft der Dorfvorstand zu seiner kultigen Nachbarschaftsaktion im Advent „Ich öffne ein Türchen“ auf, bei der Klingberger Familien und Haushalte zu einem Becher Glühwein einladen. An jeweils einer Klingberger Adresse wird an den...
Der neue Seniorenbeirat der Gemeinde Scharbeutz: Dr. Eberhard Romahn (hinten von links nach rechts), Marlene Kuhn, Klaus Knoop, Gisela Pahlke, Axel Fick, Heidi Haller und Anne-Katrin Fedder (vorne von links nach rechts), Barbara Töpper und Klaudia Wunsch. (Foto: Gemeinde Scharbeutz)

Neu gewählter Seniorenbeirat in Scharbeutz

20.11.2018
Scharbeutz. In insgesamt zehn Dorfschaften der Gemeinde Scharbeutz wurden nach den Sommerferien in den Dorfschaftsversammlungen die Dorfvorstände und die Vertreter für den Seniorenbeirat gewählt. Der neu gewählte Seniorenbeirat der Gemeinde besteht aus insgesamt...
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Frau und Hund gerettet: Havarierte Yacht vor dem Hafen von Travemünde

16.11.2018
Travemünde. Am heutigen Freitagvormittag, dem 16. November, kam es zu einem technischen Defekt an Bord einer Segelyacht. Die Yachtinhaberin sowie ihr Hund wurden von Bord gerettet. Verletzt wurde dabei niemand. Um 11.09 Uhr wurde die Wasserschutzpolizei zu einem...
Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die „SchulKinoWoche": „Die Freiheit der Kunst ist Gradmesser einer demokratischen Gesellschaft.“ (Foto: Frank Peter)

Keine Filmschau nach Drohungen von Rechts gegen Kino und Timmendorfer Schule: Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die "SchulKinoWoche"

16.11.2018
Timmendorfer Strand/Bad Schwartau/Kiel. Nachdem per Mail eine anonyme, heftige Drohung aus der rechten Szene an die Grund- und Gemeinschaftsschule in Timmendorfer Strand und ein Kino in Bad Schwartau ging, sagte das Kino die...
Menschen mit Einschränkungen bieten Meike und Dr. Martin Barde – wie hier am Ruppersdorfer See – verschiedene Bildungsangebote. Um noch effektiver arbeiten zu können, suchen sie in der Gemeinde Ratekau weitere Flächen, auf denen Streuobstwiesen entstehen können.

Menschen mit Einschränkungen durch Obstbau teilhaben lassen: Flächen für neue Streuobstwiesen gesucht

16.11.2018
Ratekau. Die „Obst-Werkerei“ (Dr. Martin und Meike Barde GbR Dr. Martin und Meike Barde Natur und Teilhabe gGmbH) aus Travemünde befähigt Menschen mit Einschränkungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und nutzt dafür Möglichkeiten im Obstbau mit Hochstämmen....

UNTERNEHMEN DER REGION