Reporter Timmendorf

Touristische Kennzahlen der Gemeinde Timmendorfer Strand: Rückblick auf Rekordjahr 2018

Bilder
Die Gemeinde Timmendorfer Strand kann auf ein Rekordjahr 2018 zurückblicken. (Foto: TSNT GmbH)

Die Gemeinde Timmendorfer Strand kann auf ein Rekordjahr 2018 zurückblicken. (Foto: TSNT GmbH)

Timmendorfer Strand. Der Kurbetrieb, die Gemeinde und die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH präsentieren ihre Gäste- und Übernachtungszahlen: Eine mehr als positive Bilanz zur Tourismus-Saison 2018 zieht die Gemeinde Timmendorfer Strand und veröffentlicht jetzt die wichtigsten touristischen Kennzahlen 2018 für Timmendorfer Strand und Niendorf/Ostsee. Gleichzeitig wird hiermit die Entwicklung der Gäste- und Übernachtungszahlen im Zehn-Jahresvergleich von 2009 bis 2018 präsentiert.
So zeigt sich beim Vergleich der Gästeankünfte von dem bereits sehr erfolgreichen Jahr 2017 mit dem Jahr 2018 ein sattes Plus von 10,3 Prozent (Ankünfte 2017: 323.163 – Ankünfte 2018: 356.887). Betrachtet man die prozentuale Steigerung der Gästeankünfte von 2009 bis 2018 im Verlauf so ist eine enorme Steigerung von 67,3 Prozent festzustellen!

Die Auswertung der Übernachtungszahlen (alle Übernachtungen in Ferienwohnungen und Hotels und Pensionen) hat folgendes zum Ergebnis: Im Vergleich zum Vorjahr konnten 2018 5,3 Prozent mehr Übernachtungen für Timmendorfer Strand und Niendorf/Ostsee generiert werden (Übernachtungen 2017: 1.583.251 – Übernachtungen 2018: 1.664.526).
Hiermit überspringt Timmendorfer Strand erstmalig die Grenze von 1,6 Millionen Übernachtungen. Diese genannten Steigerungen sind überwiegend auf eine höhere Auslastung in der Vor- und Nachsaison zurückzuführen und bringen Timmendorfer Strand dem Ziel einer Ganzjahresdestination einen großen Schritt näher. Auch der Vergleich von 2009 bis 2018 zeigt ein großes Plus: eine Steigerung von 42,4 Prozent. Besonders bemerkenswert ist dies vor dem Hintergrund, dass es in den vergangenen zehn Jahren keine wesentlichen Kapazitätserweiterungen durch neue Hotels wie in anderen Ostseeorten gegeben hat.
 

„Die dargelegten Zahlen zeigen einmal mehr, dass sich die Investitionen in die Qualität der touristischen Infrastruktur sowie ein modernes Marketing mit zugkräftigen Events auszahlen,“ begründet Robert Wagner, Bürgermeister der Gemeinde Timmendorfer Strand den positiven Trend. „Der Tourismus in der Gemeinde Timmendorfer Strand so wie auch an der gesamten Ostseeküste befindet sich im Aufschwung“, ergänzt er. Sicherlich seien aber auch die Auswirkungen der allgemeinen weltpolitischen Situation mit den bekannten Szenarien aus den Krisengebieten an den Zahlen und dem Boom im Bereich Inlandstourismus ablesbar.
„Neben den Übernachtungsgästen haben aber auch die Tagesgäste ganz wesentlich zu dem Erfolg von 2018 beigetragen“, sagt Joachim Nitz, Geschäftsführer der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, „nimmt man die Einnahmen aus den Parkgebühren als Indikator, so stiegen die Zahlen der Tagesgäste 2018 um zirka 12,7 Prozent.“ Zieht man hingegen die Strandbenutzungsgebühr heran, so besuchten sogar zirka 82,3 Prozent mehr Tagesgäste Timmendorfer Strand und Niendorf als im verregneten Vorjahr. Dies ist natürlich dem langanhaltenden, hervorragenden Sommerwetter des letzten Jahres geschuldet.

Diese Ergebnisse bestärken die Verantwortlichen den Tourismus weiterhin sowohl im Marketing und in der Infrastruktur – auch mit Blick auf die wachsende Konkurrenz – qualitativ und hochwertig weiter zu entwickeln.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Auch die Gemeinde Ratekau profitiert vom Förderprogramm des Landes. Für die Sanierung der Sporthalle in Sereetz gibt es sogar die höchstmögliche Fördersumme in Höhe von 500.000 Euro. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Sanierung kommunaler Sportstätten: Hohe Fördergelder fließen nach Ostholstein

21.03.2019
Schleswig-Holstein. Das Innenministerium fördert in diesem Jahr die Sanierung von insgesamt 141 kommunalen Spielfeldern, Laufbahnen, Sporthallen und Schwimmsportstätten. Nach Angaben von Innenstaatssekretärin Kristina Herbst wird die Landesregierung knapp 18 Millionen...
Udo Brechtel, stv. Vorsitzender des NTSV, und Sabine Bremeyer (mit neuem Lauftrikot) vom Orga-Team, freuen sich mit Olaf Nelle (li., Sparkasse) und Jörg Braun (innogy) auf den Ostseelauf am kommenden Sonntag. (Foto: René Kleinschmidt)

Einschränkungen auf der Promenade und der Rodenbergstraße: Sparkassen-Ostseelauf am 24. März mit großem Teilnehmerfeld

20.03.2019
Timmendorfer Strand. Es ist wieder soweit: Am Sonntag, dem 24. März, findet mit dem Sparkassen-Ostseelauf das große Laufereignis zwischen Niendorf und Scharbeutz statt. Inzwischen ist die Zahl der Anmeldungen, besonders in den...
Dirk Scharbau (links) und Björn Jessen von der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand veranstalten am kommenden Samstag den „1. Fire on Ice-Cup“ im ETC. Zuschauer sind bei freiem Eintritt herzlich willkommen. (Foto: René Kleinschmidt)

Eisstockschießen-Turnier der Feuerwehr Timmendorfer Strand im ETC: „1. Fire on Ice-Cup“ mit 24 Mannschaften aus Feuerwehren und Politik

20.03.2019
Timmendorfer Strand. Die Freiwillige Feuerwehr Timmendorfer Strand veranstaltet am kommenden Samstag, dem 23. März, erstmals den „Fire on Ice-Cup“ im Eissport- und Tenniscentrum in Timmendorfer Strand, ein...
Dr. Christian Kuhnt, Intendant und Vorsitzender der Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival, ist Gast beim nächsten Terrassengespräch in Stockelsdorf.  Foto: Rouven Steinke/hfr

„Hier spielt die Musik!“: Stockelsdorfer Terrassengespräch am Herrenhaus

20.03.2019
Stockelsdorf. Unter dem getreuen Motto „Ein Thema - Zwei Sessel - Ein Moderator - Ein Ehrengast“ findet am Donnerstag, dem 21. März, das ­nächs­te „Stockelsdorfer Terrassengespräch“ am Stockelsdorfer Herrenhaus statt. Als Gast zum Thema „Hier spielt die Musik!“ wurde...
Obligatorische Scheckübergabe im Maritim Strandhotel in Travemünde: Präsidentin Regina Rieber-Kulzer (2.v.li.) und ihre Damen vom Vorstand überreichte die beiden Spenden an Torben Raschke und Prof. Peter Sieg (3. v. re.). (Foto: René Kleinschmidt)

Kiwanis Club Travemünde e.V.: 7.000 Euro für den guten Zweck gespendet

20.03.2019
Travemünde. Die Travemünder Kiwanis-Damen konnten kürzlich wieder zwei Spenden in der Gesamthöhe von 7.000 Euro übergeben. „Durch unsere Veranstaltungen im letzten Jahr wie Flohmarkt, Adventsbasar und Fest auf der Tornadowiese konnten wir durch Kaffee- und...

UNTERNEHMEN DER REGION