Reporter Eutin

Charlotte Westphal für die Deutschen Jugendmeisterschaften nominiert

Bilder

Griebel (t). Große Freude bei der Familie Westphal. Nach den erfolgreichen Starts in den Sichtungen für die diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften im Springen, erhielt Charlotte nun die Nominierung für die Teilnahme an der Deutschen Jugendmeisterschaft und fährt vom 12. bis 15. September nach Zeiskam in Rheinland-Pfalz.
Die Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM) der Dressur- und Springreiter finden seit 1959 (Springen) bzw. 1962 (Dressur) an jährlich wechselnden Austragungsorten statt. Die Meister werden in den Altersklassen Ponyreiter, Children (Springen), Junioren und Junge Reiter ermittelt. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt gemäß der den Landesverbänden zugeteilten Quote. Darüber hinaus sind die Mitglieder der Bundeskader zusätzlich startberechtigt. Die Deutschen Meister werden in den jeweiligen Altersklassen gemäß einem in der Ausschreibung veröffentlichten Wertungssystem über jeweils drei Wertungsprüfungen ermittelt. Seit dem Jahr 2007 wird auch das Bundesnachwuchschampionat der Dressurreiter im Rahmen der DJM ausgetragen.
Für Schleswig-Holstein fanden die diesjährigen Sichtungen auf den Turnieren auf Fehmarn und in Hörup statt. Charlotte konnte mit Cheyenne, in Hörup das Einlaufspringen und das Sichtungsspringen der Klasse M gewinnen und damit das Ticket für die Meisterschaft für sich lösen. In Zeiskam wird, die in diesem Jahr zwölf Jahre alt gewordene Amazone, in der Altersklasse der Children antreten.
Dies sind Jugendliche von zwölf bis 14 Jahren. Begleitet wird Charlotte von ihrer großen Schwester Luisa, die mit dem Holsteiner Wallach Cheyenne, aus der Zucht von Manfred von Allwörden, selbst bereits bis zur schweren Klasse erfolgreich war. Luisa wird gemeinsam mit ihrer kleinen Schwester, wie auch auf den anderen Turnieren, den Pacours abgehen und besprechen. Trainiert wird Charlotte mit ihrem Pferd und dem Pony Streicher von Andre Schulz auf der Anlage der Familie Achim Schulz in Havekost, der zu diesem Erfolg auch maßgeblich beigetragen hat.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Das Dorf hält wunderbar zusammen – auch die Kleinen helfen mit!

Die Dörpstraat ist keine Rennstrecke!

26.09.2019
Quisdorf (sh). „Wenn wir bei uns im Garten Fußball spielen, hören wir immer, wie schnell die Autos vorbei fahren“, berichtet Jonas B. Sein bester Freund Jonas H. stimmt ihm zu: „Die rasen hier richtig!“ Und das mitten in der Ortschaft.Quisdorf gehört zur Gemeinde...
Eva Krämer überreicht dem Bürgermeister Carsten Behnk ein zehnseitiges Forderungsschreiben mit Forderungen an die Stadt Eutin.

„Wir sind hier, wir sind laut?…

26.09.2019
Eutin (ml). Stolze 420 Mitstreiter haben sich am vergangen Freitag wieder einmal um 10:30 Uhr am Wasserturm getroffen, um gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Viele hatten große, bunte Plakate dabei, mit zum Beispiel den Aufschriften: „Rettet die grüne Lunge“ oder...

„Ich finds heftig, dass wir Kinder uns drum kümmern müssen, weil die Erwachsenen es nicht geregelt kriegen”

26.09.2019
Bosau (ed). Am Bosauer Badestrand ist so viel eigentlich nur an wirklich heißen Sommertagen los: Die komplette Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule tummelt sich hier – zuerst mit Müllzangen, dann mit Plakaten für den...
Faitrade ja! Steuerungsgruppe nein! PlanE sieht derzeit keine Basis, bei der Rezertifizierung von Eutin als Fairtradestadt mitzuwirken.

„Es wäre nicht ehrlich gewesen zu unterschreiben!“

26.09.2019
Eutin (aj). Es geht nicht um Befindlichkeiten. Es geht darum, den Titel „Fairtradestadt“ andauernd mit Substanz zu füllen und denjenigen, die sich in der Stadt genau dafür einsetzen, respektvoll und unterstützend zu begegnen. Beides haben Verwaltung und Bürgermeister...
Eine Fotowand erzählt in der Praxis von den Reiserlebnissen der Linses.

7832 Kilometer für ein Herzensanliegen

26.09.2019
Bad Malente-Gremsmühlen (aj). 16 Tage, zehn Länder, 7832 Kilometer, ein 23 Jahre alter Opel Frontera und am Ende eine Spendesumme von 4950 Euro - das ist die Bilanz einer etwas anderen Sommerreise, die die Eutiner Frank und Iris Linse für einen guten Zweck antraten:...

UNTERNEHMEN DER REGION