Reporter Eutin

Keine Luftballons aus Rücksicht auf die Natur!

Bilder
Aufpusten und quietschen lassen und wenn er platzt - ab in den Müll.

Aufpusten und quietschen lassen und wenn er platzt - ab in den Müll.

Malente (t). Die Idee klang zunächst toll: Die Europa- und Gemeinschaftsschule in Malente hatte zum diesjährigen Europatag eine besondere Aktion geplant: Die Schüler wollten selbstgestaltete Postkarten zum Thema „Frieden - grenzenlos in Europa und überall“ mit Luftballons in den Himmel schicken. Die Finder, so die Absicht, sollten dann die Karte mit eigenen Gedanken und eigener Kreativität weiter gestalten und dann zurückschicken. Dann aber stießen die Kinder auf Informationsvideos und -artikel über die verheerenden Folgen für Umwelt und Tiere. Die Luftballons und die Schnüre können nämlich für Tiere zur tödlichen Falle werden. Also stand schnell fest: Die Luftballonidee wird auf keinen Fall umgesetzt. Stattdessen entschieden die Kinder, symbolisch Tauben für den Frieden aufsteigen lassen und eine Müllsammelaktion zu starten.
Was aber nun mit den ganzen schönen Karten anfangen, die die Kinder inzwischen gestaltet hatten? Diese Karten wurden auf dem ganz normalen postalischen Weg zu den vielen Schulen in Europa geschickt, mit denen die Schule in den letzten Jahren Austausch pflegte, versehen mit der Luftballon-Geschichte, damit hoffentlich bald niemand mehr so eine unnötige Umweltsünde begeht. „Wir schickten die Karten an unsere Partnerschulen aus dem ERASMUS Programm der letzten drei Jahre nach Finnland, Rumänien und in die Türkei. Außerdem an die Schule unserer Partnerstadt in Barwice, die jährlich einen Austausch im Rahmen von Futura Baltica organisiert, an die Schulen der im Aufbau befindlichen Partnerschaften in Trento/Italien und Kolding/Dänemark. Und auch die Kinder aus dem Waisenhaus von Katrin Rhode Stiftung (AMPO / Sahel.de) in Ougadougo/Burkina Faso werden Post von uns bekommen - auf französisch!“, zählt Lehrerin Christine Duggen auf. Und die Luftballons? Wurden auch genutzt: Jedes Kind, das eine Karte gebastelt, gemalt oder geschrieben hatte, bekam einen Europa – Luftballon (gestiftet von der europa-union Ostholstein) - natürlich gegen das Versprechen, den Ballon hinterher sachgerecht im Plastikmüll zu entsorgen, wenn er denn zerplatze. 160 Lungen bliesen 160 europablaue Luftballons und dann wurde die Luft dann wieder unter lautem Quietschen herausgelassen - ein Mordsspaß. So war der Frust, nun doch keine Ballons gen Himmel steigen zu lassen, recht bald wieder vergessen. Ganz gespannt warten die Kinder nun auf die Antworten und haben gezeigt, dass sie ein waches Gespür für eine umweltbewusste Zukunft in Europa haben.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

30 Jahre SV Knudde 88 Giekau e.V.

22.09.2018
(vt) Am 18.09. besteht der Verein 30 Jahren. Was haben 1988 doch viele gedacht das wird doch nichts. Aber seit die letzten Kühe die ehemalige Kuhweide am Seekrug verlassen haben hat sich die Idee, einen Sportverein auf die Beine zu stellen, wie ein rollender...
Derzeit präsentiert sich das von toten Muscheln bedeckte künstliche Wasserbett fast wie ein Wanderweg

Plöner „Kunstau“ präsentiert sich derzeit als „Trockendock“

21.09.2018
Plön (los). Freigelegte Uferzonen, sinkende Wasserpegel, Inselbildung zwischen Hankenborg und Prinzeninsel – der niederschlagsarme heiße Sommer hat viele Bereiche der Plöner Gewässer ausgetrocknet. So präsentiert sich auch der kleine Durchstich, der die Plöner...
Diplom-Sozialarbeiterin Claudia Steil steht ab sofort Menschen mit Behinderung aus dem Kreis Plön mit einer umfassenden individuellen Beratung unterstützend zur Seite.

Neue EUTB-Beratungsstelle in der Plöner Johannisstraße

21.09.2018
Plön (los). Informativ, kostenlos, unabhängig: Diplom-Sozialarbeiterin Claudia Steil steht ab sofort Menschen mit Behinderung aus dem Kreis Plön mit einer umfassenden individuellen Beratung unterstützend zur Seite. Die „Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung“...
Die Vereinsvorsitzende der Landfrauen Plön und Umgebung Antje Jandrey.

Plöner Landfrauen feiern Jubiläum

21.09.2018
Sasel (los). Mit einer zünftigen Jubiläumsfeier haben die Landfrauen Plön und Umgebung das 70-jährige Bestehen ihres Vereins mit derzeit 156 Mitgliedern (davon 31 Bäuerinnen - fünf „Aktive“ und 26 „Altenteiler“) gefeiert. Die Vorsitzende Antje Jandrey, Saseler...
Scheckübergabe an der Tews-Kate: Georg Deutz und Frank Schumacher von der Kreisjägerschaft freuten sich über 500 Euro vom Förderverein für das Historische Bürgervogelschießen, den Annegret Böge-Braasch, Frank-Richard Proch und Simona Rex überbrachten.

Wald macht klug

21.09.2018
Eutin/Bad Malente-Gremsmühlen (aj). Kühle klare Luft, die ersten Herbstfarben, Waldduft und mittendrin 850 Kinder voller Tatendrang: Überall im Kreis tauchten am letzten Donnerstag vierte Klassen im Rahmen des Walderlebnistages in die Natur ein. Auch in Eutin und...

UNTERNEHMEN DER REGION