Reporter Eutin

„Seien Sie stolz auf sich!“

Bilder

Timmdorf (sh). „Heute ist ein besonderer Tag, ein Tag des Aufbruchs! Von nun an sind Sie Gesellen – und keine Auszubildende mehr“, erläuterte Thoralf Volkens, Obermeister der Innung Holstein Nord, die wichtige Bedeutung der Freisprechung.
Am 1. Februar 2019 feierten eine Junggesellin und zehn Junggesellen mit ihren Familien und Freunden das Ende ihrer dreieinhalb-jährigen Lehrzeit. Im traditionellen Landgasthof Kasch in Timmdorf bei Malente wurde zunächst gespeist. Mithilfe eines Beamers wurden dazu stimmungsvolle Motive aus dem Arbeitsbereich an eine Leinwand geworfen. Nach reichlich Kuchen, Torten und belegten Brötchen ging dann die Veranstaltung in den offiziellen Teil über.
„Sein Sie stolz auf sich! Feiern Sie! Und danken Sie denjenigen, die Sie während Ihrer Lehrzeit unterstützt haben“, lobte Thoralf Volkens die jungen Leute. „Gute Handwerker werden immer gebraucht!“
Dann wurde die Rede etwas ernster: „Handwerker zu sein ist auch ein Schicksal: Ihre Arbeit wird immer kritisch beäugt werden. Sie haben es schwerer als Arbeiter in anderen Berufsbranchen. Niemand guckt einem Chirurgen bei einer Operation über die Schulter. Oder einem Piloten beim Landen eines Flugzeugs – und zweifelt dann ihre Arbeit an ...“ Bei Handwerkern ist das anders.
 

Trotzdem hat man als Handwerker Glück. „Man sagt: ,Handwerk hat goldenen Boden’ – und das hat immer noch seine Gültigkeit“, erzählte Thoralf Volkens. „Das deutsche Handwerk ist eine tragende Säule der Wirtschaft.“
Dann machte der Obermeister der Innung Holstein Nord den ehemaligen Lehrlingen noch einmal deutlich, wie wichtig Pünktlichkeit und Verlässlichkeit ist, „denn nur zufriedene Kunden sind treu.“ Und dass man auch nach der Gesellenprüfung im Grunde noch nicht ausgelernt hat: „Veränderungen sind wichtig. Man muss sich immer weiterbilden. Technik schreitet voran, die Geschmäcker verändern sich.“ Man lernt nie aus.
 

Schließlich bedankte sich Thoralf Volkens bei den Eltern der ehemaligen Lehrlinge, bei den Handwerksmeistern und Betrieben, bei der Berufsschule sowie dem Prüfungsausschuss. Dann beendet er seine Rede mit den traditionellen Worten: „Ehret das Handwerk!“
Im Anschluss trat Jan Bluhm, Prüfungsvorsitzender und Fachlehrer der Berufsschule, vor. Auch er lobte den Jahrgang für die bestandenen Prüfungen und zeigte anhand eines Gesellenstücks, wie ein Teil der Prüfungen vonstatten ging: Die Lehrlinge erhielten einen Bauplan von einem Rollenblock und mussten diesen dann mit Sorgfalt und Präzision realisieren. (So ein Rollenblock wird zum Beispiel zur Unterstützung von sogenannten Langmaterialien an Pressen und Sägen eingesetzt.)
Dann bat Jan Bluhm die Junggesellin und die Junggesellen nacheinander nach vorn und überreichte ihnen feierlich die Gesellenbriefe. Es wurden folgende Lehrlinge freigesprochen: Jan Albrecht (Grebien GmbH, Fehmarn), Dominik-Tobias Anderson (Metallbau Nowacki GmbH, Stockelsdorf), Leon Bruhn (Buhmann & Buhmann Metallbau GmbH, Oldenburg), Lukas Eitz (Tim Eichstedt, Bad Malente OT Nüchel), Karim Fischer (Helmut Schulz Landmaschinen GmbH & Co., Fehmarn), Till Grün (Andreas, Thomas, Matthias Klotz, Bad Schwartau), Sascha Mester (Grebien GmbH, Fehmarn), Daniela Michalski (H.F. Meyer Haustechnik GmbH & Co. KG, Neustadt), Lukas Rabenhorst (Hüttmann Maschinen- und Metalltechnik GmbH, Ahrensbök), Manuel Stuchlik (Jörg Ehlers, Eutin) und Marvin Winter (Metallbau Nowacki GmbH, Stockelsdorf). Herzlichen Glückwunsch!



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Jürgen Barmwater, Anja Nagel, Robert Lynsche, Karin Holz, Torsten Nagel freuten sich über die Ehrungen.

Weiter auf Erfolgskurs mit Hühnern, Tauben und co.

15.02.2019
Eutin (t). Auf der Jahreshauptversammlung des Geflügelzuchtvereins Eutin von 1874konnte die 1. Vorsitzende Anja Nagel eine große Anzahl von Mitgliedern im Gasthaus Wittenburg in Fissau begrüßen. Unter dem Punkt Ehrungen wurde durch den 2. Vors. Jürgen Barmwater Anja...
Gemeindewehrführer Bernd Penter und Bürgermeisterin Tanja Rönck mit den Geehrten und Beförderten der Freiwilligen Feuerwehr Sieversdorf.

Ein arbeitsintensives, aber zufriedenstellendes Jahr

15.02.2019
Sieversdorf (t). In seinem Tätigkeitsbericht schaue er auf ein interessantes, sehr arbeitsintensives, aber auch auf ein sehr zufriedenstellendes Jahr 2018 zurück, sagte Michael Müller, der Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Sieversdorf bei der...
Matthias Benkstein aus dem Vorstand der Volksbank Eutin und Vertriebsleiter Jörn Grabbert mit Vertretern der Einrichtungen, die sich in diesem Jahr über einen Betrag aus dem Erlös des Gewinnsparens freuen.

„25 Prozent sind immer für Sie”

14.02.2019
Eutin (ed). Wenn sich Vertreter aus Kindertagesstätten, der Malenter DLRG und gemeinnützigen Einrichtungen der Region wie den Kindern auf Schmetterlingsflügeln oder dem Hof Kremper Au bei der Volksbank Eutin treffen, ist schon zu ahnen, dass es ein schöner Anlass sein...

Erst im Halbfinale war Schluss

14.02.2019
Eutin/Liebenau (t). 114 Badmintonspielerinnen und -spieler der Altersklassen U17 und U19 traten am 9. und 10. Februar im niedersächsischen Liebenau beim 1. Norddeutschen Ranglistenturnier des Badmintonnachwuchses gegeneinander an und kämpften um Ranglistenpunkte und...
Nach erster Einschätzung des Notarztes könnte ein internistischer Notfall Auslöser des Unfalls gewesen sein.

Tod auf der Landstraße

14.02.2019
Eutin. Am vergangenen Sonntag kam es auf der Landstraße 184 zwischen Eutin und Braak zu einem Verkehrsunfall. Der 72-jährige Mann aus Ahrensbök befuhr gegen 15 Uhr mit seinem Skoda die L 184 in Richtung Braak. Den bisherigen Ermittlungen...

UNTERNEHMEN DER REGION