Reporter Eutin

Wald macht klug

Bilder
Scheckübergabe an der Tews-Kate: Georg Deutz und Frank Schumacher von der Kreisjägerschaft freuten sich über 500 Euro vom Förderverein für das Historische Bürgervogelschießen, den Annegret Böge-Braasch, Frank-Richard Proch und Simona Rex überbrachten.

Scheckübergabe an der Tews-Kate: Georg Deutz und Frank Schumacher von der Kreisjägerschaft freuten sich über 500 Euro vom Förderverein für das Historische Bürgervogelschießen, den Annegret Böge-Braasch, Frank-Richard Proch und Simona Rex überbrachten.

Eutin/Bad Malente-Gremsmühlen (aj). Kühle klare Luft, die ersten Herbstfarben, Waldduft und mittendrin 850 Kinder voller Tatendrang: Überall im Kreis tauchten am letzten Donnerstag vierte Klassen im Rahmen des Walderlebnistages in die Natur ein. Auch in Eutin und Malente fanden im Dodauer Forst und im Wildgehege Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen den richtigen Weg von Lernstation zu Lernstation und wussten am Ende des Vormittages zum Beispiel, dass ein Jagdhorn abgewickelt vier Meter lang ist, wieviel Honig eine Biene in ihrem Leben sammelt und was Fledermäuse fressen. 130 Viertklässler aus Sieversdorf, Süsel und Malente trafen sich dafür in Malente an der Tews-Kate.
 
Ehe es auf den Rundweg ging, an dem Landfrauen, Angler und Jäger die jungen Entdecker erwarteten, gab es einen Fototermin. Mit 500 Euro unterstützte der Förderverein für das historische Bürgervogelschießen nämlich das Lernen im Grünen, das die Kreisjägerschaft seit 2005 verlässlich auf die Beine stellt: „Wenn man die Jugend frühzeitig an die Natur heranführt, bleibt etwas haften und das ist viel wert“, sagte die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, Annegret Böge-Braasch.
 
Der Vorsitzende der Kreisjägerschaft, Georg Deutz, freute sich über die Unterstützung. Für den Ehrenamtler und seine Mitstreiter von den anderen Vereinen und Gruppen ist der Walderlebnistag ein fester Termin, für den er sich wie alle anderen Berufstätigen auch, einen freien Tag nimmt. Pro Standort sind jeweils 30 bis 35 Leute im Einsatz. Nahe der Bräutigamseiche im Dodauer Forst warteten Ute Witt und Petra Ehlers an der ersten Station auf die Schülergruppen.
 
Die beiden Frauen vom Bläserkorps „Freischütz“ hatten nicht nur das geballte Wissen über Jagdhörner in petto, sondern auch Instrumente mitgebracht, an denen sich die Kinder selbst im Signalgeben versuchen konnten: „Es macht uns Freude und wer weiß, vielleicht ist auch jemand dabei, der Interesse für das Hornblasen hat“, erklärten sie, während es hinter ihnen knackte und die erste Truppe sich den Weg bahnte. Erleben, hören, riechen, schmecken, fühlen, den frischen Wind immer in der Nase, das ist das Konzept des Walderlebnistages. Und es ging auch diesmal wieder voll auf, wie ein Blick in die Kindergesichter zeigte.
 
Insgesamt 180 Kinder waren in Eutin unterwegs, neben den Klassen der Gustav-Peters-Schule war auch die Vierte der Heinrich-Harms-Schule in Hutzfeld dabei. Fragte man nach einem Urteil zum besonderen Schultag, gingen die Daumen nach oben: „Cool!“ Für manche war der Streifzug durch den Wald Neuland, andere kennen sich von Wanderungen oder Pilzsammeltouren gut aus. Alle miteinander aber hatten Spaß und nahmen außer Wissen ein Stück Lebendigkeit mit in ihre Schulen - dank der Landfrauen, Bläser, Imker, Naturschützer, Erna, Landwirte, Angler, Förster, Jäger und aller engagierten Unterstützer.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Hinweise nimmt die Polizei in Eutin unter der Telefonnummer 04521/8010 entgegen.

Zeugen nach Handtaschendiebstahl gesucht

18.01.2019
Eutin. Gegen 13:15 Uhr hielt sich eine 47-jährige Frau in einem Kaufhaus für Bedürftige in der Straße Am Stadtgraben in Eutin auf. Bei der Anprobe von Kleidungsstücken hatte die Kundin ihre Handtasche an einer Garderobe aufgehängt....

„Sie und Ihre Arbeit machen großen Eindruck auf uns“

17.01.2019
Eutin (ed). 750 Euro stecken in dem Weck-Glas, das Katrin Haase an Brigitte Maas, die Vorsitzende der Hospizinitiative überreicht – „so viel haben wir, glaube ich, noch nie zusammenbekommen“, strahlt die Inhaberin des Cox, „da haben wir wohl auch bei unseren...

Ein Nistplatz für gefährdete Flieger

17.01.2019
Eutin (ed). Trecker, Teleskoplader und Motorboot, BigBags voller Kies, ein paar Schwimmteile aus hochwertigem Kunststoff und eine Matte aus Schilf – dank dieser Ausrüstung, ausgezeichneter Kooperation, einer großen Portion Fachwissen um die Lebensgewohnheiten...
Auf dem Podium (v.l.): Michael Kuhr (Moderation), Bürgervorsteher Alfred Jeske, ab April tätiger ehrenamtlicher Bürgermeister Eberhard Rauch, Amtsvorsteher Gerold Fahrenkrog, noch hauptamtlich tätiger Bürgermeister Mario Schmidt und der neue Leitende Verwaltungsbeamte des Amtes Großer Plöner See, Stefan Dockwarder.

Bosau sieht Veränderungen entgegen

16.01.2019
Bosau (wh). Im Haus „Schwanensee“ mussten viele zusätzliche Stühle herangeschafft werden, so groß war das Interesse von rund 120 Bürgern der Gemeinde Bosau an einer Infoveranstaltung. In ihr ging es um bevorstehende Veränderungen im neuen Jahr. Im Mittelpunkt...
Gemeindewehrführer Heino Kreutzfeldt gratuliert Wehrführer Ralf Klesny bei der symbolischen Schlüsselübergabe.

„Ein Fahrzeug für die Bürger”

16.01.2019
Eutin-Neudorf (wh). Für die Kameraden der Neudorfer Feuerwehr und ihre Gäste sollte es am Samstag ein langer Abend werden. Der begann schon am Nachmittag mit der Übergabe des ersehnten neuen Löschfahrzeugs und endete spät nach einer tagesordnungsreichen...

UNTERNEHMEN DER REGION