Reporter Eutin

Zweiter Platz beim Tomatenwettbewerb

Bilder

Sarau (t). „Schon seit einigen Jahren beteiligen wir uns an den verschiedensten Aktionen und Wettbewerben die der Martin Meiners Förderverein anbietet“, erzählt Elke Sieck, die Leiterin des Kindergartens Schatzkiste. „In diesem Jahr wurden uns Tomatensamen zugeschickt, die wir aussäten und beim Wachstum beobachten.“ Die kleinen Pflanzen wurden von der Aussaatschale in kleine Töpfe gepflanzt und auf der Fensterbank gehegt und gepflegt, bis es endlich Zeit wurde, sie in große Töpfe zu setzen und nach draußen zu bringen. Dort standen sie unter dem großen Vordach des Kindergartens, geschützt vor Regen und schön in der Sonne, gut sichtbar für die Kinder. Nun musste täglich gegossen werden und die Tomatenpflanzen gediehen sehr gut. Es dauerte eine Zeit, bis die Kinder die ersten Blüten und kleinen Tomaten entdeckten. Nach drei Wochen Ferien waren alle sehr gespannt, was aus den Pflanzen geworden war. Der Nachbar hatte während dieser Zeit fleißig gegossen und trotz des wenig sonnigen Wetters hatten die Pflanzen sehr viele große grüne Früchte angesetzt. Allerdings waren es so viele Früchte, dass viele Äste durch die schwere Last abgebrochen waren und auch der norddeutsche Sommer nicht so richtig sommerlich war. Dennoch ernteten wir reichlich Tomaten und gaben sogar noch welche ab, weil wir sie gar nicht alle verbrauchen konnten. All das dokumentierten die Kinder auf einem großen Plakat für den Förderverein und in kleiner Ausführung für die eigenen Mappen. Nach dem Einsenden begann die Zeit des Wartens. „Und nun wissen wir es! Der zweite Platz für den Kindergarten Schatzkiste“, freut sich Elke Sieck. „Wir haben uns sehr gefreut und als Preis ein Tischschattenspiel bekommen, das wir uns gewünscht haben.“ Vor allem aber ist der beste Preis der Riesenspaß, den das Tomaten-Selberziehen gemacht hat: „Es hat uns viel Freude bereitet, dem Wachsen der Pflanzen aus so einem winzigen Korn zu beobachten, die Tomatenpflanzen zu pflegen und die Früchte zu ernten und gelernt haben wir auch eine ganze Menge. Das Schattentheater ist da eine tolle Zugabe!“



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Diese Herren sind in diesem Jahr noch spendabler als sonst: 20.000 Euro schüttet der Round Table Eutin Malente an tolle Projekte aus und rufen Vereine, Kindergärten, Schulen und andere Einrichtungen dazu auf, sich um einen Teil der Summe zu bewerben. Zeit dafür ist noch bis zum 31. März.

„Wir wollen 20.000 Euro ausgeben!“

24.01.2019
Eutin (ed). Spielgeräte für eine Spielgruppe oder ein Geschirrspüler für eine Kindertagespflege, ein Spielgerät für einen Kindergarten, Unterstützung beim Trommelkurs oder für die Leseförderung, für Musikunterricht oder eine dringend notwendige Anschaffung für die...

Das Motto heißt: „We serve!“

23.01.2019
Eutin (wh). Im nächsten Jahr wird der Eutiner Lions Club (gegründet im April 1970) fünfzig Jahre alt. Unter den aktuell 39 Mitgliedern sind auch immer noch einige Gründungsmitglieder aktiv dabei. Erster Präsident war der Eutiner Juwelier Fritz Schönke. Der...
Am 27. Januar, dem Holocaust-Gedenktag öffnet die Gedenkstätte Ahrensbök wieder nach der Winterpause und lädt gleichzeitig zur Vernissage einer besonderen Ausstellung ein: A Letter to Debbie ist aufgebaut rund um den Brief und die 13 Fotos, die Lieutenant Albert Gaynes im April 1945 an seine Frau Debbie schickte und ihr von den Grauen erzählte, denen er bei der Befreiung eines Außenlagers des KZs Dachau begegnete

Ein Brief an Debbie

23.01.2019
Ahrensbök (ed). “Ich habe heute die ganze Bestialität der Nazis gesehen in einem Horror-Konzentrationslager ... Ich erlebte mit meinen eigenen Augen den scheußlichen Anblick. Debbie. Ich hoffe, Du wirst niemals das sehen, was ich sehen werde bis ich sterbe.“ Das...
Jobst Richter (l.) als 1. und Michael Koch als 2. Vorsitzender des „Netzwerk Sport Malente e.V.“ sind die engagierten „Spielführer“ in einem vielversprechenden Team von sportbegeisterten Menschen in Malente.         Foto: Hasse

Über Sport wird nicht nur gesprochen

23.01.2019
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). „Es wurde überhaupt noch nicht über Sport gesprochen!“ hatte Jobst Richter während einer der ersten Gesprächsrunden zum Zukunftsprojekt „Malente 2030“ moniert, worauf Bürgermeisterin Tanja Rönck antwortete: „Ja, dann mach doch mal!“...
Dank der Spende des Lions Clubs Eutin über 500 Euro konnte sich die Bücherei der Wilhelm-Wisser-Schule in Hutzfeld rund 50 neue Bücher leisten.

Neuer Lesestoff für die Schulbücherei

23.01.2019
Hutzfeld (sh). „Die Bücherei ist für unsere Schüler ein wichtiger Treffpunkt“, erklärt Sven Ulmer, Schulleiter der Wilhelm-Wisser-Schule in Eutin und Hutzfeld. „Schon seit Jahren ist sie das Zentrum der Schule.“ Und er verrät: „Oft kommen sogar Gäste von...

UNTERNEHMEN DER REGION