Marco Gruemmer

Ameos: Abriss von Haus 18

Bilder

Neustadt in Holstein. Der Abbruchbagger ist seit Tagen im Dauereinsatz. Das alte Haus 18 auf dem Gelände des Ameos Klinikums in Neustadt ist so gut wie Geschichte. Im Auftrag der Ameos Krankenhausgesellschaft Holstein mbH hat Gollan Recycling das Gebäude nach der Schadstoffsanierung und der Entkernung sowie nach dem Rückbau des Sicherheitszaunes regelrecht platt gemacht. An dem Standort, wo aktuell nur Schutt zu sehen ist, entsteht ein hochmoderner Neubau.

 

„Der Neubau am Ameos Klinikum für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie ist eine wichtige Investition“, sagte Dr. Axel Paeger, Vorsitzender des Vorstandes der Ameos Gruppe, im April dieses Jahres, als der damalige Gesundheitsminister Heiner Garg einen Fördermittelbescheid über knapp 14 Millionen Euro überreichte (der reporter berichtete). Im Neubau werden auf einer Gesamtnutzfläche von über 2.800 Quadratmetern 60 sehr helle und lichte Einzelzimmer entstehen, die den heutigen räumlichen Anforderungen einer modernen medizinischen Behandlung für geschützt untergebrachte Patienten entsprechen. Damit wird die Kapazität im Vergleich zum alten Gebäude um 20 Betten erhöht. Zudem besteht die Möglichkeit, das Gebäude um ein weiteres Stockwerk mit 40 Plätzen zu ergänzen. Darüber hinaus wird das Gebäude auf dem aktuellen technischen und energetischen Stand sein. Gleichzeitig können bisherige Sicherheitseinrichtungen wie zum Beispiel die Zaunanlage oder Pfortengebäude weiter genutzt werden. (mg)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage