Marlies Henke

„Anmachparty“ brachte Licht ins Dunkel

Bilder

Neustadt in Holstein. „Der heutige Abend ist ein Lichtblick“, sagte Bürgemeister Mirko Spieckermann am Montag auf dem Marktplatz. Und mit diesem Lichtblick war nicht nur das Anschalten der Winterbeleuchtung gemeint, sondern auch die zahlreichen Gäste, die sich zur „Anmachparty“ auf dem Marktplatz eingefunden hatten und somit Spieckermanns These „Licht lockt Leute“ bestätigten. Gerade angesichts der für alle belastenden Coronazeit sei es schön, sich endlich wieder live begegnen zu dürfen, betonte der Bürgermeister.
 
Mit Musik und Tanz, Glühwein und Gesprächen gelang an diesem Abend ein gelungener Start in die dunkle Jahreszeit. Bereits zur Dämmerung begeisterte das Duo „Esther Jung und Lukas Kowalski“ mit Charme, großer Spielfreude und Virtuosität sein Publikum. Auch der feierliche Fackeltanz des Neustädter Volkstanzkreises sorgte für Stimmung und leuchtende Augen. Danach ging es mit Manpower und einem lautstarken Countdown an den Buzzer: Gemeinsam mit dem Gewerbevereinsvorsitzenden Sven Muchow, Stadtwerkeleiter Harald Wiese und Marcel Klöpner von der Beleuchtungsfirma „Die Schmücker“ schaltete Mirko Spieckermann die Winterbeleuchtung an.
 
Seit 2018 kann man die Innenstadt in der dunklen Jahreszeit in einem etwas anderes Licht betrachten. Denn statt der andernorts üblichen Sterne, Kugeln oder Kerzen kommt das Winterlicht in Neustadt ganz ohne typische Weihnachtsmotive aus. Die geschwungenen Lichtelemente an den Straßenlaternen sowie die Straßenüberhängungen zeigen das „Hafenheimat“-Logo des Stadtmarketings: ein abstrahiertes Schiffchen. In dieser Ausleuchtung wird Neustadt vom 1. November bis Ende Februar in Szene gesetzt.
 
Dass die Winterbeleuchtung ein fortlaufendes und großes Gemeinschaftsprojekt von Gewerbeverein, Tourismus-Service sowie Stadtmarketing ist und dazu noch zahlreiche weitere Unterstützerinnen und Unterstützer hat, beleuchtete Sven Muchow in seiner Ansprache. So sei die Aufgabe der Finanzierung in diesem Jahr mehr als erfolgreich durch die Ostholstein-Crowd gelöst worden. „Im Frühjahr haben rund 200 Unterstützerinnen und Unterstützer online und offline in 28 Tagen 119 Prozent der Zielsumme, nämlich 13.039,61 Euro gesammelt“ berichtete Sven Muchow. Von dem Geld konnte die Winterbeleuchtung um acht Mastmotive erweitert werden. „Jetzt kann man in der Brückstraße, der Kremper Straße, in der Hochtorstraße, auf dem Marktplatz am Hafen und in der Waschgrabenstraße sehen, was viele geleistet haben.“
 
Tipp für alle, die am Montag nicht dabei sein konnten: Ein Livestream der Anmachparty ist hier zu finden. (he)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen