Simon Krüger

Anzeige: Eventfabrik Neustadt

Neustadt. Seit Anfang des Jahres stehen die historischen Mauern des alten Lokhaus nun leer. Schnell hat sich allerdings ein neuer Eigentümer gefunden, der für das Gebäude multifunktionale Pläne hat.
Das Lokhaus ist ein erhaltenswertes Relikt aus der Zeit als Neustadt als Hafen und Handelsstandort auf die Bahnbindung angewiesen war. Im Jahre 1928 wurde der damalige Lokschuppen erstmals in Dienst gestellt. Ziel des jetzigen Inhabers ist es, das historische Baurelikt für die Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen und zeitgemäß herzurichten. Die Location, mit traumhaftem Ambiente und industriellem Charme, soll neuer Anziehungspunkt für Veranstaltungen jeglicher Art werden. So sollen hier künftig Firmenevents, Bälle, Hochzeiten, Konzerte und Partys ihren Platz finden.
Die Eröffnung soll am Ostersamstag, dem 31. März von 12 bis 16 Uhr stattfinden. Dazu ist jeder eingeladen, der sich für das neue Konzept interessiert oder einfach nur neugierig ist. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION