reporter Neustadt

Das war das Straßenkunst Festival Scharbeutz

Bilder

Scharbeutz. Das Straßenkunst Festival Scharbeutz ist etwas Besonderes - das zeigte sich auch am vergangenen Wochenende wieder. Vier Tage lang wurde hierbei der Scharbeutzer Kurpark und der Ostseeplatz zum bunten Festivalgelände. Internationale Straßenkünstlerinnen und -künstler begeisterten die Gäste mit hochkarätigen Auftritten und sorgten für eine sommerleichte Stimmung unter den Besuchern. Bei der Abschluss-Gala am letzten Festivalabend wurde den diesjährigen Gewinner-Artisten der Goldene Hut verliehen; die meisten Publikumsstimmen und damit den ersten Platz sicherten sich die drei Luftakrobatinnen von ‘Wise Fools‘.

Das Wetter meinte es gut mit dem Straßenkunst Festival Scharbeutz. Zwar regnete es bei der Eröffnung und ebenso bei der Abschlussgala, aber in der gesamten Zeit dazwischen blieb es vorwiegend trocken und teilweise sonnig. Das Festival war gut besucht - viele Zuschauerinnen und Zuschauer staunten und applaudierten begeistert an den drei Schauplätzen und entlohnten die internationalen Straßenkünstler mit einer Gage in den aufgestellten Hut.

 

Neuerungen beim diesjährigen Festival

Wer das Straßenkunst Festival Scharbeutz schon einmal besucht hatte, konnte in diesem Jahr ein paar Veränderungen feststellen. Durch den Bau der neuen Seebrücke stand der Scharbeutzer Seebrückenvorplatz nicht wie gewohnt als Veranstaltungsfläche zur Verfügung, sodass auf einen Schauplatz verzichtet werden musste.

Die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht - in diesem Jahr erstmals Veranstalter des Festivals - komprimierte daher das Festival mit drei Schauplätzen im Kurpark sowie auf dem angrenzenden Ostseeplatz und schaffte hier zusammen mit dem Partner ‘bajazzo veranstaltungen‘ eine bunte, stimmungsvolle Wohlfühlarena. Anders als in den Jahren zuvor bot diesmal nicht nur der Veranstaltungsplatz direkt am Kurparkhaus ein Areal mit Speisen, Getränken und einer hübsch dekorierten Sitzinsel, sondern ein zweiter Bereich im hinteren Teil des Kurparks - nahe des Ostseeplatzes - lud mit weiteren Gastronomie-Stände und charmant gestalteten Sitzbereichen dazu ein, es sich zwischen den Auftritten der Künstler gemütlich zu machen. Zwischen weißen Pagodenzelten wehten bunte Fahnen, mehrfarbige Wimpeltketten flatterten im Wind und Lichterketten schafften abends eine stimmungsvolle Atmosphäre, während dazwischen Stände mit Kunsthandwerk zum Bummeln und Schauen einluden. Treue Fans des Straßenkunstfestivals wie auch Besucher, die zum ersten Mal da waren, waren von dem neuen Veranstaltungsdesign begeistert und freuten sich über die besondere, fröhliche Stimmung, die dieses Festival jedes Jahr zu einem absoluten Sommerhighlight macht.

 

Die Gewinner

Jeder Gast konnte im Rahmen des großen Publikumsvotings seine Stimme für den Artistik-Auftritt geben, der ihn am meisten begeistert hatte. Diese Stimmen wurden am Sonntagabend ausgezählt und anschließend im Rahmen der Abschlussgala wurde der Goldene Hut an die diesjährigen Gewinner übergeben. Den ersten Platz belegte wie auch im Vorjahr ‘Wise Fools‘ - das finnisch-südafrikanische Zirkustrio mit einer sensationellen Luftakrobatik. Der zweite Platz ging an ‘El Kote‘, der mit seinen modernen und frechen Clown-Improvisationen das Publikum einband und zum Lachen brachte. Den dritten Platz konnte sich erneut der Zirkus- und Varietékünstler ‘Gilad Shabtay‘ aus Israel sichern, der mit viel Humor und verschiedenen Artistikdisziplinen die Zuschauer begeisterte.

Erstmalig bekamen nicht nur die großen Artisten, sondern auch die kleinen Nachwuchskünstler im Rahmen der Abschlussgala eine Bühne. Mehr als 300 Kinder hatten insgesamt an der kostenfreien Kinder-Artistik-Schule teilgenommen und einige von ihnen zeigten bei der Abschlussgala, was sie von den Profis gelernt hatten.

Auch im nächsten Sommer werden wieder internationale Straßenkünstler nach Scharbeutz kommen und die Besucher können sich schon jetzt für das Festival die erste Augustwoche vormerken; ein genauer Termin wird noch bekanntgegeben. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen