Alexander Baltz

„Dieses Buch ist ein kleiner Schatz“ Stadtmarketing stellte neues „hafenheimat-Ausmalbuch“ vor

Bilder
Das Ausmalbuch ist ein gemeinsames Projekt von Gewerbeverein und Stadtmarketing.

Das Ausmalbuch ist ein gemeinsames Projekt von Gewerbeverein und Stadtmarketing.

Neustadt. Pünktlich zum 775-jährigen Stadtjubiläum hat Neustadt ein neues und in dieser Form einzigartiges Souvenir für alle Neustadt-Fans im Programm, egal ob Gäste oder Einheimische: das „hafenheimat-Ausmalbuch“. Ein hochwertiges Buch mit Motiven der Stadt zum Ausmalen für Kinder und Erwachsene. Das Buch ist ab dem morgigen Donnerstag (25. Juli) für 7,75 Euro (angelehnt an das Stadtjubiläum) beim Tourismus-Service, im zeiTTor-Museum, der Vorverkaufshütte vor dem Rathaus am Markt, im eska-Kaufhaus und im Buchstaben am Markt erhältlich.
 
In der Projektgruppe für das Stadtjubiläum, der auch Bürgermeister Mirko Spieckermann angehört, sollten spezielle Souvenirs der Stadt entwickelt werden. Daraufhin wurde eine Gruppe aus Susanne Bimberg-Nittritz vom Gewerbeverein, Andrea Brunhöber (Stadtmarketing) und Larissa Klünder (Auszubildene Tourismus-Service) gebildet. Susanne Bimberg-Nittritz, gleichzeitig auch Inhaberin des Buchladens „Buchstabe am Markt“, hatte die Idee für ein Malbuch mit Motiven aus der Stadt, da sie in ihrem Buchladen immer wieder Nachfragen nach einem neustadtbezogenen Malbuch hatte.
 
Federführend wurde das Projekt von der Auszubildenden Larissa Klünder, die im August 2019 das dritte Lehrjahr in ihrer Ausbildung zur „Kauffrau für Tourismus und Freizeit“ antreten wird, umgesetzt. Für dieses Projekt hat sie ein Konzept erarbeitet, die Auswahl der Motive getroffen, die Angebote eingeholt und die Gestaltung koordiniert. Bei dem Verfassen der Texte für die Motive und bei der Auswahl der Motive selbst wurde Larissa Klünder von Uwe Muchow (Förderverein für das Museum der Stadt Neustadt) und Frank Wilschewski (zeiTTor-Museum) fachlich unterstützt. Die verantwortliche Ausbilderin Vera Heß, Werkleiterin des Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin, sagte: „Ich freue mich, dass wir mit Larissa Klünder eine engagierte Nachwuchskraft fördern dürfen, die bereits jetzt selbstständig Projekte planen, umsetzen und dabei eine Menge Erfahrungen sammeln kann.“
 
Die Umsetzung des Projektes begann im Februar. Die Grafikerin Sabrina Schlicht, gebürtige Neustädterin, hat nach der gemeinsamen Auswahl der Motive alle Fotos mit der Hand nachgezeichnet und teilweise etwas verändert. Somit handelt es sich bei den im Malbuch gezeigten Ausmalmotiven um echte Unikate. „Für mich war es etwas ganz besonderes, das für meine Heimatstadt machen zu dürfen“, so Sabrina Schlicht. Für die Auswahl der Fotos wurde das Archiv des Stadtmarketings durchforstet, eigene Bilder verwendet und der Neustädter Fotograf Harald Poppke eingebunden, der weitere Motive beisteuerte.
 
Bürgermeister Mirko Spieckermann zeigte sich sehr erfreut über das Projekt: „Ein hafenheimat-Produkt dieser Form fehlte bisher in unserer Schatzkiste und ich freue mich, dass diese durch das Ausmalbuch nun um einen neuen Schatz erweitert wird.“ (ab/red)


UNTERNEHMEN DER REGION