Alexander Baltz

Grömitz: Pflichtfeuerwehr war wichtiges Thema bei der Jahreshauptversammlung

Bilder

Grömitz. „Ich bin zum achten Mal dabei und es war noch nie so voll“, freute sich Bürgermeister Mark Burmeister am vergangenen Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Grömitz im Feuerwehrgerätehaus. „2019 bringt uns viele Herausforderungen - das Hauptthema des Jahres ist die Pflichtfeuerwehr, die in allen sechs Ortswehren eingeführt werden soll.“
 
Die Freiwillige Feuerwehr werde aber auf jeden Fall weiter bestehen und nicht aufgelöst, betonte Mark Burmeister weiter. Aktuell seien die Anhörungsschreiben fertiggestellt und würden ab dieser Woche verschickt. Wer angeschrieben wird, sei dabei Sache der Verwaltung. Mitte März würden die ersten Anhörungen von Bürgern dann starten. Das Verfahren soll mit allen rechtlichen Mitteln durchgesetzt werden. Besonders erfreulich: 36 Kameraden haben sich bisher freiwillig gefunden. Hierfür dankte Burmeister besonders der Unterstützung durch Gemeindewehrführer Björn Sachau.
 
Der Neubau der Anbauhalle des Feuerwehrgerätehauses soll bis Mitte Mai fertiggestellt sein; dann wird auch der neue ELW erwartet. Für den Neubau des Gerätehauses seien im Haushalt 2019 bereits 100.000 Euro Planungskosten vorgesehen.
 
Stellvertretender Ortswehrführer Kai Fischer blickte für den abwesenden Ortswehrführer Frank Kuntz im Jahresbericht 2018 auf 124 Einsätze zurück, sieben weniger als im Vorjahr. Darunter waren unter anderem drei Großbrände, 20 Einsätze der nachbarlichen Löschhilfe, 12 Fehlalarme und 24 Brandmelder-Alarme, sechs Umwelteinsätze und drei Mal Rettung von Menschenleben zurück. 47 Dienste wurden geleistet und 38 Lehrgänge besucht. Mit Stand vom 31.12. waren 34 Kameraden aktiv, sechs Zweitmitglied, 23 in der Ehrenabteilung und 541 passiv Mitglied. 11 Austritten stehen 12 Eintritten gegenüber. (ab)
 
Wahlen: Maschinist ELW-1: Lasse Hennings, Maschinist DLK: Finn-Torben Runge.
 
Beförderungen: Marius Carstens zum Oberfeuerwehrmann, Jacob Revenstorf zum Oberlöschmeister.
 
Ehrungen: Stefan Sohrweide (20 Jahre), Nicole Böder (25 Jahre). Löschmeister Uwe Engemann wurde zum Ehrenmitglied ernannt.


UNTERNEHMEN DER REGION